22 Dezember 2017 | Finanzen

Zentralbank verbietet Abzocke

Bankkunden bestimmen selbst ob Abbuchungsaufträge erlaubt sind

Windhoek (ste) - Es liegt im Ermessen der einzelnen Person ob eine Bank Geld per Abbuchungsauftrag (Debit Order) vom Konto an eine Drittpartei überwiesen darf. Deswegen fordert die namibische Zentralbank (BoN) die Öffentlichkeit auf, sich mit der Bank in Verbindung zu setzen, wenn ihnen ohne ihre Zustimmung Geld vom Konto abgezogen wird.

Laut BoN bleiben Abbuchungsaufträge ein Auftrag des Kunden an die Bank, der zu jeder Zeit storniert werden kann. „Debit Orders führen immer wieder zum Disput, wenn Banken Aufträge des Schuldners annehmen und die Abzüge ohne Genehmigung erhöhen oder zu einem früheren Datum abheben als übereingekommen. Ebenso verhält es sich mit Abzügen im Auftrag einer dritten Partei, bzw. Schuldner, die weiterhin Geld abziehen lassen obwohl die Schuld getilgt ist oder trotzdem der Kunde einen schriftlichen Auftrag bei der Bank eingereicht hat, die Zahlung einzustellen“, heißt es in dem Schreiben, welches betont, dass gerade fehlerhafte Beträge sowie Abzüge, die entweder nicht mit dem ursprünglichen Auftrag übereinstimmen oder nie erlaubt waren, des Öfteren moniert würden.

Sollte ein Kunde solche Fälle bemerken, darf die Bank diese Abzüge rückgängig machen. Alle Abbuchungsaufträge sind von der Zustimmung der zahlenden Person abhängig und liegt es sogar im Ermessen des Kunden, Zahlungen entgegen des ursprünglichen Übereinkommens mit einem Schuldner, befristet zu stornieren. „Irgendeine Änderung des Betrages sollte schriftlich bestätigt sein. Es liegt im Ermessen des Kontobesitzers einen Auftrag zu stornieren. Dies sollte allerdings vom Kunden schriftlich bei der Bank in Auftrag gegeben werden und letztere muss den Auftrag oder eine Kündigung honorieren“, heißt es ferner in der Mitteilung.

Unregelmäßigkeiten sollten sofort bei der Polizei gemeldet werden. In Fällen, wo sich Kunden von einer Bank benachteiligt fühlen, können sie eine Beschwerde bei der Zentralbank einreichen (Telefon 061-2835010 und 061-2835252 oder E-Mail Adresse „[email protected]“). Die BoN würde sich als Schlichter einsetzen, doch sei wichtig einzusehen, dass es dabei darum gehe, eine Lösung zum Besten beider Parteien zu finden.

Gleiche Nachricht

 

Neuer Chef bei FNB

vor 3 wochen - 26 Februar 2019 | Finanzen

Windhoek (cev) – Der Finanzkonzern FirstRand Namibia hat Erwin Tjipuka (Bild) zum neuen Hauptgeschäftsführer der First National Bank Namibia (FNB) ernannt. Damit ist er der...

Tage des Schecks sind gezählt

vor 1 monat - 01 Februar 2019 | Finanzen

Von Clemens von Alten, WindhoekEs ist das Ende einer Ära: Zahlungsanweisungsscheine, sogenannte Schecks, werden in den kommenden Monaten komplett aus dem namibischen Zahlungsverkehr gezogen, nachdem...

Repo-Rate bleibt unverändert

vor 3 monaten - 05 Dezember 2018 | Finanzen

Windhoek (ste) – Die Repo-Rate in Namibia bleibt auch zum Ende des Jahres 2018 weiterhin unverändert bei 6,75 Prozent - die südafrikanische Rate hat mittlerweile...

Schecks im Vorfeld abschaffen

vor 3 monaten - 05 Dezember 2018 | Finanzen

Windhoek (ste) - Der Hauptbetriebsleiter der First National Bank, Louis Potgieter, hat sich in einer kurzen Erklärung zu dem auslaufenden Gebrauch von Schecks als Zahlungsmittel...

Existenzgründern zur Seite stehen

vor 4 monaten - 07 November 2018 | Finanzen

Windhoek (cev) – Die hiesige Zentralbank (BoN) und die namibische Entwicklungsbank (DBN) wollen kleine und mittelständische Unternehmen (SMEs) fördern. Dazu wurde gestern in Windhoek eine...

Großprojekte ohne Staatsgarantie

vor 6 monaten - 19 September 2018 | Finanzen

Von Frank SteffenWindhoek/Abidjan Die Afrikanische Entwicklungsbank (ADB) hat dieser Tage bekanntgegeben, dass sie im Interesse der kontinentalen und regionalen Entwicklungsstrategie künftig von den geltenden Bestimmungen...

Zinsumfeld bleibt vorerst unverändert

vor 7 monaten - 16 August 2018 | Finanzen

Windhoek (cev) • Die namibische Zentralbank hält am gegenwärtigen Zinskurs fest. Wie der Gouverneur der Bank of Namibia (BoN), Ipumbu Shiimi, gestern in Windhoek mitteilte,...

NSA: Jeder fünfte Namibier ist finanziell ausgegrenzt

vor 7 monaten - 16 August 2018 | Finanzen

Windhoek (Nampa/cev) – Die in Namibia von finanziellen Dienstleistungen ausgegrenzte Bevölkerung ist in zehn Jahren von 51 auf 22 Prozent gesunken. Das geht aus der...

Notenbank hält an Zinskurs fest

vor 9 monaten - 14 Juni 2018 | Finanzen

Windhoek (cev) – Die Zentralbank hat sich entschieden, nicht an der Zinsschraube zu drehen und belässt die sogenannte Reporate für weitere zwei Monate bei 6,75...

Hilfsbank beugt Betrug vor

vor 10 monaten - 15 Mai 2018 | Finanzen

Windhoek (cev) • Die namibische Entwicklungsbank will in Zusammenarbeit mit der Buchprüferfirma Deloitte Betrug in den eigenen Reihen besser bekämpfen. „Wir haben unseren Berichtsweg für...