AZ-Profil (D & E)

Allgemeine Zeitung – ein Kurzprofil

Allgemeine Zeitung – ein Kurzprofil (Deutsch)

Die Allgemeine Zeitung (AZ) besteht seit 1916 und ist die älteste Tageszeitung Namibias. Seit Anfang der 30er Jahre erscheint sie täglich, außer samstags und sonntags. Die Mediensprache der AZ ist Deutsch, derweil einige Anzeigen und Leserbriefe auch auf Englisch oder Afrikaans erscheinen. Übrigens ist Deutsch eine von neun Landessprachen, in denen auch Hörfunkprogramme gestaltet werden. Unter der Gesamtbevölkerung von 2,2 Millionen Menschen spricht man 14 Nationalsprachen, davon werden elf an bestimmten Schulen gelehrt.

Heute firmiert die AZ in einem 1990 unabhängig gewordenen Land – in dem die Pressefreiheit in der Verfassung verankert ist – unter dem Dach der Namibia Media Holdings (NMH). Zu dieser größten privaten Mediengruppe des Landes gehören auch die Tageszeitungen „Die Republikein” (in Afrikaans) und „Namibian Sun“ (in Englisch) sowie die Druckerei Newsprint Namibia.

Es gibt rund 15000 deutschsprachige Namibier (Muttersprache). In dieser Gruppe befindet sich der Leserstamm der AZ. In der multikulturellen Gesellschaft dient die Zeitung auch als Informationsquelle einiger Namibier und hier ansässiger Diplomaten, für die Deutsch eine Zweit- oder Fremdsprache ist. Die Tagesauflage beträgt rund 4000 Exemplare. Gelesen wird das Blatt landesweit, wo man Deutsch versteht.

Die Zeitung bietet hauptsächlich lokal sowie national relevante Berichterstattung und Kommentare an. Sie hat als Sammel- und Bezugspunkt der deutschsprachigen Gemeinschaft einen traditionellen und vor allem einen zukunftsorientierten namibischen Auftrag. Politik und Zeitgeschehen Namibias und der Staatengemeinschaft des Südlichen Afrika (SADC), Lokalnachrichten, Wirtschaft, Kultur und Sport aus eigener Recherche sowie internationale Nachrichten aus dem Agenturangebot (z.B. dpa, AP, Reuters) gehören zur ständigen Gliederung. Von großer Bedeutung ist die Familienrubrik im Anzeigenteil, wo die Mitteilungen über Geburt, Heirat und Tod täglich beachtet werden.

Die Zeitung ist auch Brückenschlag zu Namibia-Freunden außerhalb der Landesgrenzen. Über die Webseite (www.az.com.na), die MyInfo-App und Facebook haben zunehmend mehr Leser aus dem Ausland (hauptsächlich aus Deutschland) Zugriff zu den täglichen Nachrichten „auf gut Deutsch“ aus Namibia.

Die vielseitigen Anforderungen legen der Redaktion eine deutliche Verpflichtung auf, die Lebensqualität und die Rechtstaatlichkeit im multikulturellen Namibia zu gestalten und zu stärken.


Allgemeine Zeitung – profile in short (English)

The “Allgemeine Zeitung (AZ)” exists since 1916 and is the oldest newspaper in Namibia. Since the early thirties it offers daily news, except Saturdays and Sundays. Though the news is transmitted in German, some announcements or letters to the editors may be in English or Afrikaans language. German is one of the 9 local languages of Namibia, in which also radio programs are offered. Between the 2.2 million Namibians, 14 national languages are spoken, of which 11 are thought in schools.
The AZ operates in a country, where independence was accomplished in 1990 and freedom of press is embedded in the constitution. The AZ is part of Namibia Media Holdings (NMH), among other newspapers and operations being the “Republikein” in Afrikaans and the “Namibian Sun” in English as well as Newsprint Namibia.

Government statistics claim that there are about 15000 German speaking Namibians, which form part of the readers of the AZ. In Namibia’s multi-cultural society, the newspaper is also source of information for many Namibians and diplomats with German as their additional or foreign language. About 4000 papers are printed daily and are read across the country, wherever German is understood.

The newspaper offers a wide variety of topics, with a focus on local and national news and commentaries. As point of reference for the German-speaking community, it has a traditional and future-oriented Namibian mission. Politics and current affairs of Namibia as well as the states of the southern Africa (SADC), local news, economy, culture and sports news from own research as well as international news, as offered by agencies (like dpa, AP, Reuters) are part of the permanent structure. Another important part is the family division in the advertisement section, where notice about marriages, births and deaths is given.

The Allgemeine Zeitung forms part of the bridge building to friends of Namibia abroad. Via the website (www.az.com.na) as well as the MyInfo app and Facebook, a growing number of readers from abroad (especially from Germany) have access to daily news from Namibia in fine German language.
The diverse demands put a clear responsibility on the editorial staff to shape and enhance the quality of life and the rule of law in the multi-cultural Namibia.

Sonstige Nachrichten

 

Glücksspiel als Ertragsperle

vor 17 stunden | Tourismus

Windhoek (Nampa/cev) • Statt sich mit den Schattenseiten des Glücksspiels zu beschäftigen, sollte das Wirtschaftspotenzial in den Vordergrund gerückt werden. Das sagte gestern Tourismusminister Pohamba...

Neustart bei Bodensteuer

vor 17 stunden | Polizei & Gericht

Von Marc SpringerWindhoekIm Zuge der Einigung, die am Dienstag durch formale Bestätigung von Ersatzrichterin Claudia Claasen rechtskräftig wurde, werden einige im Jahre 2016 ergangene Urteile...

Ministerium erschießt Hyänen

vor 17 stunden | Natur & Umwelt

Windhoek/Aus (nic) – Das Umweltministerium hat drei in der Garub-Ebene lebende Hyänen zum Schutz der Wilden Pferde erschossen. Dies gab die Behörde gestern schriftlich bekannt...

Die große Sehnsucht nach dem Regen

vor 17 stunden | Lokales

Nein, gebrannt hat es in dieser Aufnahme nicht – vielmehr hat die Natur am Dienstagabend in Windhoek einen Eindruck ihres farbenreichen Abendlichts zum Besten gegeben,...

Weitere Studenten klagen

vor 17 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) • Nachdem sich eine Gruppe von über 200 im Ausland ausgebildeter Medizinstudenten mit Hilfe des Obergerichts einem für sie geltenden Eignungstest vorerst entzogen...

Desaster-Fonds will Tierfutter subventionieren

vor 17 stunden | Landwirtschaft

Windhoek (cev) • Der Dare-to-Care-Desaster-Fonds hat sich zum Ziel gesetzt, bis Ende März mindestens 10 Millionen N$ einzusammeln, um dürrebetroffenen Farmern unter die Arme zu...

Weg mit den Waffen

vor 17 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (cev) • Je weniger Waffen sich im Umlauf befinden, desto sicherer lebt es sich in den Gemeinden. Auf dieser Grundlage basierend findet zurzeit nördlich...

Japan spendet über 18 Mio. N$

vor 17 stunden | Gesundheit

Windhoek (nic) • Die japanische Regierung unterstützt Unicef Namibia bei der Durchführung von Hilfsmaßnahmen im Gesundheitswesen mit insgesamt 500000 US-Dollar (ca. 7,06 Millionen N$). Hierzu...

Sense of Africa: die kleinen Dinge zählen

vor 17 stunden | Tourismus

Als größtes namibisches Reiseunternehmen legt Sense of Africa ganz bewusst Wert auf die kleinen Dinge – und das auch im Hinblick auf die Schonung der...

Witbooi-Clan fühlt sich ignoriert

vor 17 stunden | Politik

Windhoek/Gibeon (cev) – Während sich die Regierung auf die Repatriierung der Bibel und der Peitsche von Hendrik Witbooi vorbereitet, wächst auf Seiten seiner direkten Nachfahren...