17 Februar 2017 | Kultur & Unterhaltung

Zurück in die Zukunft

Die Kunstvereinigung Namibia zeigt eine Ausstellung mit längst vergessenen Werken

Es begann alles 1947. Seit diesem Jahr sammelte die Südafrikanische Kunstvereinigung Kunstwerke namibischer Künstler. Es folgte erst dann Namensänderung in „Kulturvereinigung Südwestafrika/ Namibia“, dann in „Kulturvereinigung Namibia“ (NAA), doch das Ziel blieb das Gleiche: Die Werke namibischer Künstler für die Zukunft zu erhalten. 70 Jahre später umfasst die Sammlung 1440 Kunstwerke, die jedoch nicht in einer Galerie aushängen, sondern im Keller der Nationalgalerie Namibias in Windhoek verstauben.

„Wir wollen die Kunstszene in Windhoek wieder aufleben lassen“, sagt Andrea Behnsen von der NAA. In den letzten Jahren hätten immer mehr Privatgalerien in Windhoek geschlossen - Behnsen und die anderen Mitglieder der Vereinigung wollen dem entgegenwirken. Basierend auf dem Treuefond (Heritage Trust) der Vereinigung wurden 100 Werke der Sammlung ausgewählt und in dem Privatanwesen Behnsens ausgestellt. Die hellen, hohen Räume bieten nun bis zum 24. Februar eine passende Kulisse für die Kunstwerke.

Die Ausstellung soll eine gute Stichprobe aller Kunstwerke darstellen. Die NAA wollte alle Entstehungszeiten- und Orte, Materialien und Themen behandeln. Mitinbegriffen ist zudem eine Bücherei, auf die die Mitglieder Zugriff haben und ein kleines Freilichtkino, wo an drei Tagen Kunstfilme gezeigt werden - inklusive Popcorn. Die Filme behandeln die Lebensgeschichte Frida Kahlos, einer mexikanischen Malerin, die Anfang des 20. Jahrhunderts lebte, ein Projekt in Brasilien, deren Mitarbeiter aus Müll Kunst herstellen und eine Dokumentation des BBC zur Kunstkritik im Jahre 1976.

Das große Ziel sei es, so Behnsen, eine permanente Ausstellung finanzieren zu können. „Wir wollen nicht nur eine Plattform für namibische Kunst bieten, sondern auch die Künstler fördern und weiterbilden, damit sie irgendwann die Möglichkeit haben in einer Nationalgalerie auszustellen.“ Doch dafür benötigt die NAA noch weitere Mitglieder, die regelmäßig an die Vereinigung spenden. Die bisherigen 30 reichen nicht aus, ein Komitee zu bilden. „Damit könnten wir unsere Pläne am Ende auch in die Tat umsetzen“, hofft Behnsen.

„Back to the future“ ist noch bis zum 24. Februar in der Metjestraße 28 in Windhoek zu besichtigen. Die Filme laufen jeweils noch am 20.und 23. Februar. Weitere Informationen unter 061 302 261/ 081 275 0678 oder per Mail unter [email protected]

Jessica Bürger

Gleiche Nachricht

 

Familien-Freizeitzentrum der „Weltklasse“ eröffnet

vor 1 tag - 22 November 2017 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (nic) – Upgrade des Einkaufszentrums Maerua Mall: Seit kurzem laden hier nicht mehr nur unzählige Läden zum Shoppen ein, sondern auf der 3500 m2...

Theaterfreude an der DHPS: „Es war einmal…, oder?“ bringt...

vor 1 tag - 22 November 2017 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (nic) - Einmal der Fantasie freien Lauf lassen und aus den eigenen Ideen ein eigenes Theaterstück schreiben? Für die Theater-AG der Grundstufe der Deutschen...

Maerua Mall eröffnet Freizeitzentrum

vor 2 tagen - 20 November 2017 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (nic) – Seit kurzem hat das Einkaufszentrum Maerua Mall weit mehr zu bieten als ein breites Shoppingerlebnis. Wie der Eigentümer der Immobilie, Oryx Properties,...

Hoffnungen auf Liebesglück

1 woche her - 13 November 2017 | Kultur & Unterhaltung

Von Nina Cerezo, WindhoekBauer Gerald setzte bei der RTL-Sendung „Bauer sucht Frau“ gleich mehrmals neue Maßstäbe. So ist er nicht nur der erste namibische Teilnehmer,...

Treffen der Generationen beim WIKA-Auftakt

1 woche her - 13 November 2017 | Kultur & Unterhaltung

Der Windhoeker Karneval (WIKA) hat am Samstag den Auftakt zur neuen Karnevalssession gefeiert, die diesmal eine besondere sein wird, denn es wird der 66. Karneval...

Kreative Kalender-Kunst

1 woche her - 10 November 2017 | Kultur & Unterhaltung

Von Aileen Singhof, Windhoek Der Name Nimsi Hugo dürfte in der Kunstszene Namibias noch relativ unbekannt sein – doch das könnte sich bald ändern. Denn...

Künstler und Französisch-Lerner fliegen nach Frankreich

1 woche her - 10 November 2017 | Kultur & Unterhaltung

Unter dem Titel „FNCC flies you to France” hat das Französisch-Namibische Kulturzentrum FNCC einen Wettbewerb ausgerufen, bei dem Französischlerner und Künstler aus Namibia die Chance...

Missionarin ohne Heiligenschein (Teil 58)

1 woche her - 10 November 2017 | Kultur & Unterhaltung

Auftritt bei den Vereinten NationenAm Nachmittag probt die Band noch einmal, bevor es am nächsten Tag mit dem Auftritt bei den UN losgehen soll. Am...

Haute Couture mit Rostflecken

vor 2 wochen - 03 November 2017 | Kultur & Unterhaltung

Bei einem Gang durch die Ausstellung der Modedesignerin Chakirra Claasen fallen die warmen, orangen und braunen Erdtöne auf. Sie hat sich vor allem auf glamouröse...

Musikalisches aus Omaruru

vor 2 wochen - 03 November 2017 | Kultur & Unterhaltung

Omaruru (asi) - Der „Artist Trail Omaruru“ – bei dem verschiedenste Künstler ihre Werke präsentierten – war gerade einmal ein paar Wochen vorbei, da...