10 Juni 2020 | Gesundheit

Bauunternehmer nach “Missverständnis” erneut beauftragt

Windhoek/Onandjokwe (ste/NMH) - Laut Erasmus Amupolo, Eigentümer des Bauunternehmens Amupolo Building Construction, habe ein „Missverständnis“ zwischen ihm und dem beratenden Ingenieur dazu geführt, dass die Bodenarbeiten der neuen und lang erwarteten Entbindungseinrichtung im staatlichen Krankenhaus Onandjokwe, ohne Stahlverstärkung durchgeführt worden waren.

Er befinde sich nun nach Rücksprache mit dem namibischen Gesundheitsminister Kalumbi Shangula und dem Staatssekretär des Gesundheitsministeriums, Ben Nangombe, wieder auf dem Baugelände und werde so schnell es geht, die Bauarbeiten abschließen.

Dem Bauvorhaben wurde im Jahr 2016 Einhalt geboten, nachdem der Boden für die vorgeburtliche und postnatale Entbindungsstation des Krankenhauses, die zu einem Kostenpunkt von 59 Mio. N$ errichtet werden sollte, nicht den Vorgaben der Auftragsvergabe entsprach. Laut Amupolo hatte die Bodenqualität nicht Ausschreibungsspezifikationen entsprochen. Andererseits hat er die Arbeiten nun aufgenommen mit den Worten: „Wir müssen den gesamten Boden entfernen und durch einen neuen Boden ersetzen, für den Betonstahl eingesetzt wird. Dies ist eine neue Arbeit, für die ein neuer Kostenvoranschlag vorgelegt wurde.“

Wenngleich sein Angebot noch nicht formell angenommen worden sei, helfe ihm der Staat bei der Finanzierung der Einkäufe und somit bei der schnellen Fertigstellung. Bisher habe man sich noch nicht auf ein Stichdatum für die Fertigstellung geeinigt, bestätigte indessen der Chef des Onandjokwe Lutheran Hospital, Dr. Akutu Munyika.

Gleiche Nachricht

 

Küste bleibt verriegelt

vor 6 stunden | Gesundheit

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekDie Lockdown-Stufe-3 bleibt bis zum 31. August in der Erongo-Region in Kraft. Auch das strenge, damit verbundene Reiseverbot für die Einwohner von...

Weiterer COVID-19-Todesfall verzeichnet

vor 2 tagen - 31 Juli 2020 | Gesundheit

Windhoek (Nampa/sb) - Namibia hat seinen zehnten COVID-19-Todesfall verzeichnet, einen 41-Jährigen Mann aus Windhoek, der am Dienstag verstarb. Das gab der Gesundheitsminister, Kalumbi Shangula, gestern...

„Erongo vereint gegen Lockdown“

vor 3 tagen - 31 Juli 2020 | Gesundheit

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WBY/Windhoek Landesweit warten die Einwohner gespannt auf die nächsten Maßnahmen der Regierung im Kampf gegen COVID-19. Darüber will Präsident Hage Geingob heute...

Corona fordert weiteres Opfer

vor 4 tagen - 30 Juli 2020 | Gesundheit

Windhoek (ms) • Das Corona-Virus, dessen Ausbreitung sich hierzulande lange auf die Erongo-Region generell und die Hafenstadt Walvis Bay speziell zu beschränken schien, erfasst immer...

Zahlreiche Dienststellen geschlossen

vor 5 tagen - 29 Juli 2020 | Gesundheit

Von Frank SteffenWindhoek In einem Fernsehauftritt beschwor der namibische Gesundheitsminister, Dr. Kalumbi Shangula, gestern regelrecht die Einwohner Namibias, Vorsicht walten zu lassen und alles Menschenmögliche...

Rekordzahl Resultate bekannt

vor 6 tagen - 28 Juli 2020 | Gesundheit

Windhoek (ste) - Bisher unbestätigt von offizieller Seite wurde öfter der Vorwurf laut, dass die Auswertung von vorgenommenen COVID-19-Testen zu lange dauert. Nun gab das...

Ungewissheit plagt Erongo

1 woche her - 27 Juli 2020 | Gesundheit

Von Erwin LeuschnerSwakopmund/WindhoekDies ist eine sehr schwierige Situation. Wir sind mit einem unsichtbaren Feind konfrontiert“, sagte Hafeni Ndemula, Vizeminister für öffentliche Arbeiten, am Freitag in...

Kontaktverfolgung unterlaufen

1 woche her - 27 Juli 2020 | Gesundheit

Windhoek/Swakopmund (ms) • Die Kontaktverfolgung von Corona-Patienten in den Ortschaften Walvis Bay und Swakopmund wird offenbar dadurch erschwert, dass sich Betroffene bewusst einer Ortung entziehen.Dies...

Reinigungsaktion im Windhoeker Staatskrankenhaus

1 woche her - 24 Juli 2020 | Gesundheit

Windhoek (sb) • Die Notaufnahme des Katutura-Staatskrankenhauses in Windhoek wurde gestern desinfiziert. Die namibische Firma Rimota Group Cleaning Services griff dem Gesundheitsministerium mit der Reinigungsaktion...

Infektionsgeschehen geprüft

1 woche her - 24 Juli 2020 | Gesundheit

Von Erwin LeuschnerSwakopmund/Walvis BayWir sind hier, um den Menschen in dieser Region unser Mitgefühl, unsere Solidarität und unsere Verbundenheit zu zeigen. Wir sind auch hier,...