12 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

WONDERFUL WOMEN

Windhoek - Zwei Jahre ist Kudzanai Katereres letzte Solo-Ausstellung im „The Project Room“ nun her. Damals stellte er fest, dass es vor allem die Frauen waren, die ihn bei seiner Arbeit unterstützten. Da ist es nur konsequent, dass er seine aktuelle Ausstellung „WONDERFUL WOMEN“ den Frauen in seinem Leben widmet. „Frauen sind wundervoll, sie gebären Kinder, ihre Liebe ist ungebrochen, ihre Frisuren sind fantastisch, ihre individuelle Schönheit sollte erkannt werden, darum lasse ich den Stein sprechen.“ Mit viel Gefühl gelingt es dem Künstler weiche Züge aus dem harten Stein zu erschaffen. Dabei ist die Erzählung oft simpel: Er den Alltag der Frauen beschreiben – die ganz alltäglichen Dinge. Das Material ist vielfältig. Der Künstler verwendet eine große Auswahl an Steinen in unterschiedlichen Farben, Texturen und Härtegraden.

Die Kunst liegt Kudzanai Katerere im Blut. Geboren in Zimbabwe, wuchs er im Steinmetzviertel Nyanga auf. In jungem Alter begann er bereits zu zeichnen und mit Steinen zu arbeiten, so wurde sein Talent früh erkannt. Begabung und Hingabe verhalfen ihm schließlich zu internationaler Bekanntheit. 2006 war Kudzanai Katerere unter den besten zehn der „Young Sculptor Finalists“ in der „African Millennium Foundation Competition“. 2011 zählte ihn BBC news zu einem der erfolgreichsten Bildhauer Zimbabwes. Zwischen 2010 und 2014 war Kudzanai für verschiedene Preise der National Gallery von Zimbabwe in Mutare nominiert. Seine Werke wurden in Kanada, Tschechien, Deutschland, Südafrika, den USA, England und Namibia ausgestellt.

Die Ausstellung WONDERFUL WOMEN öffnet am, Freitag, den 12. Juli um 18 Uhr im The Project Room in der Jenner Street 32, Windhoek West.

Sie endet am 27. Juli.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 9 Uhr bis 13 Uhr, Samstag 10 Uhr bis 13 Uhr.

Gleiche Nachricht

 

Lebenswege bis auf eine namibische Farm

vor 23 stunden | Kultur & Unterhaltung

Graphisch wirksame, einfache Schwarz-Weiß-Figuren aus dem großen Schatz namibischer Felsmalereien auf dem Buchumschlag des Romans „Afrika - Sonne Mond Sterne“ von Barbara Seelk mögen Exotik...

Indonesische Filmwoche in Windhoek

1 woche her - 11 Oktober 2019 | Kultur & Unterhaltung

Von Eva-Marie BornAlle Interessierten waren eingeladen, sich im Franco-Namibian Cultural Center (FNCC) jeden Tag einen anderen indonesischen Spielfilm anzusehen und die fernöstliche Kultur besser...

Verkanntes Talent

1 woche her - 11 Oktober 2019 | Kultur & Unterhaltung

Die Fine Art Gallery in Swakopmund, Namibias einzige private Galerie, bietet jeden Monat einem anderen Künstler die Plattform. Es soll vor allem auf diejenigen aufmerksam...

„Namibisch – authentisch –Ees“

1 woche her - 11 Oktober 2019 | Kultur & Unterhaltung

Nachdem es 2018 ein wenig ruhiger um Kwaito-Sänger und Multitalent Ees wurde, gewann er Ende Oktober letzten Jahres zusammen mit seiner Yes-Ja! Band das Finale...

Mehr als Mode

vor 2 wochen - 04 Oktober 2019 | Kultur & Unterhaltung

Für manche endet Mode beim morgendlichen Griff in den Kleiderschrank. Andere sehen darin eine Möglichkeit ihrer Persönlichkeit, Kreativität sowie vor allem auch ihrer Kultur und...

Afrikanisches Kulturerbe im Fokus

vor 2 wochen - 04 Oktober 2019 | Kultur & Unterhaltung

Die Museumsgespräche 2019 brachten vom 18-20 September Akademiker, Fachleute und Experten aus der Kunst- und Museumsszene in Windhoek zusammen. Ziel der Veranstaltung war es, sich...

Briefe 1893 - 1904

vor 3 wochen - 27 September 2019 | Kultur & Unterhaltung

Angekommen 16. Januar 1902 Hamakari, den 2. Dezember 1901 Es hat jetzt schon mit dem Regen hier begonnen. Dies Jahr können wir das...

Briefe 1893 - 1904

vor 4 wochen - 20 September 2019 | Kultur & Unterhaltung

Angekommen 16. Januar 1902 Hamakari, den 2. Dezember 1901 Lieber Vater! Gestern bin ich von Karibib gekommen. Ich habe die Sachen alle in...

Karneval-Schatz im Turm

vor 1 monat - 13 September 2019 | Kultur & Unterhaltung

Fremde verirren sich wohl nur selten in das Windhoeker Karneval-Museum. Versteckt im Turm der alten Brauerei in der Gartenstraße liegen die gesammelten Schätze aus 67...

Briefe 1893 - 1904

vor 1 monat - 13 September 2019 | Kultur & Unterhaltung

Angekommen 6. Dezember 1901 Hamakari, den 6. Oktober 1901 Lieber Vater! Ich fahre diese Tage nach Karibib hinunter, um Fracht fürs Handelsfeld...