28 Mai 2019 | Afrika

Amtsinhaber Mutharika gewinnt Präsidentenwahl in Malawi knapp

Lilongwe (dpa) - Malawis Staatschef Peter Mutharika hat sich bei der Präsidentenwahl knapp eine zweite Amtszeit gesichert. Auf den 78-Jährigen entfielen 38,6 Prozent der Stimmen, auf Oppositionsführer Lazarus Chakwera, einen früheren Pastor, 35,4 Prozent, wie die Wahlkommission am Montag mitteilte. Die Veröffentlichung der Ergebnisse der Wahl vom vergangenen Dienstag hatte sich wegen Beschwerden der Opposition verzögert.

Malawi mit seinen rund 17 Millionen Einwohnern ist einem UN-Index zufolge eines der 20 ärmsten Länder der Welt. Dennoch hatten EU-Wahlbeobachter von einer gut organisierten Abstimmung gesprochen. Sie kritisierten jedoch, dass staatliche Mittel für den Wahlkampf missbraucht worden seien und Mutharikas Partei daher im Vorteil gewesen sei.

Bei der Präsidentenwahl waren sieben Kandidaten angetreten. Die rund sieben Millionen Wahlberechtigten stimmten auch über ein neues Parlament und Regionalvertretungen ab.

Mutharika regiert das Land im Südosten Afrikas seit 2014. Seiner Regierung wurde vorgeworfen, nicht ausreichend gegen Korruption und die Tötung von Menschen mit Albinismus vorgegangen zu sein. Wie in vielen afrikanischen Ländern herrscht in Malawi der Aberglaube, dass die hellen Haare, die Haut und Körperteile von Menschen mit der Pigmentstörung magische Kräfte besäßen. Etliche wurden Opfer von Gewalt.

Die Wirtschaft ist stark abhängig von der Landwirtschaft und der Weltbank zufolge sehr «anfällig für externe Schocks» - wie etwa Wetterkatastrophen. Das zeigte sich Mitte März: Der tropische Wirbelsturm «Idai» zog über Mosambik und richtete auch im Süden Malawis große Verwüstungen an. Nach Angaben des UN-Nothilfebüros waren fast 870 000 Menschen betroffen, 87 000 Menschen mussten ihr Zuhause verlassen.

Gleiche Nachricht

 

Algerien trauert um Bouteflika

vor 1 monat - 21 September 2021 | Afrika

Algier Deutsche Presse-Agentur - dpaAlgerien trauert um seinen früheren Staatschef Abdelaziz Bouteflika nach dessen Tod im Alter von 84 Jahren. Der langjährige Präsident starb am...

Bienenschwarm tötet 64 gefährdete Brillenpinguine in Südafrika

vor 1 monat - 21 September 2021 | Afrika

Kapstadt (dpa) – In der südafrikanischen Touristenmetropole Kapstadt sind 64 Pinguinen wohl von einem Bienenschwarm getötet worden. Das sagte eine Sprecherin der Südafrikanischen Naturschutzbehörde...

Forum zu Nahrungsmittelsystemen in Afrika

vor 1 monat - 15 September 2021 | Afrika

Von Katharina Moser, WindhoekIn der vergangenen Woche hat das „Afrikanische Forum zur grünen Revolution“ (African Green Revolution Forum, AGRF) stattgefunden, das unter anderem von der...

Mugabe wird exhumiert und neu begraben

vor 1 monat - 14 September 2021 | Afrika

Windhoek (km) - Ein simbabwisches Gericht hat am Freitag die Entscheidung der niedrigeren Instanz aufrechterhalten, dass der Leichnam des eheamaligen Präsidenten Robert Mugabe exhumiert und...

Namibia verurteilt Putschversuch in Guinea

vor 1 monat - 09 September 2021 | Afrika

Windhoek (Nampa/km) - Namibia hat den Putschversuch verurteilt, der am Sonntag auf Guinea ausgeübt wurde. Spezialkräfte hatten Präsident Conde verhaftet, die Landesverfassung und die Regierung...

Ein Afghanistan in Afrika?

vor 1 monat - 07 September 2021 | Afrika

Von Carsten Hoffmann und Ralf E. KrügerBerlin/Johannesburg (dpa) Das Scheitern des Militäreinsatzes in Afghanistan hat in Berlin eine Diskussion über das Engagement der Bundeswehr in...

Die Fluten von Dakar

vor 2 monaten - 24 August 2021 | Afrika

Von Katharina Moser, WindhoekSenegal ist von einem Sturm heimgesucht worden, der an einem einzigen Tag so viel Regen gebracht hat, wie sonst in einem ganzen...

Zum 59 Mal: Africa's Women’s Day

vor 2 monaten - 02 August 2021 | Afrika

Windhoek (nve) Jährlich wird weltweit am 8. März der Internationale Frauentag gefeiert, rund um diesen Termin wird mangelnde Gleichstellung in diversen Kontexten thematisiert und darauf...

Nashorn-Wilderei in Südafrika legt wieder zu - 125 Festnahmen

vor 2 monaten - 01 August 2021 | Afrika

Johannesburg (dpa) - In Südafrika nimmt die Nashorn-Wilderei wieder zu. Von Januar bis Ende Juni wurden laut Umweltministerin Barbara Creecy insgesamt 249 Rhinozerosse gewildert. „Obwohl...

Namibia lehnt AU-Entscheidung ab

vor 2 monaten - 30 Juli 2021 | Afrika

Windhoek (NMH/km) - Namibia hat die Entscheidung der Afrikanischen Union (AU) abgelehnt, Israel Beobachterstatus in der Vereinigung zuzugestehen. Das teilte die Ministerin für internationale Zusammenarbeit,...