Foto: Eloolo Permaculture
Foto: Eloolo Permaculture

Gespendete Bäume für Schulen in Nyae Nyae

Wazon Gastredakteur
Windhoek (sd) Zwei Grundschulen im Hegegebiet Nyae Nyae in der Region Otjozondjupa erhielten kürzlich eine Spende von 73 Bäumen. Eco Safaris und Matiti Safaris trugen zur Bereitstellung der Bäume bei und Donovan Wagner, Mitbegründer von Eloolo Permaculture, half in Partnerschaft mit der Nyae Nyae Development Foundation of Namibia (NNDFN) beim Pflanzprozess.

Anfang März halfen Kinder, Lehrer und Gartenpersonal der beiden Grundschulen Ben se Kamp und Denui, die Bäume zu pflanzen. Ben se Kamp erhielt 20 Bäume und Denui 53, die in den Schulgärten und rund um das Gelände gepflanzt wurden. Sie kommen den Schülern zugute indem sie Schatten spenden und dort Früchte wie Embe, Marula, Mango, Datteln und Guave tragen sollen. Bäume wie die Wurmrinde, Trauerwattle und den Niembaum (azadirachta) aus der Familia der Mahagoni-Bäume, haben zudem medizinische Vorteile, zum Beispiel Insektizid- und Antimückeneigenschaften. Lehrer nutzen die Bäume nun für Bildungszwecke, indem sie Gartenaktivitäten mit dem Lehrplan für die Fächer Naturwissenschaften und Umweltstudien verbinden. So können den Schülern praxisnah die Vorteile von Bäumen nahegelegt werden. Das Projekt ist Teil des Klimaschutzprogramms „Clean Travel“ von Eloolo Permaculture and Tourism Supporting Conservation (TOSCO). Mitglieder von TOSCO haben die Möglichkeit, am Clean Travel-Programm teilzunehmen, bei dem ihre Kunden – vor allem Toursiten - die CO2-Emission ihrer Fahrzeuge während ihrer Reisen in Namibia durch Bäumenspenden ausgleichen können.

Kommentar

Allgemeine Zeitung 2022-11-27

Zu diesem Artikel wurden keine Kommentare hinterlassen

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen