17 Dezember 2020 | Lokales

Zwei Fischer verschollen

Swakopmund (er) - Auch nach dem gestrigen Redaktionsschluss dauerte die Suche nach zwei Personen an, die am Vormittag von einem Ski-Boot nahe dem kleinen Bootshafen beim Swakopmunder Einkaufzentrum Platz am Meer über Bord geworfen wurden.

Laut Swakopmunds Hauptfeuerwehrmann Adri Goosen ereignete sich der Vorfall gegen 11.30 Uhr. Der Skipper des Ski-Boots „O’Noi“ sei vom Fischen an Land zurückgekehrt und habe kurz vor dem kleinen Bootshafen angeblich eine größere Welle getroffen, woraufhin die zwei Männer ins Wasser gestürzt seien. Drei andere drei Personen, inklusive des Skippers, hätten sich an Land gerettet. „Das Boot ist aber nicht gekentert“, sagte Goosen. Im Gespräch mit den Medien erklärte der Skipper, dass keiner der Männer eine Schwimmweste getragen habe. Nach dem Vorfall haben sämtliche Rettungskräfte in dem Küstenort eine umfangreiche Suche eingeleitet. Auch mittels eines Hubschraubers sowie einer Drohne wurde aus der Luft vergeblich nach den Personen gesucht.

Erfahrene Skipper meiden in der Regel die Bootsanlegestelle beim genannten Einkaufzentrum und bevorzugen die Anlegestelle bei der Mole. Als Grund dafür werden eine starke Strömung, ein Riff sowie der enge Eingang in den kleinen Bootshafen genannt. Mehr dazu demnächst in der AZ.

Gleiche Nachricht

 

Shoprite verhandelt über Gehälter

vor 12 stunden | Lokales

Windhoek (cr) - Der von der Gewerkschaft NAFAU (Namibian Food and Allied Workers Union) mit Unterstützung der Aktivistengruppe Affirmative Repositioning (AR) organisierte Protest gegen die...

Südafrika-Flüge gibt es weiterhin

vor 12 stunden | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Obwohl Südafrika angesichts der Corona-Pandemie und den in die Höhe schnellenden Neuinfektionen sämtliche Landesgrenzen bis Mitte Februar geschlossen hat, bleibt der...

Warmer Atlantik lockt Hammerhaie, Marlin und Schwertwale

vor 1 tag - 14 Januar 2021 | Lokales

Angesichts der besonders warmen Temperatur des Atlantischen Ozeans vor Namibias Küste trauen sich täglich viele Schwimmer an verschiedenen Stränden ins Wasser – am Dienstag wurde...

Deutsche Botschaft unterstützt Schüler

vor 1 tag - 14 Januar 2021 | Lokales

Die Deutsche Botschaft in Windhoek unterstützt Namibia auch während der COVID-19 Pandemie weiterhin in den Bereichen Bildung und Sport. Das geht aus einem gestrigen Schreiben...

Gegenseitige Schuldzuweisungen

vor 1 tag - 14 Januar 2021 | Lokales

Von NMH und Steffi Balzar, Windhoek Gemeindemitglieder in Mariental schlossen sich gestern den streikenden Mitarbeitern der Supermarktkette Shoprite & Checkers an. Aufgebrachte Gemeindemitglieder in Tsumeb...

Menschenhandel im Blickpunkt

vor 3 tagen - 12 Januar 2021 | Lokales

Windhoek (sb) - Die Vereinten Staaten von Amerika begehen jährlich am 11. Januar den Tag der Bewusstseinsschärfung für den Menschenhandel. Die US-Botschafterin in Namibia, Lisa...

Joch kommunaler Verschuldung

vor 4 tagen - 11 Januar 2021 | Lokales

Fünf Parteien aus der Opposition, drei neue und zwei alte, behaupten mit zehn aus 15 Sitzen im Windhoeker Stadtrat seit den Kommunalwahlen 2020 die Mehrheit....

Eltern aller Würde beraubt – Neugeborenes selbst beerdigt

vor 4 tagen - 11 Januar 2021 | Lokales

Windhoek (cr) - Ein aus Sozialen-Medien verbreitetes Video zeigt, wie ein junges Paar gezwungen war, sein Baby selbst zu beerdigen. Die Gesundheitsbeamten des Oshikuku Missions-Krankenhauses...

Müllhalde in Ludwigsdorf total verdreckt

1 woche her - 08 Januar 2021 | Lokales

Eine AZ-Leserin, die ihren Gartenmüll zur entsprechenden Müllhalde in Ludwigsdorf gebracht hatte, fand eine schockierende Szene vor. Der Platz, der eigentlich für Gartenmüll und Bauabfälle...

Häuser werden als mangelhaft befunden

1 woche her - 08 Januar 2021 | Lokales

Von T. Haidula und S. Balzar Oshakati/Windhoek Die Stadtverwaltung von Oshakati entschied sich vor circa zwei Jahren laut eigenen Angaben dazu, die Liste mit Personen,...