Rettungsarbeiten dauern an

Beben mit 1 000 Toten in Afghanistan – Mehr Opfer erwartet
Am frühen Mittwochmorgen schreckt ein Beben die Menschen an der Grenze von Afghanistan und Pakistan auf. Hunderte Bewohner werden getötet. Das bergige Terrain erschwert die Rettungsarbeiten.
Von Deutsche Presse-Agentur, dpaKabul/IslamabadNach dem verheerenden Erdbeben in der afghanisch-pakistanischen Grenzregion dauern die Rettungsarbeiten an. Mindestens 1 000 Tote und ...

Kommentar

Allgemeine Zeitung 2022-06-26

Zu diesem Artikel wurden keine Kommentare hinterlassen

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen