20 Mai 2021 | Leserpost

Zukunft des Gesprächskreises Deutschsprachiger Namibier

Sehr verehrte Damen und Herren,

Liebe Mitglieder des Forums deutschsprachiger Namibier,

Nach der sehr erfolgreichen Gründung des FORUMS DEUTSCHSPRACHIGER NAMIBIER entsteht bei vielen die Frage nach der Zukunft des Gesprächskreises Deutschsprachiger Namibier, denn mit der Entstehung des FORUMS ist das ursprüngliche Anliegen des Gesprächskreises erreicht - nämlich die landesweite Vertretung deutschsprachiger Namibier in einer Bewegung zu vereinen und eine gemeinsame Stimme der Deutschsprachigen zu erwirken.

Die entsprechenden Zielsetzungen und daraus hervorgehenden Vorhaben sind somit auf die Landesebene erweitert worden, und regelmäßige Teilnehmer des Gesprächskreises sind in großer Anzahl Mitglieder des FORUMS geworden.

Die Satzung des FORUMS enthält die Vorsehung für die Bildung von Zweigstellen (Orts-Forum oder Gesprächskreis) innerhalb der Struktur des FORUMS und die Initiatoren des Gesprächskreises schlagen die Umstrukturierung in solch eine Zweigstelle vor, gemäß Artikel 2. v) der deutschen Satzung:

„Eine Gruppe von mindestens 20 Mitgliedern (des Forums) die an einem Standort außerhalb Windhoeks wohnen, sind befugt, ein Orts-Forum oder einen Gesprächskreis* zu gründen, welcher seinen eigenen Vorstand wählt. *Beispiel: Gesprächskreis Swakopmund“

Es gibt genügend Swakopmunder FORUMS-Mitglieder, solch einen Schritt zu rechtfertigen, und die Konstituierung der Swakopmunder Zweigstelle des FORUMS wird wie folgt vorgesehen:

Am Donnerstag, dem 29. Juli 2021 findet eine Generalversammlung der Swakopmunder FORUMS-Mitglieder statt, um die Konstituierung einer neuen Form des Gesprächskreises durchzuführen. Den Teilnehmern wird Gelegenheit geboten, über den Namen sowie das neue Logo des Gesprächskreises zu entscheiden, wobei beides satzungsgemäß und repräsentativ für das FORUM sein soll.

DIE ENTWICKLUNG BIS DAHIN

Die Vortragsreihe wird wie angekündigt fortgesetzt, und der nächste Vortrag findet am Donnerstag, dem 20. Mai 2021 um 18:00 Uhr im Hotel Deutsches Haus statt.

Monika von Wietersheim spricht über das Thema: „WIRKEN DIE SCHICKSALE UNSERER VORFAHREN IN UNSEREN BIOGRAFIEN NACH?“ – Wie kann man dieses Wissen einordnen, wie gehen wir damit um, und was machen wir daraus?

Diesen Fragen geht Monika von Wietersheim am Donnerstag, den 20. Mai um 18 Uhr aus systemischer Sicht nach: Alle Menschen speichern im Laufe ihres Lebens Erlebnisse in sich ab. Schmerzhaftes wird oft verdrängt oder verschwiegen. So gibt es Unzähliges, was – bewusst oder unbewusst – an Nachfolgegenerationen weitergegeben wird. Wir alle sind in verschiedensten Systemen – Familie, Beruf, Freundeskreis, Kulturgruppe, etc. – durch unterschiedliche Werte und Normen eingebunden. Als Bürger Namibias leben wir in einer multi-ethnischen Gesellschaft, in welcher unsere Rolle als Deutschsprachige beleuchtet werden soll: Was können wir aus systemischer Sicht aus der Vergangenheit lernen, und wie können wir zu einer sinnvoll gestalteten Zukunft beitragen?

Im Juni folgt der Vortrag:

“LANGUAGE POLICY OF THE GOVERNMENT OF NAMIBIA” – In diesem Vortrag, der am Donnerstag, den 24. Juni stattfindet, wird Andree-Jeanne Tötemeyer auf Englisch die Hintergründe der Sprachenpolitik der Regierung seit der Unabhängigkeit beleuchten und die Folgen für ein mehrsprachiges Publikum analysieren.

Nach der Gründung der Swakopmunder Zweigstelle des FORUMS am 29. Juli 2021 findet der vorerst letzte Vortrag dieser Reihe am 12. August statt: „DIE DEUTSCHSPRACHIGEN NAMIBIER - WEISSE AFRIKANER..... ODER FREMDE IM EIGENEN LAND?“ von Hans-Volker Gretschel.

JEDE DIREKTE KOMMUNIKATION MIT DEM HAUPTBÜRO DES FORUMS MÖGE BITTE ÜBER FOLGENDE EMAIL-ADRESSE ERFOLGEN: [email protected]

In diesem Sinne, mit besten Gruessen, in herzlicher Verbundenheit,

Anton von Wietersheim, 2. Vorsitzender, FORUM DEUTSCHSPRACHIGER NAMIBIER

Gleiche Nachricht

 

Verkehrter Eindruck erweckt

vor 4 tagen - 29 Juli 2021 | Leserpost

Sie erwähnen in ihrem Artikel viele Namen und erwecken den Eindruck, dass es sich dabei um ausgewiesene Experten handelt. Dies ist allerdings nicht der Fall....

Vermessener Kommentar zu Fracking-Verbot

vor 4 tagen - 29 Juli 2021 | Leserpost

Ich finde es vermessen, dass Sie beurteilen können, wer sich in diesem Fall intensiv mit der Materie beschäftigt hat und insofern berechtigt ist, ein Verbot...

Geschütztes Wild

vor 4 tagen - 29 Juli 2021 | Leserpost

Sie berichten regelmäßig in lhrer Zeitung über die Verhaftung von Menschen, die geschütztes Wild wildern oder Nashörner töten oder im Besitz von Pangolinpanzer sind. Was...

Gute Nacht Namibia

vor 4 tagen - 29 Juli 2021 | Leserpost

Als treuer Leser der AZ seit 23 Jahren muss ich heute ein Ereignis bei NATIS schildern. Per Post bekam ich das Formular zur Erneuerung der...

Notlage der Tourismusbranche

1 woche her - 22 Juli 2021 | Leserpost

Liebe Reiseanbieter in Namibia, ich verstehe, dass die Reisebranche in Namibia leidet und dass ihr aus wirtschaftlichen Gründen dringend auf Touristen wartet. Bevor man aber...

Auf der Suche nach Veronika Schiltsky

vor 2 wochen - 15 Juli 2021 | Leserpost

Sehr geehrte Damen und Herren, mein Name ist Pia Pauls und ich bin auf der Suche nach einer langjährigen Freundin der Familie Pauls: Veronika Schiltsky....

Krematorium reparieren

vor 2 wochen - 15 Juli 2021 | Leserpost

Mit Entsetzen habe ich in der AZ vom 12.7. gelesen, dass der Gesundheitsminister folgende Warnung ausspricht:Er möchte die Öffentlichkeit „erinnern“, dass Personen die an oder...

Impfung erzwingen ist illegal

vor 2 wochen - 15 Juli 2021 | Leserpost

Gemäß unserer Verfassung ist die Teilnahme am Impfen freiwillig. Jeder Arbeitgeber, der von seinen Angestellten eine Impfung erzwingen will, etwa unter der Drohung der Entlassung,...

MTC unterschlägt Millionen

vor 3 wochen - 08 Juli 2021 | Leserpost

ich bin eifriger Leser der AZ und würde gerne etwas veröffentlichen. Es geht um die neuen Praktiken von MTC. Da ich mehr als zwei Monate...

ReconAfrica

vor 1 monat - 01 Juli 2021 | Leserpost

Es ist immer wieder erschreckend zu lesen, wie dubiose Firmen und deren Machenschaften imstande sind, der Börse eine gewinnbringende Anlagenform vorzugaukeln. Dazu braucht es lediglich...