14 Februar 2018 | Afrika

Zuma sieht keinen Rücktrittsgrund

Johannesburg (dpa) – Südafrikas Präsident Jacob Zuma sieht trotz der Rücktrittsaufforderung seiner Partei keine klaren Gründe für ein vorzeitiges Ende seiner Amtszeit. „Niemand hat mir eine Erklärung gegeben, was ich getan haben soll. Ich finde das unfair, sehr unfair“, sagte Zuma heute Nachmittag in einer zuvor nicht angekündigten Live-Übertragung im staatlichen Fernsehen. Zuma hatte nach der offiziellen Aufforderung des regierenden Afrikanischen Nationalkongresses (ANC) vom Dienstag, rasch freiwillig abzutreten, zunächst nicht öffentlich Stellung genommen. Die ANC-Parlamentsfraktion hat für Donnerstag ein Misstrauensvotum anberaumt, um Zuma nach diversen Korruptionsskandalen abzusetzen. Ihm soll der neue Parteichef und bisherige Vizepräsident Cyril Ramaphosa nachfolgen.

Gleiche Nachricht

 

Achtung, die Löwen kommen!

1 woche her - 11 Mai 2018 | Afrika

Von Florian Pütz, Windhoek Eine ohrenbetäubende Alarmsirene schrillt durch die Siedlung. Die Löwen kommen! Jetzt müssen die Dorfbewohner schnell handeln, die Rinder und Ziegen zusammentreiben...

Streiks gegen Arbeitsreform in Südafrika

vor 3 wochen - 26 April 2018 | Afrika

Demonstranten nehmen an einem Protest des Südafrikanischen Gewerkschaftsverbands Saftu in der Innenstadt von Johannesburg teil. Die Streiks, zu denen Saftu in allen größeren Städten Südafrikas...

Zu Ehren von Nelson Mandela

vor 3 wochen - 26 April 2018 | Afrika

Pretoria (dpa) - In Südafrika ist eine 7000 Quadratmeter große gehäkelte Decke mit dem Gesicht des Nationalhelden Nelson Mandela enthüllt worden. Das Werk wurde zu...

Zuma heiratet siebte Frau

vor 4 wochen - 23 April 2018 | Afrika

Johannesburg (dpa) • Südafrikas Ex-Präsident Jacob Zuma (76) heiratet örtlichen Medienberichten zufolge eine siebte Frau. Sie ist rund 50 Jahre jünger als er. Seine Braut...

„Krise von massivem Ausmaß“

vor 4 wochen - 23 April 2018 | Afrika

Von Deutsche Presse-Agentur (dpa), Amsterdam/KapstadtDer in einen Bilanzskandal verwickelte deutsch-südafrikanische Handelskonzern Steinhoff will sich neu aufstellen, um einen Weg aus der Krise zu finden. Bei...

Südafrika nimmt Abschied von Winnie Mandela

vor 1 monat - 16 April 2018 | Afrika

Johannesburg (dpa) - Mit einem Staatsbegräbnis hat Südafrika am Samstag Abschied von der Anti-Apartheids-Kämpferin Winnie Madikizela-Mandela genommen. Staatspräsident Cyril Ramaphosa würdigte die am 2. April...

Zucht im Kampf gegen Wilderei

vor 1 monat - 12 April 2018 | Afrika

Von Gioia Forster, dpa NairobiSudan, das letzte männliche Nördliche Breitmaulnashorn der Welt, gilt als Symbol für die Ausrottung von Tierarten durch Wilderei. Um das Problem...

Farmermorde in Südafrika – Wirklich ein „Genozid“?

vor 1 monat - 11 April 2018 | Afrika

Solange in Südafrika die Apartheid existierte, war das Land nahezu permanent Thema in den deutschen und internationalen Medien. Mit den ersten freien Wahlen 1994 und...

Staatsbegräbnis für Winnie Mandela

vor 1 monat - 05 April 2018 | Afrika

Johannesburg (dpa) - Nach ihrem Tod mit 81 Jahren soll Winnie Madikizela-Mandela, die Ex-Frau des Freiheitskämpfers Nelson Mandela, mit einem Staatsbegräbnis in Südafrika beigesetzt werden....

„Winnie“ Mandela ist tot: Die gefallene Freiheitskämpferin

vor 1 monat - 05 April 2018 | Afrika

Seit 1995 hatte Winnie Mandela an schwerer Diabetes und ihren Folgen gelitten - und wäre bereits damals um ein Haar verstorben, weil sie sich erst...