14 März 2017 | Tourismus

Zwei Fluglinien - viele Reiseziele

Air Namibia und Condor unterzeichnen Codeshare-Vereinbarung auf der ITB

Windhoek (ws) – Bereits in der vergangenen Woche haben Condor und das staatliche Flugunternehmen Air Namibia eine Codeshare-Vereinbarung getroffen, die ab dem europäischen Sommer 2017 in Kraft treten soll. Codesharing ist ein mittlerweile gängiges Verfahren im Luftverkehr, bei dem sich zwei oder mehrere Fluggesellschaften einen Linienflug teilen. Damit erhalten die Passagieren beider Fluggesellschaften aufgrund der täglichen Verbindungen und den neuen Reisezielen weitere Vorteile.

Ein großes Plus sind laut Air Namibia zum Beispiel die Anschlussflüge, die dem Fluggast einen Weiterflug zum Reiseziel erleichtert. „Mit den täglichen Nonstop-Flügen von Frankfurt nach Windhoek bietet die Zusammenarbeit zwischen Condor und Air Namibia unseren Kunden zusätzliche Vorteile durch eine erweiterte Auswahl an Urlaubszielen im südlichen Afrika und einen kontinuierlichen Gepäck-Check-in bei Codeshare-Flügen", erklärt Ralf Teckentrup, Hauptgeschäftsführer der Condor Flugdienst GmbH. „Unsere bestehenden Afrika-Strecken werden durch die Vereinbarung optimal ergänzt, so dass neben Sansibar, Mombasa, Kilimanjaro, Windhoek und Kapstadt, auch andere Teile des südlichen Afrika auf Langstreckenflügen erforscht werden können."

Auch Air Namibia-Geschäftsdirektorin Mandi Samson ist sehr angetan von dieser Verbindung: „Wir freuen uns, das Serviceangebot für unsere Kunden durch die Zusammenarbeit mit Condor zu verbessern, vor allem die nahtlosen Reiseoptionen über Frankfurt mit Anschlussflügen nach Nordamerika, Karibik oder zu den vielen anderen Condor Urlaubsdestinationen bringen einigen unserer Gäste einen großen Vorteil. Vor unserer Vereinbarung waren diese Reiseziele für unsere Kunden nur schwer bzw. umständlich zu erreichen.“

Laut Pressemitteilung bedeutet die Kooperation zwischen Air Namibia und Condor, dass Passagiere flexibler planen können, da sie nun zwischen neun wöchentlichen Verbindungen während des (europäischen) Sommerflugplans und sieben Verbindungen die Woche im kommenden Winter wählen könnten.

Günstige Flüge von Frankfurt nach Windhuk Mitte des Jahres sind ab sofort zu einem Oneway-Komplettpreis ab 349,99 Euro in der Economy Class, ab 499,99 Euro in der Premium Class (nur bei Condor verfügbar) und ab 799,99 Euro in der Business Class erhältlich. Verbindungen mit Anschlussflügen, wie beispielsweise von Frankfurt nach Johannesburg sind ab einem Oneway-Komplettpreis von 499,99 Euro in der Economy Class, 649,99 Euro in der Premium Class und 949,99 Euro in der Business Class verfügbar. Gebucht werden können die günstigen Angebote unter www.condor.com bzw. www.airnamibia.com oder im Reisebüro.

Gleiche Nachricht

 

Windhoek wie es dir gefällt

vor 1 tag - 23 Juni 2017 | Tourismus

Von Anne Odendahl, Windhoek Der Himmel ist blau, die Sonne scheint über der Hauptstadt, leise dudelt das Radio, sachte schaukelt der Bus - fast könnte...

Aus dem Ausland kommen mehr Gäste

vor 5 tagen - 19 Juni 2017 | Tourismus

Windhoek (fis) – Positive Nachricht für die Reisebranche: Im ersten Quartal dieses Jahres hat Namibia bei den internationalen Ankünften von Reisenden ein Wachstum von 4,3%...

Jeder 4. Übernachtungsgast ist deutschsprachig

1 woche her - 13 Juni 2017 | Tourismus

Namibia ist als Reiseland überall in der Welt beliebt, wie diese aktuelle Grafik des Fremdenverkehrsverbandes (NTB) zeigt, vor allem aber bei den Deutschsprachigen; diese machen...

Themenreise zu Tourismus und Umweltschutz

1 woche her - 13 Juni 2017 | Tourismus

Die Reiseveranstalterin und Vorsitzende der Organisation Emerging Tourism Enterprises Association, Katrina Kandjii, wird vom 28. Juli bis 5. August Deutschland besuchen. Diese sogenannte Themenreise im...

Stadt des Jahres: „Gewinner sind wir alle“

vor 2 wochen - 06 Juni 2017 | Tourismus

Windhoek (nic) – Es sei eine großartige Atmosphäre gewesen, berichtet Victoria De Klerk von der Stadtverwaltung Lüderitzbucht. Bezogen hat sie sich damit auf den Wettbewerb...

Selbstverpflegung ist führend

vor 2 wochen - 06 Juni 2017 | Tourismus

Windhoek (fis) • Insgesamt 1577 Unterkünfte landesweit sind beim Fremdenverkehrsamt (NTB) regis­triert. Das sagte NTB-Geschäftsführer Digu //Naobeb jetzt in Windhoek. Laut Statistik sind die meisten...

Gewinner der AZ-Schatzsuche stehen fest

vor 2 wochen - 06 Juni 2017 | Tourismus

Die Reisemesse Namibia Torusim Expo 2017 ist zu Ende – und es freuen sich jede Menge Gewinner. Auch die Allgemeine Zeitung hatte einen kleinen Wettbewerb...

Otjiwarongo zur „Stadt des Jahres 2017“gekürt

vor 2 wochen - 05 Juni 2017 | Tourismus

In großen Jubel brachen die Mitarbeiter der Stadtverwaltung Otjiwarongo aus, als am Samstagnachmittag auf der Reisemesse Namibia Tourism Expo (NTE) ihre Stadt zur Stadt des...

Viele Chancen für Einsteiger

vor 2 wochen - 05 Juni 2017 | Tourismus

Von Stefan Fischer, Windhoek „Uns geht es gut als Reiseziel, das Geschäft läuft wirklich gut“, sagte //Naobeb, der am Freitagabend im Rahmen der Reisemesse Namibia...

Reisemesse hinterlässt vielfältige Eindrücke

vor 2 wochen - 05 Juni 2017 | Tourismus

Vier Tage lang tummelten sich rund 21000 Besucher auf der Reisemesse Namibia Tourism Expo auf dem Windhoeker Ausstellungsgelände. Die Stände boten wie immer eine bunte...