30 Januar 2020 | Verkehr & Transport

Bauarbeiten des Zweispuriger 4A Ausbaus fertiggestellt

Windhoek (cr) - Die Straßenbehörde (Roads Authority, RA) hat am Dienstag nach Abschluss der Bauarbeiten den Abschnitt 4A der neuen Fernstraße zwischen Windhoek und Okahandja (bis auf Höhe von Osona) für den Verkehr freigegeben. Der fertiggestellte Ausbau der Straße in eine zweispurige Straße, jeweils mit Doppelbahn, erstreckt sich über 27 Kilometer vom Okapuka-Rivier bis zum Omakunde-Rivier und soll zu einem späteren Zeitpunkt noch von Präsident Hage Geingob offiziell eingeweiht werden.

Der Geschäftsführer der RA, Conrad Lutombi, erklärte, dass der Ausbau dieses Abschnitts den Bau von drei neuen rivier-überquerenden Brücken, die Verbreiterung bestehender Brücken sowie den Bau von vier neuen Anschlüssen und einer fünf Kilometer langen Distriktstraße, die im Grunde parallel zu dieser Straße verläuft, sowie eine 8,5 km lange Schotterstraßenverbindung beinhaltet habe. Die Straße ist außerdem mit einer Umzäunung umsäumt, die Fußgänger und Tiere daran hindert, die Autobahn zu überqueren.

Lutombi sagte ferner: „Es wird keine Frontalkollisionen mehr geben, da die Straße durch eine Barriere getrennt ist.“ Außerdem kündigte er die Errichtung einer weiteren Barriere an, die von Brakwater bis Okahandja weiterführen wird, wodurch illegale Wendemanöver verhindert werden sollen. Foto: Tanja Bause

Gleiche Nachricht

 

Johnson droht offen mit Rückzug des Brexit-Gesetzes

vor 3 monaten - 22 Oktober 2019 | Verkehr & Transport

London (dpa) - Der britische Premierminister Boris Johnson hat offen damit gedroht, seinen Brexit-Deal aus dem Parlament zurückzuziehen und Neuwahlen anzustreben. Dies sei dann nötig,...

Meilenstein für Namport: Vier Hafenkräne zeitgleich im Einsatz

vor 5 monaten - 18 September 2019 | Verkehr & Transport

Ein Meilenstein für die Hafenbehörde NamPort: Vor wenigen Tagen waren alle vier neuen gigantischen STS-Kräne (Ship-to-shore) auf dem neuen Containerterminal in Walvis Bay zur gleichen...

Schnellkur für Infrastruktur

vor 6 monaten - 05 August 2019 | Verkehr & Transport

Von Frank Steffen, Windhoek Die Entwicklungsbank des südlichen Afrikas (DBSA) und ihr hiesiges Gegenstück, die Development Bank of Namibia (DBN), gaben zum Ende des Wirtschaftswachstums-Gipfels,...

Containerterminal ist startbereit

vor 6 monaten - 02 August 2019 | Verkehr & Transport

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis BayDer neue Containerterminal im Hafen von Walvis Bay wird zwar heute offiziell eingeweiht, doch bis zur vollständigen Inbetriebnahme wird es noch...

Wasserlecks verschwenden 14,8%

vor 8 monaten - 23 Mai 2019 | Verkehr & Transport

Von Eberhard Hofmann Windhoek - Viele besorgte Einwohner fanden im überfüllten Vortragssaal der Namibia Wissenschaftlichen Gesellschaf (NWG) am Dienstagabend nur noch Stehplätze, um bei...

NHE plant Wohnungsbau

vor 8 monaten - 23 Mai 2019 | Verkehr & Transport

Windhoek (ste) • Die Nationale Wohnungsbaugesellschaft NHE hat laut Pressesprecher Eric Libongani vor, 170 Millionen Namibia-Dollar für den Bau von 3034 Wohnungen auszugeben, die jeweils...

Suche nach einem kontinentalen Konzept

vor 11 monaten - 12 März 2019 | Verkehr & Transport

Von Frank Steffen, Windhoek/Swakopmund Momentan trifft sich die Vereinigung der afrikanischen Straßenbaubehörden („African Road Maintenance Fund Administrators“, ARMFA) zum 17. Mal seit ihrer Gründung an...

Fünf Kreuzfahrtschiffe, tausende Passagiere

vor 1 jahr - 10 Januar 2019 | Verkehr & Transport

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Gleich fünf Kreuzfahrtschiffe werden in diesem Monat im Hafen von Walvis Bay erwartet. Das teilte die Hafenbehörde NamPort jetzt schriftlich mit...

Straßenbau an der Umgehungsstraße dauert an

vor 1 jahr - 14 November 2018 | Verkehr & Transport

Wiederholte Nachfragen im Ministerium für öffentliche Arbeiten werden an die Straßenbaubehörde (Roads Authority) weitergeleitet, doch auch diese verweigert jegliche Auskunft. Daher konnte nicht in Erfahrung...

Sparmaßnahmen treten in Kraft

vor 1 jahr - 03 August 2018 | Verkehr & Transport

Von Frank Steffen, Windhoek Normalerweise trifft sich der aus Vertretern der Stadt sowie des namibischen Wasserversorgers - dem Staatsbetrieb NamWater - und weiteren Regierungsbehörden zusammengestellte...