17 Februar 2017 | Kultur & Unterhaltung

Zurück in die Zukunft

Die Kunstvereinigung Namibia zeigt eine Ausstellung mit längst vergessenen Werken

Es begann alles 1947. Seit diesem Jahr sammelte die Südafrikanische Kunstvereinigung Kunstwerke namibischer Künstler. Es folgte erst dann Namensänderung in „Kulturvereinigung Südwestafrika/ Namibia“, dann in „Kulturvereinigung Namibia“ (NAA), doch das Ziel blieb das Gleiche: Die Werke namibischer Künstler für die Zukunft zu erhalten. 70 Jahre später umfasst die Sammlung 1440 Kunstwerke, die jedoch nicht in einer Galerie aushängen, sondern im Keller der Nationalgalerie Namibias in Windhoek verstauben.

„Wir wollen die Kunstszene in Windhoek wieder aufleben lassen“, sagt Andrea Behnsen von der NAA. In den letzten Jahren hätten immer mehr Privatgalerien in Windhoek geschlossen - Behnsen und die anderen Mitglieder der Vereinigung wollen dem entgegenwirken. Basierend auf dem Treuefond (Heritage Trust) der Vereinigung wurden 100 Werke der Sammlung ausgewählt und in dem Privatanwesen Behnsens ausgestellt. Die hellen, hohen Räume bieten nun bis zum 24. Februar eine passende Kulisse für die Kunstwerke.

Die Ausstellung soll eine gute Stichprobe aller Kunstwerke darstellen. Die NAA wollte alle Entstehungszeiten- und Orte, Materialien und Themen behandeln. Mitinbegriffen ist zudem eine Bücherei, auf die die Mitglieder Zugriff haben und ein kleines Freilichtkino, wo an drei Tagen Kunstfilme gezeigt werden - inklusive Popcorn. Die Filme behandeln die Lebensgeschichte Frida Kahlos, einer mexikanischen Malerin, die Anfang des 20. Jahrhunderts lebte, ein Projekt in Brasilien, deren Mitarbeiter aus Müll Kunst herstellen und eine Dokumentation des BBC zur Kunstkritik im Jahre 1976.

Das große Ziel sei es, so Behnsen, eine permanente Ausstellung finanzieren zu können. „Wir wollen nicht nur eine Plattform für namibische Kunst bieten, sondern auch die Künstler fördern und weiterbilden, damit sie irgendwann die Möglichkeit haben in einer Nationalgalerie auszustellen.“ Doch dafür benötigt die NAA noch weitere Mitglieder, die regelmäßig an die Vereinigung spenden. Die bisherigen 30 reichen nicht aus, ein Komitee zu bilden. „Damit könnten wir unsere Pläne am Ende auch in die Tat umsetzen“, hofft Behnsen.

„Back to the future“ ist noch bis zum 24. Februar in der Metjestraße 28 in Windhoek zu besichtigen. Die Filme laufen jeweils noch am 20.und 23. Februar. Weitere Informationen unter 061 302 261/ 081 275 0678 oder per Mail unter [email protected]

Jessica Bürger

Gleiche Nachricht

 

Kunst, die von Herzen kommt

vor 16 stunden | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (ab) - „The young man's he(art)“ ist der Titel der Ausstellung des namibischen Künstlers Frans Uunona, die am Mittwochabend in der Omba-Galerie eröffnet wurde....

Missionarin ohne Heiligenschein (Teil 32)

vor 16 stunden | Kultur & Unterhaltung

Langeweile Ich langweile mich. Und dafür kann Johan schließlich nichts. Johan hat immer mal wieder eine Beschäftigung über eine Leiharbeitsfirma, dieses Mal in einer Fleischerei,...

Theron schwärmt von Berlin

1 woche her - 13 April 2017 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek/Berlin (fis) – Die aus Südafrika stammende Oscar-Preisträgerin Charlize Theron, die unlängst in Namibia gedreht hat, schwärmt von der deutschen Hauptstadt. „Berlin ist ohne Zweifel...

Berliner Agentur zeigt Stadtbilder

1 woche her - 13 April 2017 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (ao) - Seit 2008 leben weltweit mehr Menschen in Städten als auf dem Land. Die Fotografen der Berliner Agentur OSTKREUZ haben weltweit 22 Städte...

Youtube-Stars mit EES auf #RoadTrip

1 woche her - 13 April 2017 | Kultur & Unterhaltung

Zehn Tage, fünf Youtuber und zwei Busse: Das kann nur bedeuten, dass der deutsch-namibische Musiker EES einen neuen Trip durch sein Heimatland gestartet hat. Der...

Missionarin ohne Heiligenschein (Teil 31)

1 woche her - 13 April 2017 | Kultur & Unterhaltung

Arbeitssuche Johan bekommt sofort eine Arbeitserlaubnis. Innerhalb von einer Woche hat er einen Job als Schweißer bei einer Leiharbeitsfirma. Allerdings verliert er den bereits nach...

„Der Supertrick“: Ein tierisches Abenteuer

vor 2 wochen - 07 April 2017 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (ab) - In der neuesten Publikation des Kuiseb Verlags dreht sich alles um das Leben in der kargen Wüste Afrikas. Die Geschichtenerzähler - der...

Missionarin ohne Heiligenschein (Teil 30)

vor 2 wochen - 07 April 2017 | Kultur & Unterhaltung

Unser Geld wechselt den Besitzer Aber das Übergepäck an unserem Abreisetag stellt nicht das einzige Problem dar. Ich bekomme einen Anruf von meiner Bank. Die...

Tag der offenen Tür

vor 2 wochen - 06 April 2017 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (nic) – Das Goethe-Institut in Windhoek lädt am Samstag (8. April) zum Tag der offenen Tür ein. Der Tag bietet allen Interessierten die Möglichkeit,...

Theaterschaffende reist nach Deutschland

vor 2 wochen - 03 April 2017 | Kultur & Unterhaltung

Die namibische Schauspielerin, Regisseurin, Dramaturgin und Projektmanagerin Nelagoh Shilongoh wird vom 8. bis zum 14. Mai 2017 Deutschland besuchen. Diese Themenreise im Rahmen des Besucherprogramms...