21 Dezember 2018 | Kultur & Unterhaltung

Zweites Album voll mit namibischem Rock

Windhoek (ahi) Nach dem breiten Erfolg mit ihrem ersten Album „This is Africa” ist die Windhoeker Rockband RUSHOUR zurück an der Front mit ihrem neuen Studioalbum „FLAMINGO TIME” und insgesamt neun an- und aufregenden Rock ‘n Roll Songs. Ab sofort sind sie auch auf iTunes, Amazon, Apple Music und vielen weiteren Online-Portalen erhältlich.

Die Band RUSHOUR entwickelten ihren einzigartigen Stil dadurch, dass sie in die Geschichte des Rocks aus den 60ern eintauchte. Das Debütalbum war durch namibische Themen geprägte. Das ist auch „FLAMINGO TIME” beispielsweise durch den Song „Welcome The Rain“. Allerdings geht es in dem neuen Album auch viel um andere Themen, wie die Liebe („Something About Love“) oder die Geschichte des Pop&Rock („All Out Of Rock“).

Die Band ist stolz auf die fantastische Gitarrenarbeit von Andreas Hofmeyr, den kreativen Bass und die unverwechselbare Stimme von Etienne Hofmeyr, das raffinierte Schlagzeugspiel von Johannes Löytty zusammen mit dem Background-Gesang zu Klaus Rennacks markanter Stimme.

Gleiche Nachricht

 

Waldorfschüler auf Deutschlandtournée

vor 18 stunden | Kultur & Unterhaltung

Der Saal platzt aus allen Nähten, als Simone de Picciotto den ersten Ton anstimmt. Fünfundfünfzig namibische Teenager stehen vor ihr, und sie intonieren das Lied...

Sternstunden in dunklen Momenten

vor 2 wochen - 09 August 2019 | Kultur & Unterhaltung

Urte Remmert sitzt auf einem Korbstuhl. Die Wände der Galerie sind leer – noch. Morgen werden dort die Bilder hängen, die noch auf den weißen...

Musiker ausgezeichnet

vor 2 wochen - 09 August 2019 | Kultur & Unterhaltung

Swakopmund (er) - Die diesjährige Preisverleihung an namibische Musiker (NAMA) wird am 7. September 2019 im Dome-Zentrum in Swakopmund stattfinden. Der Event erfreut sich großzügiger...

Theater und Kreativität für ein gesundes Selbstbewusstsein

vor 3 wochen - 30 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Ubuntu - „Ich bin, weil du bist.“ Dieses südafrikanische Lebensprinzip lernte die Deutsche Elke Reinauer bei ihrem ersten Namibiaaufenthalt 2015 kennen. Land und Leute berührten...

Wundervolle Frauen – Den eigenen Wert erkennen

vor 4 wochen - 26 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Über zwei Jahre hat der Künstler Kudzanai Katerere an den Stücken für die Ausstellung WONDERFUL WOMEN gearbeitet und sie dann auch noch höchstpersönlich mit öffentlichen...

Steile Sprünge und rauschende Röcke

vor 4 wochen - 26 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Ganz leise klackt es, wenn die Absätze der Tänzer den schwarzen Bodenbelag berühren. Vierunddreißig Ballerinas tippeln, springen und wirbeln fast geräuschlos durch das Ballettstudio des...

Wie Kunst verbindet

vor 1 monat - 19 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Mehr als 12000 Kilometer liegen zwischen Berlin und Windhoek. Mit dem Auto rund eine sechs Tage und 22 Stunden lange Fahrt. Zwischen Deutschland und Namibia...

Die Jagd bleibt ein hochemotionales Thema

vor 1 monat - 19 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Spannung lag in der Luft des gut gefüllten Saals der Windhoeker Delta-Schule. Die Namibia Wissenschaftliche Gesellschaft (NWG) und der namibische Berufsjagdverband NAPHA luden am Dienstag...

Was wäre wenn?

vor 1 monat - 19 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Was wäre wenn? Eine Frage, die zum Träumen einlädt. „Was wenn das Leben Kunst wäre? Was wenn die Wüste weinen könnte? Was wenn Schwerkraft nicht...

Airline im Höhenflug

vor 1 monat - 19 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Eine große Glasfront umfasst das Büro von Wolfgang Grellmann am Eros-Flughafen. Von hier aus hat er sein Lebenswerk bestens im Blick. Auf der grau gepflasterten...