08 Mai 2013 | Kommentar

Ausgewogenheit gesucht

Eberhard Hofmann Als „kleines“ Land unterhält Namibia eine ungeheure, aber zugleich chancenreiche Vielfalt an Handels- und Auslandsbeziehungen. Neben Südafrika sind es Beziehungen zum europäischen Kontinent ehemaliger Kolonialmächte. Zum Anderen wächst der Austausch mit dem emsigen Partner China sprunghaft. Dabei hat die Regierung darauf zu achten, dass aus den Beziehungen keine neuen Abhängigkeiten entstehen, die die Souveränität, die Handlungsfähigkeit und die Glaubwürdigkeit Namibias als souveränen Staat bedrohen. Was vor 25 Jahren – als Namibia noch nicht souverän war – für junge postkoloniale Staaten bei ihren Auslandsbeziehungen zwischen Ost und West ein Balanceakt war, ist heute für Namibia ein Interessenspiel mit und zwischen Großpartnern, sprich die EU und USA auf der einen und China zunehmend auf der anderen Seite. Namibia genießt den Vorteil, infolge seiner bisher stabilen wirtschaftspolitischen Entwicklung in beiden Lagern, der westlichen und asiatischen Großpartner, auf hohe Anerkennung zu treffen. Künftig gilt immer mehr, nach dem eigenen, verfassungsmäßigen Wertesystem und nach nationalen Interessen zwischen den Blöcken ausgewogene Beziehungen zu pflegen.

Gleiche Nachricht

 

Ausweg aus Sackgasse gesucht

vor 3 tagen - 20 Oktober 2021 | Meinung & Kommentare

In einer Naturkatastrophe wie Überschwemmung oder bei Vulkanausbruch kann der Mensch auf der Flucht sich selbst und bestenfalls ein wenig Hab und Gut retten. In...

Ist der Ruf erst ruiniert…

vor 4 tagen - 19 Oktober 2021 | Meinung & Kommentare

Mehr als dreißig Jahre lang hat sich Namibia als einzigartiges Umweltschutzland feiern lassen. Zu jeder Gelegenheit wurde betont, dass der in der namibischen Verfassung...

Öl-Lobby hat Staat im Griff

1 woche her - 14 Oktober 2021 | Meinung & Kommentare

Eine Staatszeitung plapperte dem Swapo-Hinterbänkler Tjekero Tweya alles nach, was dieser ihr als Vorsitzender des Ständigen Parlamentarischen Ausschusses für Natürliche Ressourcen mundgerecht verabreichte. Trotzdem...

Wir alle investieren in Bergbau

1 woche her - 12 Oktober 2021 | Meinung & Kommentare

Auf der Internetseite von “Miningscout: Bergbauwissen für smarte Anleger” ist ein Artikel mit dem Titel „Entstehung einer Mine - Von der Exploration bis zum Abbau“...

Staat zeigt kein Rückgrat

vor 4 wochen - 23 September 2021 | Meinung & Kommentare

Die OvaHerero und Nama sowie die mitlaufenden Oppositionsparteien haben in dem Streit um das Genozid-Grundsatzabkommen nichts zu verlieren. Erstgenannte versuchen verständlicherweise eine hohe Wiedergutmachung durchzusetzen...

EU macht Namibia & Afrika was vor

vor 1 monat - 22 September 2021 | Meinung & Kommentare

Im Juli hatte die AZ auf den Umstand gewiesen, dass die EU den afrikanischen Ländern erklärt hatte, welche Vakzine von ihr akzeptiert worden waren, diese...

Ungeniertes Anspruchsdenken

vor 1 monat - 09 September 2021 | Meinung & Kommentare

Am vergangenen Montag zitierte eine namibische Tageszeitung die Pressesprecherin der SWAPO-Partei, Hilma Nicanor: „Wir haben nicht die Apartheid bekämpft nur um arm zu bleiben.“ Dadurch...

Wüstenlöwen brauchen Hilfe

vor 1 monat - 31 August 2021 | Meinung & Kommentare

Am 29. November 2019 brachte die AZ einen Artikel mit dem Titel „Freiwilligenarbeit für Namibias Wildpferde“. Darin stand: „Die Population der namibischen Wildpferde ist wieder...

Heldentag verliert an Relevanz

vor 1 monat - 30 August 2021 | Meinung & Kommentare

Ein Held entspricht normalerweise den Vorgaben der jeweiligen Kultur und somit verwundert es heute gar keinen mehr, dass die heroischen Fähigkeiten nicht unbedingt nur körperlicher...

Schleichende Hoffnungslosigkeit

vor 1 monat - 25 August 2021 | Meinung & Kommentare

Es besteht kein Zweifel daran, dass die psychischen Auswirkungen der Pandemie weitaus gravierender sind als bisher angenommen. Viele Menschen versuchen noch mit der sogenannten „neuen...