28 September 2018 | Kultur & Unterhaltung

Zum zweiten Mal geht namibisches Kulturgut außer Landes

Zur Freude südafrikanischer Kunstsammler, Liebhaber und Investoren kommt am 15. Oktober 2018 in Kapstadt ein kostbarer namibischer Kunstschatz in einem Nobel-Hotel unter den Hammer. Es handelt sich um 49 wertvolle Originalgemälde alter Südwester Meister sowie einige Skulpturen, die der bekannte namibische Architekt Peter Strack, verstorben am 27. September 2014, über Jahrzehnte gesammelt hatte. Die im Vineyard-Hotel von Claremont zur Versteigerung gebotenen Werke, allesamt von verstorbenen Meistern, sind nur ein Teil von Peter Stracks Kunstnachlass. Er selbst war neben dem Architekturberuf bildender Künstler der Moderne. Zusammen mit Hans-Erik Staby, mit dem ihn eine Architekturpraxis verband, hat er mehrere moderne Bauten entworfen, unter Anderem die Zentralbank von Namibia.

Peter Strack hatte zu Lebzeiten noch angeregt, dass auf dem Gelände der Swakopmunder Wissenschaftlichen Gesellschaft in Swakopmund eventuell ein Galeriegebäude errichtet werden könne. Zur Ausstattung der Galerie wolle er seinen Kunstschatz, der mit über 10 Mio. N$ eingeschätzt wurde, als Schenkung überlassen, erklärte er seinerzeit der AZ. Der Entwurf für eine Galerie wurde in der AZ veröffentlicht. Dieser Versuch ist zerronnen und Stracks Sammlung wird nun von den Auktionatoren Strauss & Co. am Kap versteigert. Unter den Werken befinden sich vor allem Landschaftsgemälde, angefangen von Axel Eriksson, Carl Ossmann, Adolph Jentsch, Tiermalereien von Fritz Krampe, Linolschnitte von Mujafangejo und sogar einzelne Stücke der nahmhaften Südafrikaner Pierneef und Preller; dazu einige Skulpturen von Dörte Berner und von Peter Strack selbst.

Es ist das zweite Mal, dass begehrte prägende namibische Kunstwerke des 20. Jahrhunderts außer Landes und an betuchte internationale private Sammler gehen, ohne dass Staat oder Öffentlichkeit wirksam intervenieren, wo zuweilen Millionen Sponsorengelder für Fußball und Rugby und Staatsgelder in Prunkbauten und künstlerisch minderwertige Denkmäler fließen. Die kreativen bildenden Künste stehen in der Rangordnung der Exponate des nationalen Erbes weit unterhalb der bombastischen, staatlichen „Politkunst“.

Der erste große Aderlass namibischer Kunstwerke erfolgte nach der Auflösung der privaten Kunstsammlung von Olga Levinson, Präsidentin der Kunstvereinigung Windhoeks und rührige Mäzenin der 60-iger und 70-iger Jahre. In ihrer Zeit vermittelte sie kostbare Werke an den Landesrat der ehemaligen SWA Administration. Wo sind diese wohl heute? Bei den vielen Ausstellungen, die unter ihrer Ägide stattfanden, u. a. mit dem Landschaftsmaler und Klassiker Adolph Jentsch, nutzte sie des öfteren den ersten Zugriff auf angebotene Werke. Die Heinitzburg in Windhoek war eine auserlesene Kunststätte der Familie Levinson. Olgas jovialer Mann Jack Levinson diente viele Jahre als Ratsherr, auch als Bürgermeister, der Stadt Windhoek. Administration und Öffentlichkeit

Peter Stracke pflegte eine persönliche Freundschaft mit Adolph Jentsch. Als ein Brand im Studio des Meisters auf Dordabis ausgebrochen war, kümmerte sich Strack um die Bergung angesengter Malereien und Skizzen, die noch zu retten waren. Ein angekohltes Gemälde befindet sich unter den Angeboten.

Die Überlieferung namibischer Kunst muss teilweise in Kunstbänden gesichert werden. Die Kunstvereinigung von Swakopmund sowie die staatliche Nationalgalerie in Windhoek bleiben da gefordert.

Eberhard Hofmann

Gleiche Nachricht

 

Ein schöner Abend mit den Ugly Creatures zum Internationalen...

vor 4 tagen - 03 Mai 2021 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (km) - Am Freitag hat das Franco-Namibian Cultural Centre (FNCC) den International Jazz-Tag veranstaltet. Bei den von FNCC und UNESCO ausgerichteten, von RMB und...

Namibische Jazz-Musik aus einer vergangenen Ära

1 woche her - 30 April 2021 | Kultur & Unterhaltung

Die Veranstaltungsreihe des Internationalen Jazz-Tages hat gestern mit der Ausstrahlung des Films „Skymaster: Township Jazz from the Old Location“ begonnen. Der Film entstammt den Archiven...

Copyright-Workshops für Künstler

vor 1 monat - 17 März 2021 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (NAMPA/jl) - Künstler aus der Kunene-Region wurden von der Behörde für geistiges Eigentum (BIPA) vergangenes Wochenende dazu angehalten, ihre Firmen und Marken zu registrieren,...

Namibias Urheberrecht veraltet

vor 2 monaten - 05 März 2021 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (jl) - Das namibische Copyrightgesetz sei veraltet und müsse verbessert werden. Das teilte die Organisation „Autorität für Geschäfte und Intellektuellem Besitz“ (BIPA) in einem...

Landschaften der Seele

vor 2 monaten - 16 Februar 2021 | Kultur & Unterhaltung

Michael VaupelSwakopmundAm Freitag, 5. Februar, fand bei vollem Haus in der Fine Art Gallery in Swakopmund die Eröffnung der Ausstellung des Künstlers statt. Der Titel...

Zusammenarbeit für Alle - Kunst und Covid

vor 2 monaten - 12 Februar 2021 | Kultur & Unterhaltung

Von Jannik Läkamp WindhoekVor dem Gebäude der Stadtverwaltung steht ein neues Kunstwerk. Eine Statue aus glitzerndem, namibischem Marmor ziert nun die nördliche Draufsicht auf das...

Hollywood-Star Will Smith landet in Namibia

vor 3 monaten - 04 Februar 2021 | Kultur & Unterhaltung

Swakopmund/Windhoek (er) - Der US-amerikanische Hollywood-Star Will Smith (51) ist diese Woche in Namibia gelandet. Der bekannte Schauspieler, Rapper und Filmproduzent wird hierzulande die Hauptrolle...

Star-Magier Siegfried Fischbacher mit 81 gestorben

vor 3 monaten - 15 Januar 2021 | Kultur & Unterhaltung

Las Vegas (dpa) - Der „Siegfried & Roy“-Magier Siegfried Fischbacher (Bild) ist tot. Der gebürtige Rosenheimer starb im Alter von 81 Jahren, wie seine Schwester...

Herzlichen Glückwunsch

vor 4 monaten - 23 Dezember 2020 | Kultur & Unterhaltung

Über 130 AZ-Leser haben in diesem Jahr an dem großen AZ-Weihnachtsrätsel teilgenommen und die meisten von ihnen haben alle gefragten Begriffe vollständig gefunden. Folgende...

Ur-Bond und Erz-Schotte – Der große Sean Connery ist...

vor 6 monaten - 01 November 2020 | Kultur & Unterhaltung

Als Sean Connery unten im Gesicht schon wesentlich mehr Haare hatte als oben, wurde er noch zum „Sexiest Man of the Century“ gewählt, zum Mann...