Ursprung der Klimakrise: Kolonialismus

IPCC betrachtet treibende Kraft hinter dem modernen Konsumdenken
Im Anlauf zum COP 27-Klimagipfel stellt das IPCC seine Umweltberichte fertig und wartet nun in seinem letzten Bericht mit der Behauptung auf, dass die Klimakrise direkt auf den Kolonialismus zurückzuführen ist. Die Behauptung ist nicht neu. Neu ist eine in Namibia veröffentlichte Filmproduktion, die den Werdegang ReconAfricas festhält.
Frank Steffen
Von Frank Steffen, WindhoekDie Art, wie Grundschätze in Afrika abgebaut werden – der größte Teil der Exploration und des Abbaus wird von ehemaligen Kolonialherren vorgenommen ...