17 September 2019 | Polizei & Gericht

Amerikaner verzögern Prozess

Befangenheitsantrag verhindert Beweisaufnahme in Heckmair-Fall

Die beiden wegen Mordes an dem Gastronomen André Heckmair angeklagten US-Amerikaner versuchen weiterhin, ihr Verfahren zu verschleppen. Deshalb konnte die seit fünf Jahren verzögerte Beweisaufnahme auch gestern nicht beginnen, weil einer von ihnen einen weiteren Befangenheitsantrag gegen den Vorsitzenden Richter stellte.

Von Marc Springer, Windhoek

Hintergrund des Gesuchs ist ein am 11. Februar ergangenes Zwischenurteil von Richter Christie Liebenberg. Damals hatte jener einen Antrag des Beschuldigten Marcus Thomas abgelehnt, das Verfahren so lange auszusetzen, bis er einen neuen Anwalt engagiert habe. Zuvor hatte Thomas sechs Verteidiger verschlissen, weshalb sich das Direktorat für Rechtsbeistand geweigert hatte, ihm einen weiteren Anwalt bereitzustellen. Dies hatte das Direktorat damit begründet, Thomas habe seinen bisherigen Anwälten „unerfüllbare Anweisungen“ gegeben und sie entweder selbst entpflichtet oder durch seine Renitenz genötigt, ihr Mandat niederzulegen.

Auf Grundlage dieser Darstellung hatte sich Liebenberg geweigert, das Verfahren solange ruhen zu lassen, bis Thomas einen neuen Anwalt engagiert hat. Vielmehr kam er zu dem Ergebnis, dass der Angeklagte seine Lage „selbst verschuldet“ habe und deshalb auch in Kauf nehmen müsse, dass er sich seinem Verfahren notfalls ohne Rechtsbeistand stellen müsse. Dazu war es jedoch nie gekommen, weil der Mitangeklagte Kevan Townsend bei der Fortsetzung der Verhandlung ebenfalls einen Anwalt entließ und damit eine weitere Vertagung erzwang.

Gestern präsentierte Thomas in Person von Titus Mbaeva einen neuen Verteidiger, der in seinem Auftrag die Selbstablehnung von Liebenberg beantragte. Zur Begründung führte er an, der Richter sei blind der Darstellung des Direktorats für Rechtsbeistand gefolgt ohne sich zu vergewissern, dass Thomas tatsächlich an dem Rückzug seiner früheren Anwälte schuld gewesen sei. Damit habe Liebenberg bei seinem Mandanten die berechtigte Befürchtung ausgelöst, dass er ihm gegenüber voreingenommen sei und er unter seinem Vorsitz kein faires Verfahren erwarten könne.

Mbaeva zufolge habe Liebenberg seinen Mandanten bereits mehrmals zuvor gewarnt, dass der Anspruch auf Rechtsbeistand kein absolutes Recht sei. Er habe also wiederholt deutlich gemacht, dass er Thomas für den häufigen Wechsel seiner Anwälte verantwortlich mache und es nicht für möglich halte, dass sich diese aus anderen Gründen von dem Verfahren zurückgezogen hätten.

Weil Thomas folglich an der Neutralität von Liebenberg zweifeln müsse, solle jener das Verfahren abgeben und der Prozess vor einem neuen Richter neu aufgerollt werden. Staatsanwältin Antonia Verhoef widersetzte sich dem Gesuch und betonte, es gebe keinerlei Anzeichen für eine mögliche Befangenheit auf Seiten von Liebenberg.

Thomas und Townsend wird vorgeworfen, am 7. Januar 2011 den damals 25-jährigen Heckmair im Stile einer Hinrichtung erschossen zu haben.

Gleiche Nachricht

 

Gustavos Kautions-Urteil erst im Dezember

vor 17 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (sno) - Gesten trug Ricardo Gustavos Rechtsvertreter, Anwalt Trevor Brockerhoff, sein Schlussplädoyer dem Oberrichter Herman Oosthuizen vor. Es war der letzte Verhandlungstag im Kautionsantrag...

Schlichtungsgespräche zwischen Nujoma und Zeitung verschoben

vor 2 tagen - 24 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (jms/km) - Mögliche Schlichtungsgespräche zwischen Arbeitsminister Utoni Nujoma und dem Chefredakteur des Windhoek Observer sowie dem Verteiler Paragon Investments, die vor Ende des Jahres...

Schadenersatz nach Schießvorfall

vor 2 tagen - 24 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (krk/sno) - Ein Einwohner aus dem Walvis Bayer Wohnort Kuisebmond hat das Innenministerium und die Namibische Polizei (Nampol) auf Schadenersatz in Höhe von 3,3...

Sieben Schuppentierpanzer beschlagnahmt

vor 3 tagen - 23 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (led) - Die Polizei hat einen Mann am vergangenen Freitag in Katutura festgenommen, der im Besitz von sieben Schuppentierpanzern war. Das geht aus dem...

Anwaltskosten steigen stetig

vor 3 tagen - 23 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sno) - Einer lokalen Tageszeitung in Windhoek ist zu entnehmen, dass drei Drahtzieher im Fishrot-Skandal-Prozess, Bernhard Esau, Tamson Hatuikulipi und Ricardo Gustavo etliche Millionen...

Stadtpolizei feiert 15 Jahre Bestehen

vor 4 tagen - 22 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (km) - 15 Jahre Stadtpolizei von Windhoek – dieses historische Datum wurde am vergangenen Donnerstag in der Hauptstadt mit einer feierlichen Parade gefeiert. Wie...

Kautionsantrag von Fischrot-Fädenzieher wankt

vor 4 tagen - 22 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (ks) „In diesem Fall bin ich mir sicher, dass der Verdächtige schuldig gesprochen und zu einer langen Haftstrafe verurteilt werden wird“, sagte der Anitkorruptionskommissar...

#aznamnews: Schulleiterin überfallen und ausgeraubt

vor 5 tagen - 21 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (rr/ste) – Die Rektorin der Windhoek International School, Margarete Reiff (57), wurde in das Lady-Pohamba-Privatkrankenhaus eingeliefert, nachdem sie von vier Männern angegriffen und verletzt,...

#aznamnews: Stadtpolizei wird 15

1 woche her - 19 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (km) - In der vergangenen Woche hat die Stadtpolizei von Windhoek ihren 15. Geburtstag gefeiert und wurde anlässlich dessen von Bürgermeister Job Amupanda für...

Gustavos E-Mail-Kommuniqués

1 woche her - 19 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sno) - An Tag drei des andauernden Kreuzverhörs von von Ricardo Gustavo, dem ehemaligen Geschäftsführer von Namgomar Pesca Namibia nahm Staatsanwalt Cliff Lutibezi viele...