04 Januar 2019 | Meinung

Auf ein Neues und Gürtel enger geschnallt

Der Vollmond hat vor Jahresende trotz vorherrschender Skepsis toch noch plek-plek Regen auf´s Hochland gebracht. Moskitos schwärmen in schwülen Nächten aus. Piesacken den Menschen, der nich an die Küste entflohen is, auf Landesart. Das heißt parasitär nach Beutementalität saugen die Blut. „Den besonderen Saft“, meint der Teufel namens Mephisto.

Zaghaft melden sich Kröten und Frösche aus angefeuchteten Senken. Bekanntlich unterscheiden sich unter den Amphibien Protestanten von Katholiken, weil die einen schrill „Luther-Luther-Luther“ trällern, und die anderen im Bass „Paabst-Paabst-Paabst“ unken.

Das neue Jahr hat mit Unkenrufen das alten geendet. Südlich des Oranje melden große Baufirmen Pleite an. Bei uns stockt das Baugewerbe. Im namibischen Haus kommt sogar der Staat in Zahlungsverzug. Und kurz vor Heiligabend setzt Herr Calle Schlettwein, Schatzmeister im Lande der Bravourösen, noch eins drauf.

Auf Gerüchte der Finanzkreise im Ausland, dass Namibia, sprich das Gouvernement, erwäge, sich vom SA Rand abzukoppeln, reagiert selbiger Schatzmeister mit der Erklärung, das Thema sei nich „imminent“ (sic!), also nich drohend, nich nahe bevorstehend. Wie sollste das deuten? So fragen sich versierte Kräfte der Journaille. Ergo, jetzt nich drohend, aber demnächst. Wenn´s dem Esel zu wohl wird, geht er aufs Eis. Jesslaik, stellt Euch vor, der Nam-Dollar wird zur Mickey-Maus-Währung wie Kwanza und Kwacha und Zim-Dollar.

Na denn, auf ein Neues!

Gleiche Nachricht

 

Vom Fischen ­nach Beweismitteln

vor 1 tag - 27 Januar 2020 | Meinung & Kommentare

Angelausflug. Dieses Wort fällt immer dann, wenn Angeklagte defekte Dursuchungsbeschlüsse der Anti-Korruptionskommission (ACC) anfechten, wenn deren Ermittler mal wieder in die Wohnung eines Verdächtigen eingedrungen...

Moratorium wird zu Verblendung

1 woche her - 20 Januar 2020 | Meinung & Kommentare

In den ersten Wochen des Novembers verkündete der Informationsminister, dass das Kabinett das seit April 2019 geltende Moratorium auf das Schlagen und Transportieren von Nutzholz...

Wenn Polizisten zu Tätern werden

1 woche her - 15 Januar 2020 | Meinung & Kommentare

Die Polizei wiegt ein Unrecht gegen ein anderes auf, wenn sie versucht, Übergriffe von Sicherheitskräften durch Fehlverhalten misshandelter Zivilisten zu relativieren.Die hohe Anzahl Morde im...

Potenzial nicht ausgeschöpft

vor 2 wochen - 10 Januar 2020 | Meinung & Kommentare

Das St. Boniface Colleges schneidet seit Jahren als beste der Schulen ab, wenn es um die „Ordinary-Level“-Resultate geht – allerdings nimmt sie nicht an den...

Und so einfach geht das

vor 3 wochen - 03 Januar 2020 | Meinung & Kommentare

Man sollte davon ausgehen dürfen, dass eine Partei, die seit bald 30 Jahren Namibia regiert, ständig in der ausgezeichneten Ausgangsposition verkehrte, unbeliebte Entschlüsse durchsetzen zu...

Eine Zeit des Wandels

vor 4 wochen - 31 Dezember 2019 | Meinung & Kommentare

Die Regierungspartei musste durch die Wahl am Ende des Jahres feststellen, dass alles ein Verfalldatum hat - auch die errungene Freiheit. Immer öfter argumentieren Jugendliche,...

Der Täter ist männlich

vor 1 monat - 18 Dezember 2019 | Meinung & Kommentare

Von den 4600 verurteilten Gefängnisinsassen in Namibia sind nur 3,2 Prozent Frauen. Die numerische Differenz ist gewaltig, aber nicht außergewöhnlich. Zum Vergleich: in Südafrika sind...

Wenn der Zweck die Mittel heiligt

vor 1 monat - 17 Dezember 2019 | Meinung & Kommentare

Mit der Festlegung eines allgemeingültigen Kautionsbetrages für festgenommene Verkehrssünder wird nicht das Gebot der Gleichbehandlung erfüllt, sondern das genaue Gegenteil bewirkt.Die Vereinheitlichung widerspricht dem Grundsatz,...

Teufelskreis der Gewalt brechen

vor 1 monat - 13 Dezember 2019 | Meinung & Kommentare

Die neue EU-Botschafterin Sinikka Antila ist von dem Ausmaß häuslicher Gewalt in Namibia entsetzt. Sie war von 2001 bis 2003 als Geschäftsträgerin der finnischen Botschaft...

Von kollektiver Entfremdung

vor 1 monat - 12 Dezember 2019 | Meinung & Kommentare

Es sind subtile Zeichen, die den Hauch eines Wandels andeuten, die nahelegen, dass etwas in Bewegung geraten ist, sich etwas in der öffentlichen Wahrnehmung verschoben...