24 Dezember 2008 | Politik

Aufklärung zu Wahlen 2009

Windhoek - Das Büro des Ombudsmannes wird Anfang kommenden Jahres eine große Kampagne starten und dabei die bevorstehenden Parlaments- und Präsidentschaftswahlen thematisieren. Das sagte Ombudsmann John Walters jetzt zur AZ. Die Aktion diene der Aufklärung im Vorfeld des Urnenganges. "Es ist das Recht eines jeden Namibiers, an der Wahl teilzunehmen oder auch Mitglied in einer Partei zu sein", nannte er inhaltliche Schwerpunkte der Aufklärung.

Vor dem Hintergrund teils heftiger verbaler und physischer Auseinandersetzungen zwischen Parteien und deren Anhängern in diesem Jahr sieht der Ombudsmann das politische Klima in Namibia mit Sorge. Auch die Situation der Menschenrechte lasse zu wünschen übrig. "Wir haben zwar Fortschritte gemacht, aber angesichts der sozio-ökonomischen Situation müssen wir uns fragen, ob wir wirklich genug getan haben, dass alle Menschen Zugang zu Wasser, Strom und Unterkünften bzw. Häusern haben", sagte Walters.

Erst vor wenigen Tagen äußerte der Ombudsmann den Wunsch nach einer "stärkeren Zivilgesellschaft", um die Menschenrechte auf einem hohen Niveau zu halten. "Die Menschen müssen aktiver werden, dann können wir auch etwas bewegen", sagte Walters auf AZ-Nachfrage. Vor einer Woche hat die namibische Menschenrechtsgesellschaft NGfM den vorläufigen Bericht zur Situation der Menschenrechte 2008 herausgegeben. Darin wird von der Verschlechterung der Situation gesprochen, ausgelöst vor allem durch die Veränderung des politischen Klimas (AZ berichtete).

Gleiche Nachricht

 

Neue Bewerber für Wahlkommission

vor 10 stunden | Politik

Windhoek (bw) - Die Amtszeit von drei Mitgliedern der namibischen Wahlkommission endet Mitte September.Daher sollen am heutigen Montag 15 Bewerber im Beisein der Öffentlichkeit interviewt...

Auftragsvergabe hinterfragt

vor 4 tagen - 06 Mai 2021 | Politik

Von Frank Steffen, WindhoekIm November 2020 hatte das Institut für Öffentliche Politforschung (IPPR) das Fehlen eines systemübergreifenden Rahmens moniert, demzufolge Vermögenswerte sowie eventuelle Interessenkonflikte seitens...

EFF: Cassinga war ein Genozid

vor 4 tagen - 06 Mai 2021 | Politik

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek/JohannesburgAm 4. Mai 1978 haben südafrikanische Streitkräfte einen Angriff auf Cassinga in Angola gestartet. Laut angolanischen Angaben wurden dabei 624 Menschen getötet...

Grenzöffnung gefordert

vor 4 tagen - 06 Mai 2021 | Politik

Windhoek (NAMPA/km) - Die Ministerin für Internationale Beziehungen und Zusammenarbeit, Netumbo Nandi-Ndaitwah, hat auf einem Beratungstreffen zu den namibisch-angolanischen Beziehungen die sich noch immer in...

Windhoek +30-Erklärung verabschiedet

vor 4 tagen - 06 Mai 2021 | Politik

Von Katharina Moser, WindhoekZum Abschluss des Internationalen Tags der Pressefreiheit haben die Teilnehmer der Konferenz am Montag die Windhoek +30 – Erklärung verabschiedet. Die feierliche...

Aufruf zur Impfung

vor 5 tagen - 05 Mai 2021 | Politik

Windhoek (km) - Das Ministerium für Umwelt, Forstwesen und Tourismus hat Angestellte des Tourismussektors aufgefordert, sich gegen den Corona-Virus impfen zu lassen. „Obwohl die Impfung...

Keine Einsicht gewährt

1 woche her - 28 April 2021 | Politik

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Impalila/Windhoek Die traditionellen Behörden in der Sambesi-Region und die auf der Insel Impalila wohnende Gemeinschaft haben sich von der Bewegung Zambezi-Lives-Matter distanziert...

Neues Budget zur Veteranenunterstützung

1 woche her - 28 April 2021 | Politik

Windhoek (km/NAMPA) - Der Haushaltsplan für das kommende Finanzjahr sieht 861,3 Millionen N$ für die Versorgung von Kriegsveteranen vor, wie Verteidigungsminister Frans Kapofi am Montag...

Programm für Feierlichkeiten des Europatags vorgestellt

1 woche her - 27 April 2021 | Politik

Windhoek (sb) - Die Delegation der Europäischen Union (EU) in Namibia stellte am Freitag offiziell das Programm im Rahmen des Europatags 2021 vor, der jährlich...

Erfolgreiche Forum-Gründung

vor 2 wochen - 26 April 2021 | Politik

Von Eberhard Hofmann u. Frank Steffen - Windhoek/Swakopmund Am vergangenen Donnerstagabend konnten zahlreiche Angehörige der deutschen Sprachgruppe aus Swakopmund und Windhoek sowie weitere elektronisch-verbundene Teilnehmer...