30 November 2018 | Leserpost

„Wollen wir eine Zeitung, die am Tropf hängt?“

Diese Frage stellte neulich Ex-Chefredakteur und AZ-Mitarbeiter Eberhardt Hofmann, ob der gelegentlichen Kritik, dass die AZ zu teuer sei oder zu viel Werbung beinhält. Die Allgemeine Zeitung kann sicherlich verbessert werden, aber es scheint auch einiges zu funktionieren, denn im vergangenen Jahr verzeichnete die AZ wenig Leserschwund.

Papier hat sich innerhalb eines Jahres um mehr als 40% verteuert. Das liegt u.a. am international-zugenommenen Verbrauch von Verpackungsmaterial für Online-Shopping.

Zeitungskosten werden nicht nur vom Verkaufspreis gedeckt. So schön sich das gegenteilige Ideal anhört, kann eine Zeitung längst nicht mehr ohne Annoncen auskommen. Da bleibt auch die Seite 1 nicht verschont - auch in anderen Ländern nicht. Wir wollen den Lesern nicht zu viel zumuten und nehmen daher Kritik an. Ob wir es umsetzen, das muss leider dem Verlag überlassen werden denn: (a) die AZ kann nicht mehr von ihren „Schwestern“ getragen werden; und (b) die Realität verlangt von uns eine ertragsreiche Zeitung, damit wir kompetenten Leuten ein Gehalt zahlen können. Dabei sind die Market Watch und andere Beilagen ein Segen (die auch von AZ-Kunden gelesen werden), denn ohne die Einnahmen aus diesen Blättern gäbe es keine „zu teuren“ Kleinanzeigen mehr - es gäbe schlicht und einfach keine AZ. (Red.)

Gleiche Nachricht

 

Raum für das Wild

1 woche her - 29 April 2021 | Leserpost

Ich kommentiere oft auf Facebook und vielleicht haben Sie schon genug von meinen Kommentaren. Ich kämpfe einen einsamen Kampf, ich kann nicht anders, als zu...

Gründung des „Forums Deutschsprachiger Namibier“

1 woche her - 29 April 2021 | Leserpost

Der Vorstand des Forums Deutschsprachiger Namibier (FDN) gibt seiner Freude über die erfolgreiche Gründungsversammlung am 22. April 2021 Ausdruck.Sie fand zeitgleich und digital vernetzt sowohl...

Biomasse-Partnerschaft zwischen Namibia und Hamburg

1 woche her - 29 April 2021 | Leserpost

Frau Bertchen Kohrs von Earthlife hat in ihrem Leserbrief vom 22. April aus ihrer Sicht den Stand der Diskussion zum Thema einer möglichen Partnerschaft zwischen...

Wüstenlöwen

1 woche her - 29 April 2021 | Leserpost

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe mit großem Bedauern den Bericht über die Wüstenlöwen gelesen. Wie kann es sein, dass die Löwen verhungern? Es...

Was wissen wir wirklich über die Corona Krise?

vor 2 wochen - 22 April 2021 | Leserpost

Wer letztes Jahr dachte, die Corona-Krise wird im September 2019 abflauten, hegte neue Hoffnungen auf März, April 2021. Aber Pustekuchen! Auf Stimmen, die schon im...

Ersatz von Steinkohle in Deutschland durch Buschholz aus Namibia?...

vor 2 wochen - 22 April 2021 | Leserpost

Auf Initiative der GIZ prüft die Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Landwirtschaft in Hamburg den Ersatz von Steinkohle durch Buschholz aus Namibia. Der Widerstand...

Rettungsschirm für Tourismus

vor 2 wochen - 22 April 2021 | Leserpost

Vielleicht darf man einmal darauf hinweisen, dass ein gewisser Schutz für kleine und mittlere Betriebe privatwirtschaftlich organisiert werden kann. Mit etwas Unterstützung durch Investment- und...

Rassismuskeule

vor 3 wochen - 15 April 2021 | Leserpost

Im Zweifelsfalle Rassismus! Vor einiger Zeit, als die Corona-Impfstoffe entwickelt wurden, hat man wie üblich weltweit Freiwillige gesucht, um Wirkstoffe zu testen. Dabei wurden Junge...

Impfstoff Sinopharm aus China

vor 3 wochen - 15 April 2021 | Leserpost

Gestern erreichte uns hier die Meldung, dass jetzt auch die Chinesen einräumen, dass die eigenen Impfstoffe nur eine geringe Wirksamkeit haben. Man denkt jetzt daran,...

Die Gefahr besteht

vor 3 wochen - 15 April 2021 | Leserpost

Ja, als Verteidigungsminister besteht die Gefahr der Korruption.... Bitter....Rolf SiemonBremen