21 Januar 2019 | Lokales

Zwangsräumung: Aktivist fordert Polizei heraus

Windhoek (cev) – Die Jugendliga (YL) der Oppositionspartei PDM hat die Festnahme eines Landaktivisten scharf verurteilt. Dimbulukeni Nauyoma, ein Gründungsmitglied der Bewegung Affirmative Repositioning (AR), wurde am Freitag wegen Behinderung der Polizeiarbeit verhaftet, nachdem er Beamten davon abhalten wollte, eine vermeintlich illegal errichtete Behausung abzureißen. Wenige Stunden später wurde mit einem Eilantrag die Freilassung Nauyomas aus gesundheitlichen Gründen erwirkt.

Wie die Presseagentur Nampa berichtete, wurde der AR-Aktivist verhaftet, nachdem er laut eigenen Angaben die Polizisten vor Ort nach einem richterlichen Räumungsbefehl gefragt hatte. Anschließend sei er in dem Laderaum eines Dienstwagens zur Wanaheda-Polizeistation gebracht worden. Aufgrund des „rücksichtslosen“ Fahrstils der Beamten, soll sich Nauyoma an der linken Schulter und an den Rippen verletzt haben, erklärte sein Anwalt Kadhila Amoomo, als er sich am Freitagabend mit einem Eilantrag an das Obergericht wandte. Kurz nach Mitternacht verfügte Richter Herman Oosthuizen, dass Nauyoma zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werde. Versuche der AZ, sowohl Nauyoma auch die Stadtpolizei um Stellungnahme zu bitten, schlugen gestern fehl.

Nampa berichtete, dass ein Anwohner die Polizei auf die angeblich illegal errichtete Behausung aufmerksam gemacht habe, nachdem die Bewohnerin der Unterkunft – die 33-jährige alleinstehende Mutter Welhemina Shipingana – Annährungsversuche dieses Nachbarn abgelehnt habe. Derweil behauptet die oppositionelle Jugendliga (PDMYL), dass Shipingana die sexuellen Avancen eines Beamten der Stadtpolizei nicht erwidert habe und so ins Visier der Ordnungshüter geraten sei.

„Dieser Fall zeugt nicht nur von dem vorherrschenden, giftigen Patriarchat, sondern legt auch die Scheinheiligkeit der regierenden Partei offen“, erklärte der PDMYL-Generalsekretär Bensen Katjirijova schriftlich. Angesichts der diesjährigen Wahlen sollte die Festnahme Nauyomas der Bevölkerung als „Weckruf“ dienen. „Der Regierung gehen die Ideen aus, wie sie die Wohnungs- und Grundstückskrise angehen soll“, so Katjirijova. „Die SWAPO gibt sich als sozialistische und armutsorientierte Partei – doch diese Rhetorik soll nur die Wähler überzeugen.“

Gleiche Nachricht

 

Sturzregen fordert ein Leben

vor 5 tagen - 11 Februar 2019 | Lokales

Von Erwin Leuschner/Nampa, SwakopmundNach einer mehrere Jahre andauernden Dürre gab es am Wochenende in großen Teilen im Süden Namibias überdurchschnittliche Niederschläge. Mancherorts ist der Jahresdurchschnitt...

NamPort sucht Geschäftsführer

vor 5 tagen - 11 Februar 2019 | Lokales

Swakopmund/Walvis Bay (er) – Nach knapp zehn Jahren wurde der Vertrag des Geschäftsführers der Hafenbehörde NamPort, Bisey /Uirab, nicht erneuert. „Seine Amtszeit wird in den...

Stadtdirektor gelobt

1 woche her - 06 Februar 2019 | Lokales

Swakopmund (er) - Kaum zwei Monate ist Swakopmunds neuer Stadtdirektor, Archie Benjamin, im Amt, und schon hat er von Bürgermeisterin Pauline Nashilundo viel Lob geerntet:...

Armut, die zum Tod führt

1 woche her - 04 Februar 2019 | Lokales

Von Clemens von Alten, Windhoek/AranosDer tödliche Unfall habe sich am vergangenen Mittwoch auf dem Gelände des Schlachthofes Natural Namibian Meat Producers (NNMP) bei der Ortschaft...

Delegation des Deutschen Bundestags besucht Namibia

vor 2 wochen - 01 Februar 2019 | Lokales

Windhoek (nic) • Fünf Abgeordnete des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestags haben vergangene Woche Namibia besucht und sich ein Bild über die Förderaktivitäten für die namibischen...

Eine Basis für die Bodenkunde

vor 2 wochen - 30 Januar 2019 | Lokales

Von Clemens von AltenWindhoekZum vierten Mal findet im Rahmen der Initiative PanAfGeo eine geologische Seminarreihe in Namibia statt. „Der Austausch von Wissen ist nicht nur...

Uis-Bewohner über die Wasserversorgung besorgt

vor 3 wochen - 25 Januar 2019 | Lokales

Swakopmund/Uis (er) – Viele Bewohner der Ortschaft Uis am Fuße des Brandberg-Massivs sind über ihre künftige Wasserversorgung besorgt. Grund dafür ist die aktuelle, unterdurchschnittliche Regensaison,...

Alte Masche, neue Opfer

vor 3 wochen - 24 Januar 2019 | Lokales

Swakopmund/Uis (er) • Eine „alte“ Betrugsmasche macht seit wenigen Tagen wieder die Runde, von der dieses Mal vor allem Gästebetriebe an der zentralen Küste betroffen...

Beamtenwillkür ausgesetzt

vor 3 wochen - 24 Januar 2019 | Lokales

Von Nina Cerezo, Windhoek„Der Grenzbeamte bestand darauf, dass wir zurück nach Amerika fliegen, um die Geburtsurkunden zu holen“, berichtet der Namibiabesucher und Familienvater, der anonym...

Öffentliche Bäder geschlossen

vor 3 wochen - 21 Januar 2019 | Lokales

Windhoek (ste) - Im Februar 2019 wird die Zone-IV-Schwimmmeisterschaft des Afrikanischen Dachverbands für Wassersport (CANA) in Windhoek ausgetragen. In einer Pressemitteilung gab Stadt Windhoek nun...