03 Juli 2013 | Lokales

Züge halten nahe Flugplatz

Ein offizielles Partnerschaftsabkommen zwischen der staatlichen Gesellschaft TransNamib sowie Bahnhof Development Investment wurde abgeschlossen. Das meint zumindest Struggle Ihuhua, Manager für Immobilien bei TransNamib, der die Swakopmunder Stadtverwaltung im Februar dieses Jahres schriftlich darüber informiert hatte. „Das bedeutet, dass der Bahnhof verlegt werden muss (…), damit die geplante Entwicklung stattfinden kann“, heißt es in dem Schreiben. Eigentlich sollte der Bau an dem „Bahnhof Square“ und „Lifestyle Centre“ schon im vergangenen Jahr beginnen, aber das erwartete Abkommen zwischen dem Entwickler und TransNamib habe den Baubeginn verzögert. Hinter dieser Multimilliarden-Namibia-Dollar-Entwicklung stehen die beiden Geschäftsmänner Paulo Shipoke und Steven Skoppelitus. Die zwei geeigneten Grundstücke für dieses Projekt seien das derzeitige Bahnhofsgelände (östlich der Moses-Garoeb-Straße) sowie das Areal auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Beide umfassen insgesamt 180000 Quadratmeter. Es sollen darauf unter anderem Apartments, ein Einkaufszentrum, Amphitheater und weitere Einrichtungen entstehen (AZ berichtete). Auf der Ratssitzung am vergangenen Donnerstag hat der Swakopmunder Stadtrat beschlossen, TransNamib ein Grundstück für einen neuen Bahnhof zur Verfügung zu stellen. „Dieses Projekt wird eine dringend erforderliche Entwicklung nach Swakopmund bringen, von der alle Bewohner profitieren werden“, heißt es in der Beschlussvorlage. Und: „Diese Entwicklung ist strategisch günstig gelegen und das Areal wird dann besser genutzt, als zurzeit.“ In Ihuhuas Schreiben bittet er den Stadtrat, ein geeignetes Areal an TransNamib zu „schenken“. Dazu heißt es in der Beschlussvorlage: „Das ausgesuchte Grundstück (für den neuen Bahnhof) ist optimal, allerdings kann die Bitte, das Areal gratis zu bekommen, nicht erwägt werden, weil TransNamib eine gemeinnützige Einrichtung ist.“ Aus diesem Grund hat der Stadtrat beschlossen, TransNamib zwar das Grundstück zur Verfügung zu stellen, ein Preis dafür werde aber noch festgelegt. In der Beschlussvorlage heißt es ferner, dass die Firma Salt Company ebenfalls verlegt wird. Diese werde ein Grundstück neben dem neuen Bahnhof bekommen, da dieser Betrieb vom Bahnnetz abhängig sei. Salt Company werde ein Grundstück erhalten, das etwa so groß wie das derzeitige Areal in der Stadt sei. Dort werde die Firma ein neues Büro und einen Workshop einrichten. Wann genau die Bauarbeiten an dem neuen Bahnhof beginnen sollen und der offizielle Umzug erfolgt, ist nicht bekannt. Von Erwin Leuschner Swakopmund

Gleiche Nachricht

 

Fortschritt beim Wohnungsbau

vor 2 tagen - 16 November 2018 | Lokales

Walvis Bay (er) - Der Bürgermeister von Walvis Bay, Immanuel Wilfred, ist vom Wohnungsbau in seiner Stadt beeindruckt. Während der Stadtratssitzung unlängst sprach er von...

Proteste gegen Gewalt

vor 6 tagen - 12 November 2018 | Lokales

Von Clemens von Alten und Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekGenau eine Woche nachdem die Künstlerin Lindie Prinsloo ermordet in ihrer Wohnung aufgefunden wurde (AZ berichtete), setzten Bewohner...

Redakteursforum verurteilt Praxis

vor 6 tagen - 12 November 2018 | Lokales

Windhoek (ste) - Am vergangenen Freitag blickte das Namibische Redakteursforum EFN als Teil seiner Jahreshauptversammlung auf das Geschehen des vergangenen Jahres zurück. Dabei äußerte sich...

Behördengänge bleiben weiterhin eine Geduldsprobe

1 woche her - 09 November 2018 | Lokales

Obwohl sich die administrativen Abläufe beim Innenministerium deutlich beschleunigt haben und Pässe, Identitätskarten und andere Dokumente inzwischen mitunter bereits nach wenigen Tagen erhältlich sind, bleiben...

Bewohner „entlassen“ Stadtrat

1 woche her - 09 November 2018 | Lokales

Von Erwin LeuschnerSwakopmund/Henties Bay Etwa 30 Einwohner der Küstenortschaft Henties Bay sind mit dem Stadtrat alles andere als zufrieden. Deshalb marschierten sie am Mittwoch zum...

Stadtdirektor erneut suspendiert

1 woche her - 08 November 2018 | Lokales

Windhoek (nic) – Die Windhoeker Stadtverwaltung (CoW) hat ihren Stadtdirektor Robert Kahimise (Bild) erneut suspendiert. Wie heute Vormittag in einer von der stellvertretenden Bürgermeisterin Teckla...

Tabubruch empört Redakteursforum

1 woche her - 07 November 2018 | Lokales

Windhoek (ms) – In einer ungewöhnlich scharfen Erklärung hat das Redakteursforum (Editors´ Forum of Namibia - EFN) die Veröffentlichung eines Fotos verurteilt, das einen mutmaßlichen...

Geingos von Aids-Stiftung in Berlin ausgezeichnet

1 woche her - 06 November 2018 | Lokales

Die First Lady Monica Geingos (z.v.l.) ist am Samstag in Berlin zusammen mit dem Rockmusiker Bob Geldof (M.) im Rahmen der 25. Operngala der Deutschen...

Schwere Entscheidung: Oliwia macht am Ende das Rennen

1 woche her - 06 November 2018 | Lokales

„Bei Oliwia fühle ich Wärme und Geborgenheit.“ Damit hat Farmer Jörn seine Entscheidung für die 28-jährige Übersetzerin (Bild) getroffen – für die 29-jährige Konstrukteurin Ilona...

Keine AZ beim Straßenverkäufer

vor 2 wochen - 02 November 2018 | Lokales

Windhoek (AZ) • Wenngleich die Verkaufsprovisionen normalerweise nur am Anfang des Jahres mit den Zeitungsverkäufern auf den Windhoeker Straßenkreuzungen unterhandelt werden, weigerten sich diese...