17 Februar 2017 | Kultur & Unterhaltung

Zurück in die Zukunft

Die Kunstvereinigung Namibia zeigt eine Ausstellung mit längst vergessenen Werken

Es begann alles 1947. Seit diesem Jahr sammelte die Südafrikanische Kunstvereinigung Kunstwerke namibischer Künstler. Es folgte erst dann Namensänderung in „Kulturvereinigung Südwestafrika/ Namibia“, dann in „Kulturvereinigung Namibia“ (NAA), doch das Ziel blieb das Gleiche: Die Werke namibischer Künstler für die Zukunft zu erhalten. 70 Jahre später umfasst die Sammlung 1440 Kunstwerke, die jedoch nicht in einer Galerie aushängen, sondern im Keller der Nationalgalerie Namibias in Windhoek verstauben.

„Wir wollen die Kunstszene in Windhoek wieder aufleben lassen“, sagt Andrea Behnsen von der NAA. In den letzten Jahren hätten immer mehr Privatgalerien in Windhoek geschlossen - Behnsen und die anderen Mitglieder der Vereinigung wollen dem entgegenwirken. Basierend auf dem Treuefond (Heritage Trust) der Vereinigung wurden 100 Werke der Sammlung ausgewählt und in dem Privatanwesen Behnsens ausgestellt. Die hellen, hohen Räume bieten nun bis zum 24. Februar eine passende Kulisse für die Kunstwerke.

Die Ausstellung soll eine gute Stichprobe aller Kunstwerke darstellen. Die NAA wollte alle Entstehungszeiten- und Orte, Materialien und Themen behandeln. Mitinbegriffen ist zudem eine Bücherei, auf die die Mitglieder Zugriff haben und ein kleines Freilichtkino, wo an drei Tagen Kunstfilme gezeigt werden - inklusive Popcorn. Die Filme behandeln die Lebensgeschichte Frida Kahlos, einer mexikanischen Malerin, die Anfang des 20. Jahrhunderts lebte, ein Projekt in Brasilien, deren Mitarbeiter aus Müll Kunst herstellen und eine Dokumentation des BBC zur Kunstkritik im Jahre 1976.

Das große Ziel sei es, so Behnsen, eine permanente Ausstellung finanzieren zu können. „Wir wollen nicht nur eine Plattform für namibische Kunst bieten, sondern auch die Künstler fördern und weiterbilden, damit sie irgendwann die Möglichkeit haben in einer Nationalgalerie auszustellen.“ Doch dafür benötigt die NAA noch weitere Mitglieder, die regelmäßig an die Vereinigung spenden. Die bisherigen 30 reichen nicht aus, ein Komitee zu bilden. „Damit könnten wir unsere Pläne am Ende auch in die Tat umsetzen“, hofft Behnsen.

„Back to the future“ ist noch bis zum 24. Februar in der Metjestraße 28 in Windhoek zu besichtigen. Die Filme laufen jeweils noch am 20.und 23. Februar. Weitere Informationen unter 061 302 261/ 081 275 0678 oder per Mail unter [email protected]

Jessica Bürger

Gleiche Nachricht

 

Kultsendung hat erneut namibischen Teilnehmer

vor 2 tagen - 18 Mai 2018 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek/Köln (nic) - Auch in der 14. Staffel der Kultsendung „Bauer sucht Frau“ wird sich ein namibischer Farmer auf die Suche nach seinem großen...

Nächster namibischer „Bauer“

vor 2 tagen - 17 Mai 2018 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek/Köln (nic) – Auch in der 14. Staffel der Kultsendung „Bauer sucht Frau“ wird ein namibischer Farmer sein Liebesglück suchen. Dieses Mal ist es der...

Mit Kunst das Leben verbessern

vor 2 wochen - 03 Mai 2018 | Kultur & Unterhaltung

Schüsseln, Schalen, Vasen und sonstige Gefäße. All das stellten die Teilnehmer des Keramikworkshops im April her. Dieser wurde von der National Art Gallery (NAGN)...

Namibias vergessene Künstlerin wird 90: Ruth Wolter-Stijn

vor 3 wochen - 27 April 2018 | Kultur & Unterhaltung

Das Schwarz-Weiß-Bild einer Frau mit einem blonden, zum Dutt zusammengefassten Haarschopf und einem Meißel in der Hand, die das Holz in eine Skulptur mit einem...

Internationale Küche, Handwerk und Kultur beim 8. ADS-Basar

vor 3 wochen - 27 April 2018 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (ws) • Auch in diesem Jahr veranstaltete der Verband der Diplomatengatten in Namibia (Association of Diplomatic Spouses in Namibia, ADS) einen „International Food and...

„Baumgesichter“ sichtbar machen

vor 3 wochen - 27 April 2018 | Kultur & Unterhaltung

Volz, aufgewachsen in Nürnberg, lebt seit 15 Jahren in Auroville im Süden Indiens und arbeitet mit Baumrindendrucken, einer von ihr entwickelten Technik, die weltweit einzigartig...

Wika-Nachschlag: Unveröffentlichte Fotos aus der AZ-Schublade

vor 1 monat - 18 April 2018 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (fis) - Der 66. Windhoeker Karneval ist Geschichte. Eine Woche lang tönte das Motto „Mit 66 ist noch lange nicht Schluss“ durch die Narrhalla...

Hörerinitiative feiert 25. Jubiläum

vor 1 monat - 13 April 2018 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (AZ) - Mit einem Festabend feiert die Hörerinitiative (HI) zum Erhalt des des deutschsprachigen Hörfunks der NBC (jetzt Funkhaus Namibia) ihr 25-jähriges Bestehen. Dazu...

Prinzenball mit Tradition – oder: Warum die Reiffs nicht...

vor 1 monat - 10 April 2018 | Kultur & Unterhaltung

Der Windhoeker Karneval (Wika) feiert seinen 66. Karneval, für das Narrenvolk eine ganz besondere Zahl und deshalb eine ganz besondere Veranstaltung. Mit viel Tradition. Aber...

Wer ist das neue Prinzenpaar?

vor 1 monat - 05 April 2018 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (fis) - Am morgigen Freitag wird das neue Wika-Prinzenpaar gekrönt und somit eines der bestgehütesten Geheimnisse in der Hauptstadt gelüftet. Wie jedes Jahr kursieren...