29 August 2017 | Sport

2,20 Meter auf namibischem Boden

Breyton Poole begeistert bei den Leichtathletikmeisterschaften in Swakopmund

Am Wochenende fanden im Vineta-Stadion von Swakopmund die Leichtathletikmeisterschaften Erongos statt. Neben besonderen Leistungen der namibischen Athleten überzeugte der Junioren-Weltmeister Breyton Poole aus Südafrika mit einer einzigartigen Leistung im Hochsprung.

Von Emanuel Hege

Windhoek/Swakopmund

Breyton Poole aus Südafrika ist am vergangenen Wochenende so hoch gesprungen, wie es vor ihm noch niemand auf namibischen Boden geschafft hat. Der Hochspringer überwand bei den Erongo-Leichtathletik-Meisterschaften in Swakopmund am Samstag eine Höhe von 2,20 Meter, der zweitbeste Sprung eines unter 18-Jährigen in diesem Jahr weltweit – der Beste kommt ebenfalls von Poole: Der 17-Jährige gewann bei den Junioren-Leichtathletik-Weltmeisterschaften im Juli in Nairobi (Kenia) mit einer Höhe von 2,24 Meter. Der höchste Sprung eines Namibiers liegt derweil schon 19 Jahre zurück, Max Schafer sprang 1998 bei einem Meeting in Südafrika über 2,18 Meter. Der hiesige Leichtathletikstar war am Wochenende ebenfalls anwesend und bestaunte die Nachwuchstalente.

Poole, der vom Leichtathletikverein Swakop Striders zu dem Event eingeladen wurde, sprang außer Konkurrenz: „Das war super. Ich hätte nicht gedacht, dass ich so eine Höhe schaffe. Derzeit ist eigentlich keine Saison, umso glücklicher bin ich über meine Leistung“‚ sagte der frischgebackene Weltmeister. „Harte Arbeit und Konzentration machen alles möglich.“ An seine persönliche Bestleistung von 2,24 Meter kam Poole an diesem Tag im Vineta-Stadion von Swakopmund jedoch nicht heran.

Bei den weblichen Hochsprung­junioren überzeugte Megan Le Roux. Die 13-Jährige Namibierin startete in der U15-Kategorie und überwand eine Höhe von 1,60 Meter. Die gleiche Höhe stellt den Rekord bei den Leichtathletikmeisterschaften der südlichen afrikanischen Länder (COSSASA Championship) dar – erst einige Tage zuvor hatte sich Le Roux am Arm verletzt, umso bemerkenswerter ist diese Leistung.

Junioren-WM-Teilnehmer Ryan Williams bewies wieder einmal seine Stärke im Kugelstoßen und im Speerwurf. In der U17-Kategorie stieß der Schüler des Gobabis Gymnasiums 16,51 Meter und gewann, auch im Speerwurf kletterte Williams mit einer Weite von 55,51 Meter auf das oberste Treppchen. Bei den Para-Athleten begeisterte unterdessen der 100-Meter Sprinter Bradley Murere mit einer Zeit von 12,29 Sekunden.

Bei dem Wettbewerb der Damen im Hochsprung gewann Lokalmatadorin Orla Venter. Mit 42 Jahren gehört Venter immer noch zu den besten Leichtathletinnen des Landes und hält den Landesrekord im Hochsprung. 1993 sprang sie über 1,80 Meter, eine bisher unberührte Bestleistung. Venter sieht im namibischen Hochsprung viel Potenzial: „Ich habe heute sehr gute Sprünge gesehen, einige dieser Athleten werden einmal besser sein als ich.“ Es bräuchte nur ausreichend qualifizierte Trainer, meint Venter, bei dieser technisch anspruchsvollen Diszpilin sei dies das wichtigste.

Bei den Leichtathletik-Meisterschaften an der Küste gab es Rennen über 100, 200, 400, 800, 1500, 3000 Meter - die Athleten messten sich außerdem im Kugelstoßen, Diskuswerfen, Speerwurf, Weitsprung und im Hochsprung. Die Teilnehmer traten in einer U15, U17 und in der Seniorenklasse gegeneinander an.

Hennie Horn von den Swakop Striders organisierte das Leichtathletik-Meeting und war zufrieden: „Wir wollen jetzt noch mehr Meisterschaften wie diese ausrichten, damit wird unser Nachwuchs noch besser.“ Horn sieht ebenfalls viel Potenzial in der Jugend. „Wir müssen sicher stellen, dass unsere Athleten nicht nur in Namibia antreten, sondern in ganz Afrika und dem Rest der Welt.“

Gleiche Nachricht

 

Last-Minute-Niederlage für Schalke gegen Manchester City

vor 2 stunden | Sport

Gelsenkirchen (dpa) - Was für ein bitteres Ende nach einem packenden Fußball-Fest! Der FC Schalke 04 hat gegen das Millionen-Ensemble von Manchester City trotz Überzahl...

Kampf um Ligaverbleib

vor 13 stunden | Sport

Von Joël Grandke, Windhoek Der Young African FC will sich mit seinem Zwangsabstieg in die inaktive zweite Liga nicht abfinden. Der in Gobabis beheimatete Club...

Langstreckenschwimmer stehen auf den Startblöcken

vor 13 stunden | Sport

Derzeit bereiten sich 177 Schwimmer auf die „Bank Windhoek Langstreckenschwimm-Gala“ vor, die im Olympia-Schwimmbad in Windhoek stattfinden wird. Die Wettkämpfe, die von der Namibia Swimming...

Pokalfieber beim „Top 8 Cup“

vor 13 stunden | Sport

Windhoek (joe) - Ab dem heutigen Donnerstag stehen spannende Pokalspiele im Sam-Nujoma-Stadion bevor. Beim „Standard Bank Top 8 Cup“ messen sich die namibischen Top-Teams im...

Nullnummer weckt Hoffnung: Reife Bayern-Leistung in Liverpool

vor 1 tag - 20 Februar 2019 | Sport

Liverpool (dpa) - Vorteil FC Bayern. Mit internationaler Reife hat der deutsche Fußball-Rekordmeister der Offensivwucht des FC Liverpool an der gefürchteten Anfield Road widerstanden. Auch...

Rukoro-Schlammschlacht geht weiter

vor 1 tag - 20 Februar 2019 | Sport

Von Joël Grandke, Windhoek Das FIFA-Normalisierungskommitee, das erst in der letzten Woche die Führung der NFA übernommen hat, hat sofort durchgegriffen. Mit der Entlassung des...

„Truck Team“ triumphiert beim „Valentine´s Cup“

vor 1 tag - 20 Februar 2019 | Sport

Windhoek (joe) - Zwischen dem 9. und 17. Februar fand im Khomasdal-Stadion in Windhoek der „Valentine´s Cup“ der Katutura Sports Union (KASU) statt. Das in...

NASP-Schulbogenturnier in Gobabis – Nanub schafft viermal fünfzig

vor 1 tag - 20 Februar 2019 | Sport

Windhoek/Gobabis (sno) - Das 3. Bogenschützen-Turnier in Gobabis war von extremer Hitze geprägt. Das Förderprogramm der Schulbogenschützen (NASP) lockte eine Rekordzahl von 122 Nachwuchs-Schützen aus...

Dortmund nach 0:0 in Nürnberg nur noch drei Punkte...

vor 2 tagen - 19 Februar 2019 | Sport

Nürnberg (dpa) - Spitzenreiter Borussia Dortmund ist im Montagsspiel der Fußball-Bundesliga beim 1. FC Nürnberg nicht über ein 0:0 hinausgekommen. Der BVB hat damit nur...

Harte Arbeit für die African Stars

vor 2 tagen - 19 Februar 2019 | Sport

Windhoek (joe) - Die Vorzeichen standen klar auf Sieg: Die African Stars, die trotz ihres Rückstands auf Tabellenführer Black Africa noch auf eine Titelverteidigung in...