20 Dezember 2001 | Lokales

Zinsen an Projekte

Alle Käufer mussten am Tag der Katalog-Auktion ihre ersteigerten Wildtiere bezahlen. Das Geld wurde in einen Treuhand Fonds eingezahlt und erst zum Datum der Lieferung an die Verkäufer der Wildtiere ausgezahlt. Die Zinsen, die inzwischen angefallen waren, sollten Naturschutzprojekten zugute kommen, wofür mehrere Anträge eingingen. Die Treuhänder beschlossen folgende Projekte zu unterstützen:Windhoek - Insgesamt 58500 Namibia-Dollar wurden jetzt an acht Naturschutzprojekte des African Wildlife Services Treuhand Fonds ausgezahlt. Die Gelder stammen von den Zinsen der Einzahlungen nach der ersten Katalog-Wildversteigerung am 2. März diesen Jahres. Alle verkauften Tiere waren bis Anfang September geliefert worden.

Okatumba Wildlife Research (N$ 7500) für Hegeplanung der Artenvielfalt in Hegegebieten, Doronawas Hegegebiet (N$ 7500) für den Bau von Wasserstellen für Elefanten, Naye-Naye Hegegebiet und das Ministerium für Umwelt und Tourismus (N$ 7500) für die Errichtung eines Bohrloches und einer Wasserstelle im Nhoma Omuramba, Oskop Hegegebiet (N$ 7500) zur Einrichtung von Wasserstellen für Wildtiere, Afri-Leo Stiftung (N$ 6000) zur Anschaffung von Funkgeräten für das Etoscha-Grenze-Löwenprojekt, Rettet die Nashörner Fonds (N$ 7500) für die Ausbildung von Wildwarten für das Nashorn-Obhut-Programm auf Farmen, ein Projekt im Nordosten Namibias zur Hege der Elefanten, die sich den Wüstenbedingungen angepasst haben, und um die Verbreitung und Bestand der dort lebenden Giraffen zu ermitteln (N$ 7500) sowie die Artenvielfalt Stiftung (N$ 7500) für die Schwarznasen-Impala Forschung.


Den Treuhändern war wichtig, dass mit den ausgezahlten Geldern keine Gehälter oder Beratungskosten gedeckt werden, sondern nötige Ausrüstung angeschafft wurde.


Nach der Versteigerung wurden fast alle Wildtiere bis Juni bei den verschiedenen Verkäufern gefangen und zu den jeweiligen Käufern transportiert. Einige Springböcke wurden im September geliefert, da dies schon auf der Auktion festgelegt wurde. Bei einem Verkäufer gab es Verzögerungen und konnten nicht alle Tiere geliefert werden. Die Käufer erhielten ihr Geld von African Wildlife Services zurück. Grundsätzlich waren alle zufrieden und lobten das Konzept, da die Tiere weniger unter Stress standen und deshalb die Verluste reduziert werden konnten. Sofort nach dem Fang, wurden die Tieret auf die Farm des Käufers gebracht. 1761 Tiere kamen unter den Hammer, von denen 820 nicht verkauft wurden. Dr. Hans-Otto Reuter, Initiator der ersten privaten Katalog-Wildversteigerung, sagte, dass die zweite Auktion dieser Art im März 2002 stattfinden wird, auf der seltene und geschützte Arten aus allen Landesteilen angeboten werden.

Gleiche Nachricht

 

Deutschsprachige Gemeinschaft gründet namibisches Forum

vor 19 stunden | Lokales

Gestern Abend trafen sich Interessenträger der deutschsprachigen Gemeinschaft Namibias um 18 Uhr im DELK-Gemeindezentrum in Windhoek sowie im Swakopmunder Museum. Der Versammlung konnte ferner elektronisch...

NBC kann keine Löhne zahlen

vor 19 stunden | Lokales

Die Mitarbeiter des Nachrichtensenders Namibia Broadcasting Corporation (NBC) streiken landesweit aus Protest und fordern eine Gehaltserhöhung. Sie behaupten, dass sie Hunger litten, weil das Management...

UNAIDS trifft DREAMS-Mädchen

vor 1 tag - 22 April 2021 | Lokales

Die Direktorin des Programms der Vereinten Nationen für HIV und AIDS (UNAIDS), Winnie Byanyima, besuchte kürzlich Begünstigte des von den USA finanzierten DREAMS-Projekts in Namibia....

Deutsche Sprachdiplom verliehen

vor 1 tag - 22 April 2021 | Lokales

Die Deutsche Höhere Privatschule (DHPS) verlieh am Dienstag zahlreichen Schülern, die Deutsch als eine Fremdsprache lernen, das Deutsche Sprachdiplom (DSD). Der deutsche Botschafter Herbert Beck...

Forum-Gründung mit vollem Programm

vor 2 tagen - 21 April 2021 | Lokales

Windhoek/Swakopmund (hf) – Interessenten des anvisierten Forums Deutschsprachiger Namibier (FDN) treffen am Gründungsabend der Körperschaft ein volles Programm an. Sie sind bei der ersten Vorstandswahl,...

Wasserversorgung unterbrochen

vor 2 tagen - 21 April 2021 | Lokales

Windhoek/Rundu (NMH/sb) • Rundu wird laut Aussagen zahlreicher Einwohner derzeit mit einer Wasserknappheit konfrontiert. Mehrere Stadtteile seien in den vergangenen Tagen nicht mit Wasser versorgt...

Abschied über der Namib-Wüste

vor 2 tagen - 21 April 2021 | Lokales

Swakopmund (AZ) – Als Zeichen des Respekts und im Einklang mit den Wünschen des zu Jahresbeginn verstorbenen Hans Burkhardt haben mehrere hiesige Fallschirmspringer kürzlich seine...

Debmarine spendet PCR-Testgerät

vor 2 tagen - 21 April 2021 | Lokales

Debmarine Namibia hat eine Maschine für PCR-Diagnosen gespendet, um das Land im Kampf gegen Corona zu unterstützen. Somit gibt es nun an der Universität von...

Hundefutter durch Schulprojekt gesponsert

vor 2 tagen - 21 April 2021 | Lokales

Vier Neuntklässler der „Windhoek Afrikaanse Privaatskool“ sammelten im Rahmen ihres Schulprojekts Geld und Hundefutter für die Nyime- Anti-Wilderei-Einheit. Nyime ist ein privates Strafverfolgungsunternehmen, das 2003...

Allrad-Truck für Pensionsfonds

vor 4 tagen - 19 April 2021 | Lokales

Windhoek (cr) • Der namibische Pensionsfonds für Staatsangestellte (GIPF) freut sich, den Start seines Allrad-LKWs „Pension on Wheels“ bekannt zu geben. Der Truck ist ein...