23 April 2017 | Natur & Umwelt

Zunehmender Tierkonflikt

Windhoek/Rundu (ab) – Die Zahl tödlicher Angriffe durch Wildtiere ist in der Kavango-Ost-Region während der letzten Jahren deutlich gestiegen. Darauf wies Dr. Samuel Mbambo (im Bild rechts), Gouverneur dieser Region im Norden Namibias, jetzt im Gespräch mit Vizepräsident Dr. Nickey Iyambo (links) hin. Auch die zunehmenden Todesfälle durch Ertrinken seien besorgniserregend. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Nampa sind seit 2013 insgesamt 87 Menschen in den Flussgebieten ertrunken. Weitere 30 Menschen seien in diesem Zeitraum durch Zwischenfälle mit Krokodilen, Elefanten, Flusspferden und Schlangen umgekommen. Um der steigenden Tendenz entgegenzuwirken, schlug Iyambo bei seinem Besuch der Region die Errichtung von Kreuzungspunkten vor, die eine sichere Überquerung der Flüsse ermöglichen sollen. Auf diese Weise könne man weiteren Vorfällen vorbeugen.

Gleiche Nachricht

 

Pangolin – Der Mini-Drachen weltweit in größter Not

vor 1 tag - 19 Februar 2018 | Natur & Umwelt

Windhoek (nic) - Kein anderes Tier wird so oft gewildert wie der Pangolin. Die häufig auch als Schuppentiere bekannten Lebewesen stehen weltweit auf der roten...

Die Farmer im Herzen der Erongoberge und die Löwen...

vor 2 wochen - 01 Februar 2018 | Natur & Umwelt

Die Meinungsäußerungen der EMRS (Erongo Mountain Rhino Sanctury) der letzten Wochen zeugen von Wunschträumen und Visionen und haben recht wenig mit der Realität zu tun....

The desert-adapted lion translocation to the Erongo fiasco

vor 2 wochen - 01 Februar 2018 | Natur & Umwelt

Like many things in life ultimately the outcome reflects the level and quality of planning and foresight and also subsequently the success or failure and...

Wildpferde treten auf der Stelle

vor 3 wochen - 26 Januar 2018 | Natur & Umwelt

Windhoek (ste) - Unlängst hatten die Handelskammern von Aus und Lüderitz in einem dringenden Plädoyer unter dem Namen „Aus-Lüderitz Business & Action Group“ (ALBAG) zum...

Wildpferde treten auf der Stelle

vor 3 wochen - 25 Januar 2018 | Natur & Umwelt

Windhoek (ste) - Unlängst hatten die Handelskammern von Aus und Lüderitz in einem dringenden Plädoyer unter dem Namen „Aus-Lüderitz Business & Action Group“ (ALBAG) zum...

Brandberg-Gebiet wieder geöffnet

vor 3 wochen - 25 Januar 2018 | Natur & Umwelt

Windhoek (nic) – Der nationale Denkmalrat (NHC) hat das Gebiet rund um den Brandberg für Touristenbesuche und Wandertouren wieder freigegeben. Dies teilte der Rat gestern...

Tierquälerei auch in Okahao

vor 4 wochen - 23 Januar 2018 | Natur & Umwelt

Windhoek/Okahao (ste) - Unlängst ärgerte sich die Geschäftsführerin des SPCAs, Monique Redecker, über den Zustand des städtischen Geheges Ondangwas. Der Zustand dieses sogenannten Übergangs-Kraals sei...

Katz-und-Maus-Spiel dauert an

vor 4 wochen - 22 Januar 2018 | Natur & Umwelt

Von Nina Cerezo, Windhoek„Sobald wir die Löwen finden, werden wir sie umsiedeln“, bestätigte Romeo Muyunda, Pressesprecher des Ministeriums für Umwelt und Tourismus (MET) noch einmal...

Kein Platz mehr für den König der Tiere

vor 4 wochen - 22 Januar 2018 | Natur & Umwelt

Blutbad im Schafskral: Vergangene Woche reißen zwei Löwen am Brandberg in nur einer Nacht mehr als 170 Schafe. Bereits im November haben Löwen in der...

Löwe tötet neun Ziegen

vor 1 monat - 19 Januar 2018 | Natur & Umwelt

Windhoek/Sesfontein (nic) – Ein Löwe hat am Montag neun Ziegen im Dorf Otjahava in der Kunene-Region getötet. Dies gab die Nachrichtenagentur Nampa gestern bekannt und...