31 Juli 2008 | Sport

Zwei Namibier mischen Deutschlands Fußballwelt auf

"Am Anfang war es schon schwer", meint Manfred Starke. Besonders, wenn am Wochenende die Freunde nach Hause fuhren und er alleine zurückblieb. Der 17-Jährige ging vor vier Jahren nach Deutschland, um sein Glück im Fußball zu suchen. Das Wetter war für den in dieser Hinsicht sicherlich verwöhnten Namibier kein Problem: "Von den Besuchen bei meiner Oma in Holland wussten wir schon, dass es im Winter ganz schön kalt ist."

Dennoch: Bereut hat er es nie, auch wenn er seinem Heimatland Namibia die Treue hält. "Ich wollte immer was im Fußball erreichen", so das Multitalent, das in der U17-Fußball-Nationalmannschaft ebenso wie in der Faustball-Nationalmannschaft für sein Land spielt. "Wenn es mit dem Profifußball nicht klappt, würde ich auch wieder zurückkommen", so Manfred. Er hat vor kurzem die zehnte Klasse beendet und wird nach den Sommerferien das Rostocker Fachgymnasium in Richtung Metalltechnik besuchen. Das trifft sich gut, denn Vater Richard hat eine Firma für Lüftungstechnik und Manfred ist Realist: "Die Chancen, sich zu verletzen oder es nicht zu schaffen, sind groß."

Manfred spielt in Deutschland im Mittelfeld für die U17-Jugend von Hansa Rostock. Sein Ziel ist es in der ersten Fußball-Bundesliga Fuß zu fassen, am liebsten für Hansa oder Stuttgart, denen er die Daumen drückt. Die Begeisterung für den VfB Stuttgart ist Manfreds namibisches Erbe, denn auch Papa Richard verfolgt gespannt die Spiele von Hitzlsberger, Gomez und Co. Und auch Schwester Sandra macht in dieser Hinsicht der Familie alle Ehre und bekennt sich zu den Schwaben. Zeit für Faustball bleibt Manfred in Deutschland nicht. Er trainiert neun Mal in der Woche mit Hansa, aber "im Moment reicht die Leistung noch für die U17-Nationalmannschaft."

Der Weg an die Ostsee führte für Manfred über den ehemaligen DDR-Nationaltrainer Heinz Werner. Dieser lernte die Starkes 2002 bei einem Aufenthalt in Namibia kennen. Manfred besuchte ihn im zarten Alter von elf Jahren das erste Mal in Berlin und kam schon kurze Zeit später nach Deutschland zurück, um einen dreimonatigen Testlauf in Potsdam zu wagen. "Er wusste, dass er immer wieder zurückkommen kann", meinte Mutter Karla. Doch von dieser Option machte das fußballbegeisterte Kind keinen Gebrauch. Im Gegenteil: Zwei Jahre später zog er auch die Schwester nach.

Sandra machte in Deutschland noch vor wenigen Tagen in der Welt des Damenfußballs Schlagzeilen, als sie FFC Turbine Potsdam zum deutschen Meistertitel kickte. Die Stürmerin der Mädchenfußball-Eliteschule Potsdam, die am 31. Juli ihren 15. Geburtstag feiert, wurde in der 34. Minute gegen Tina Misch eingewechselt und zeigte in der Verlängerung, was in ihr steckt. Sandra kam gleich nach dem Meisterschaftsspiel nach Hause nach Windhoek, um ihre Sommerferien bei der Familie und den Freunden in Namibia zu verbringen. "Physiotherapeutin", lautet der realistisch angehauchte Berufswunsch, sollte es mit der Profikarriere nicht klappen, "aber ich hab' ja noch Zeit." Ihr Ziel ist nun erstmal die A-Nationalmannschaft. Und sie hat beste Trainingsvoraussetzungen, denn Sandra ist fester Bestandteil des Teams 2011 unter Leitung des Bundesligatrainers Bernd Schröder zur Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft. Bruder Manfred ist schon ein Vorbild für Sandra, "aber nur in sportlicher Hinsicht", fügt die kleine Schwester schnell hinzu. Keinem der Beiden bleibt viel Gelegenheit, die Nestwärme, die die meisten in ihrem Alter noch genießen, zu missen. Ein straffer Trainingsplan und virtuelle Gespräche wissen diese Lücke zu schließen.

"Wir reden jeden Tag über Skype (eine Internetplattform, d.Red.) miteinander und haben wohl mehr Austausch als viele Eltern mit ihren Kindern, die noch zuhause wohnen", meint Karla Starke. Mittlerweile hat die Mutter damit umzugehen gelernt: "Wir haben die Situation, dass die Kinder weg sind, eben ein wenig früher gehabt als andere."

Gleiche Nachricht

 

Verlustpunktfrei in die Top-Acht

vor 1 tag - 17 September 2021 | Sport

Von Olaf Mueller, Windhoek/Roccaraso Eindrucksvoll hat die Herren-Auswahl des Namibischen Eis- und Inlinehockey Verbands (NIIHA) auch die dritte Partie bei der Weltmeisterschaft in Roccaraso, Italien...

Jugend-Fußballiga heute wieder im Einsatz

vor 1 tag - 17 September 2021 | Sport

Nach dem sportlich wieder Betrieb auf den Plätzen herrscht, geht es auch im Jugend-Fußball-Ligenbetrieb weiter. Nach den Lockerungen der COVID-19-Regularien spielen die HopSol-Nachwuchsabteilungen seit letztem...

#aznamnews – Gruppensieg perfekt gemacht

vor 1 tag - 16 September 2021 | Sport

Namibias Inlinehockey-Team hat sich vorzeitig für die Endrunde bei der Weltmeisterschaft in Roccaraso, Italien, qualifiziert. Im letzten Gruppenspiel gegen die Deutsche Auswahl startete die Mannschaft...

Inlinehockey: Den Grundstein zur Endrunde gelegt

vor 2 tagen - 16 September 2021 | Sport

Die eine Auszeit war am Ende die Entscheidende. Es waren noch 1.04 Minuten beim Stand von 0:0 gegen Argentinien zu spielen, als Trainer Brian Sobel...

Kein Rennen in Deutschland

vor 2 tagen - 16 September 2021 | Sport

Berlin (dpa) - Die Formel 1 macht auch im nächsten Jahr einen Bogen um die deutschen Rennstrecken. Es werde im Kalender für 2022 kein Rennen...

Mboma wieder schneller als Jackson

vor 2 tagen - 16 September 2021 | Sport

Windhoek (omu) - Nach ihrem Sieg vom vergangenen Donnerstag beim Diamonds League Final in Zürich in der Schweiz, hat Christine Mboma auch in der World...

#aznemnews – Bayern setzen ein Zeichen

vor 2 tagen - 15 September 2021 | Sport

Von K. Bergmann und S. Stiekel, dpaJulian Nagelsmann wollte sich nach seinem verheißungsvollen Premierensieg mit dem FC Bayern auf Europas Fußball-Bühne „ein kleines Schlückchen“ im...

#aznamnews – Wichtiger Sieg im zweiten Gruppenspiel

vor 3 tagen - 15 September 2021 | Sport

Mit dem 1:0 (0:0) gegen den zweiten Gruppengegner Argentinien hat Namibias Herren-Inlinehockey-Auswahl einen großen Schritt zur Endrunde der Weltmeisterschaft in Team von Roccaraso, Italien, gemacht....

Namibia schießt Gegner Indien aus der Halle

vor 3 tagen - 15 September 2021 | Sport

Mit einem Kantersieg ist Namibias Inlinehockey-Seniorenauswahl in die Gruppenspiele der Weltmeisterschaften des Internationalen Dachverbands (FIRS) gestartet. Dabei schoss die Mannschaft von Trainer Brian Sobel den...

#aznamnews – Mboma auch in Zargreb nicht schlagbar

vor 3 tagen - 14 September 2021 | Sport

Christine Mboma hat in ihrem vorletzten Rennen ihrer Saison wieder einmal die Konkurrenz abgehängt. Bei der Continental Gold Tour in Zargreb blieb die 18-Jährige...