27 April 2018 | Lokales

Wrack blockiert Van-Zyl’s-Pass

Havarierter Unglückswagen teilweise abgebaut - Reise ist nichts für Verzagte

Von einer Reise zum berüchtigten Van-Zyl’s-Pass im Kaokoveld wird vorerst abgeraten. Vor wenigen Tagen ist gleich am Anfang des steilen Abhangs ein Toyota Land Cruiser auf die Seite gekippt - der abgeschriebene Wagen wurde dort zurückgelassen und blockiert die Pad.

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Kamanjab

Ein beliebtes Ziel für Urlauber und Adrenalin-Junkies ist der Van-Zyl’s-Pass in der Kunene-Region, gelegen auf dem Weg von Okongwati direkt runter zum Marienfluss. Von einer Fahrt über den Pass wird zunächst aus Sicherheitsgründen abgeraten.

Grund: ein Land Cruiser Doppelkabiner liegt quer überm Weg. „Wir haben vor gut einer Woche vom Vorfall am Van-Zyl‘s-Pass erfahren“, teilten Ryan und Sarah Christinger vom Camp-Syncro, am Kunene-Fluss weiter nördlich gelegen, der AZ mit. Es sei eine Reisegruppe gewesen, die über den Pass unterwegs zum Camp gewesen sei, die auf das Wrack gestoßen sei. „Auch nach drei Stunden Aufwand haben sie es nicht am Fahrzeug vorbeigeschafft und mussten umkehren“, teilte das Paar mit.

Aus zuverlässiger Quelle hat die AZ erfahren, dass der Wagen einem gewissen Roger Jorgensen aus Wellington/Südafrika gehöre. Bei dem Unfall habe es sich um eine Gruppe gehandelt, die mit einem gemieteten Toyota Hilux sowie dem Land Cruiser unterwegs waren. Die Touristen hatten von den Epupa-Fällen kommend den Pass durchqueren wollen, als das Unheil geschah. Berichte von Verletzungen gab es keine. „Als das eine Fahrzeug steckenblieb, sind wohl alle Insassen mit dem zweiten Fahrzeug umgekehrt“, erklärte Christinger.

„Die Südafrikaner waren kurz darauf bei mir und wollten den Wagen herausziehen“, berichtete Lars Falkenberg von der Falkenberg Garage in Kamanjab. Er habe einen Kostenvoranschlag gemacht, der allerdings für die Touristen zu teuer ausgefallen sei. „Es war durchaus ein realistischer Preis. Man muss bedenken, dass der Pass sehr abgelegen und es sehr schwer ist, ein Auto dort zu bergen“, so Falkenberg.

Die Touristen hätten daraufhin die Firma Tow-In Specialists in Windhoek beauftragt, das Wrack zu holen. „Aber auch die Firma hat es nicht geschafft. Eigentlich hat es keinen Zweck, weil man dort ohnehin nicht viel tun kann“, meinte Falkenberg.

Somit wurde der Toyota Land Cruiser an Ort und Stelle gelassen.

Am Mittwoch dieser Woche ist allerdings eine Gruppe durch den Pass gefahren und bei Camp-Syncro angekommen. „Sie haben das gekippte Fahrzeug mit einer Winde etwas zur Seite ziehen können. Man kann nun das Wrack umfahren, aber die Pad führt sehr nahe am Abgrund vorbei. Aus Sicherheitsgründen raten wir bis auf weiteres von solch einer Fahrt über den Pass ab“, sagte Christinger.

Obwohl der Vorfall knapp eine Woche zurückliegt, ist vom Doppelkabiner wenig übrig. Die Reifen und sonstige Wertsachen wurden geklaut - sogar der Motor wurde ausgebaut.

Der maßlos steile Van-Zyl’s-Pass wird als die berüchtigtste Herausforderung dieser Art in Namibia gehandelt. Allein die Anfahrt von der D3703-Schotterstraße dorthin ist schon eine Herausforderung - das letzte Stück - eine etwa zehn Kilometer lange Anfahrt - beansprucht im Schnitt sechs Stunden.

Gleiche Nachricht

 

Noch Hilfsgüter überreicht

vor 9 stunden | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Eine weitere Lieferung medizinischer Ausrüstung aus Deutschland ist in Namibia gelandet. Gespendet wurden Beatmungsgeräte und relevante Zubehörteile, Pulsoximeter und PCR-Testkits im Wert...

Fischereiunternehmen übergibt Spende

vor 9 stunden | Lokales

Das Fischereiunternehmen Laridae spendete am Dienstag der Bildungsdirektion der Kunene-Region in Khorixas persönliche Schutzausrüstung, Lebensmittel und Reinigungsmaterial im Wert von 100 000 N$. Bei der...

Musik zur Besänftigung der Seele in schwierigen Zeiten

vor 1 tag - 27 Juli 2021 | Lokales

„In den letzten Wochen hat das Jugendorchester von Namibia (YONA) zusätzlich zum Präsenzunterricht auf Online-Unterricht und Lernvideos zurückgegriffen“, sagt Gretel Coetzee, Direktorin von YONA. Coetzee...

Identifikationsdokumente stapeln sich

vor 2 tagen - 26 Juli 2021 | Lokales

Windhoek (Nampa/cr) – Der Staatssekretär des Innenministeriums, Etienne Maritz, erklärte, dass die Erhöhung der Gebühren für nationale Dokumente durch verschiedene Faktoren notwendig wurde. Maritz sagte...

Knapp 20 Millionen für Sanierung von Bohrlöchern

vor 2 tagen - 26 Juli 2021 | Lokales

Der Regionalrat von Sambesi hat im Finanzjahr 2020/21 19,8 Millionen N$ für die Sanierung von 48 Bohrlöchern in der Region ausgegeben. Dies sagte der Gouverneur...

Deutsche Zivilgesellschaft hilft Namibia

vor 5 tagen - 23 Juli 2021 | Lokales

Swakopmund/Windhoek/Berlin (er) - Nicht nur aus allen Ecken Deutschlands bekommt Namibia Unterstützung im Kampf gegen die COVID-19-Pandemie, sondern auch aus Polen und sogar Tschechien. Das...

Neue Webseite fürs Parlament

vor 5 tagen - 23 Juli 2021 | Lokales

Die Konrad Adenauer Stiftung (KAS) hat gestern Vormittag die neue Webseite des namibischen Parlaments offiziell vorgestellt und an den Staat übergeben. Die KAS-Direktorin Natalie Russman...

Wohnbauprojekte in Aussicht

vor 5 tagen - 23 Juli 2021 | Lokales

Windhoek (nve) In einer Ansprache gestern Mittag äußerte sich Windhoeks Bürgermeister, Job Amupanda, zu den am Montag vorgefallenen Hauszerstörungen in der informellen Siedlung Babylon, bei...

Lebensmittelpakete für dürregeplagte Gemeinde

vor 5 tagen - 23 Juli 2021 | Lokales

Bank Windhoek hat am Donnerstag über das Büro des Gouverneurs 700 Lebensmittelpakete im Wert von rund 100000 N$ an die von der Dürre betroffene Gemeinden...

#aznamnews Tourismusbranche zeigt sich vorsichtig optimistisch

vor 5 tagen - 22 Juli 2021 | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Angesichts rückläufiger Coronazahlen zeigt sich die Tourismusbranche vorsichtig optimistisch: Es ist aber noch ein langer Weg, wieder ein profitables Niveau zu erreichen....