12 Oktober 2020 | Lokales

Wohnungsprojekt beschleunigt

Obdachlose sollen nach Twaloloka-Brand ein Grundstück bekommen

Bis zum Ende des Monats Oktober sollen viele Einwohner der informellen Siedlung Otweya in Walvis Bay ein eigenes Grundstück besitzen - aktuell wohnen sie in einem Zeltlager. Das Kabinett hat für diesen Zweck insgesamt 15 Millionen Namibia-Dollar zur Verfügung gestellt.

Von Erwin Leuschner, Swakopmund

Hunderte Einwohner aus Walvis Bay wohnen seit dem Großbrand in der informellen Siedlung Twaloloka in einem Zeltlager am nördlichen Ortseingang. Nun sollen sie binnen Rekordzeit eine neue Wohnung auf einem Grundstück bekommen. „Diese Häuser müssen bis Ende Oktober an die Begünstigten übergeben werden“, sagte Erongo-Gouverneur Neville Andre vor kurzem in Swakopmund. Die Begünstigten würden nicht nur bei Otweya untergebracht, sondern auch auf dem neuen als Farm 37 bekannten Gebiet.

Das Kabinett hatte sich bereits im September mit dem sogenannten Umzugsprogramm der informellen Siedlung Otweya befasst. Otweya hieß zuvor Twaloloka und wurde nach dem Großbrand umbenannt (AZ berichtete). In dem Kabinettsbeschluss über die Zukunft von Otweya heißt es, dass die Begünstigten zum Bau der Wohnungen beitragen müssten. Es würden insgesamt 201 Begünstigte davon profitieren. Jedes Grundstück müsse mindestens 300 Quadratmeter groß sein und ferner müsse jede Wohneinheit über fließend Wasser, eine Toilette und Dusche verfügen. Dieses Projekt stelle einen Teil der „Beschleunigung von Wohnprojekten im ganzen Land dar“. „Das Kabinett hat das Ministerium für Städtische und Ländliche Entwicklung beauftragt, 500 Grundstücke bei Farm 37 zu erschließen“, heißt es.

Bereits vor wenigen Tagen wurde der erste Spatenstich bei der informellen Siedlung Otweya ausgeführt, wo nun 20 Billigwohnungen gebaut werden. Dieses Projekt ist eine Initiative der Shack Dwellers Federation von Namibia (SDFN) und soll in mehreren Phasen stattfinden. Die Finanzierung wurde von der Standard Bank ermöglicht. „Jede Person hat einen Traum und diese Träume sind wichtig, egal wie groß oder klein jene sein mögen. Die Einwohner von Otweya haben auch Träume“, sagte Ronny Einbeck, der regionale Manager von der Standard Bank dazu.

Unterdessen hat die Stadt Walvis Bay eine Umfrage gestartet, um das Ausmaß der dichten Besiedlung in der Stadt zu erfassen. „Die Nachfrage nach Wohnraum hat in Walvis Bay zugenommen und die Menschen bemühen sich, einen angemessenen Schutz zu finden, was zu einer exponentiellen Zunahme von Bewohnern in Hütten auf einem Hinterhof geführt hat“, teilte die Stadt mit. Mittels der Umfrage wolle die Stadt diese Herausforderung lösen.

Gleiche Nachricht

 

Video empört Vize-Premier

vor 8 stunden | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Vizepremierministerin Netumbo Nandi-Ndaitwah, die zugleich als Ministerin für Internationale Beziehungen und Zusammenarbeit fungiert, hat sich am Samstag zu einem angeblich „bösartigen Video“...

RKI-Delegation zu Besuch

vor 8 stunden | Lokales

Swakopmund/Windhoek/Berlin (er) - Eine 15-köpfige Delegation des Robert Koch-Instituts (RKI) ist am Samstag nach Namibia gestartet und damit einer Einladung von Gesundheitsminister Dr. Kalumbi Shangula...

Nation muss gemeinsam gegen die Gewalt kämpfen

vor 8 stunden | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Nach den Tage langen, landesweiten Protesten gegen die ausartende sexuelle und geschlechtsspezifische Gewalt (SGBV) in Namibia hat Präsident Hage Geingob am Freitag...

Nahrungsmittelsicherheit sinkt

vor 3 tagen - 16 Oktober 2020 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekMehr als 400 000 Namibier benötigen Nahrungsmittelhilfe. Diese Ziffer gab George Fedha, Namibias Vertreter des Welternährungsprogramms (WFP) bekannt, als er diese Woche...

Weg zur Genesung beginnt

vor 4 tagen - 15 Oktober 2020 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekFinanzielle Hilfe strömt aus ganz Namibia für Marthie Zwemmer an, die vor gut zwei Monaten von einer Schlange gebissen worden war und...

Niederlassung von Indongo abgebrannt

vor 5 tagen - 14 Oktober 2020 | Lokales

Das traditionelle Haus des Geschäftsmannes Frans Indongo bei Oshakati ist am Montag bei einem Brand zerstört worden. Laut der Nachrichtenagentur Nampa ist das Feuer gegen...

Reden vortragen, aber gewusst wie

vor 5 tagen - 14 Oktober 2020 | Lokales

Ob im Beruf oder zur Familienjubiläumsfeier zu festlichem oder traurigem Anlass – eine gute Rede, überlegt und sicher vorgetragen, gibt in der Regel den Ausschlag...

Nationalarchiv bekommt Mikrofilmscanner

vor 6 tagen - 13 Oktober 2020 | Lokales

Windhoek (sb) - Die Deutsche Botschaft in Windhoek hat dem Bildungsministerium eine Summe von 248 000 Namibia-Dollar (circa 12 000 Euro) für das Beschaffen eines...

Wildtierzählung im Nyae-Nyae-Hegegebiet

vor 6 tagen - 13 Oktober 2020 | Lokales

Windhoek (cr) - Mit Unterstützung des Ministeriums für Umwelt, Forstwirtschaft und Tourismus (MEFT) führte das Nyae-Nyae-Hegegebiet im September seine jährliche Zählung der Wildtiere durch. Dabei...

TU9-ING-Woche – Studium in Deutschland fast hautnah erleben

vor 6 tagen - 13 Oktober 2020 | Lokales

Als eine von weltweit 40 SchülerInnen wurde Tanja Reiff, Abiturientin der Deutschen Höheren Privatschule Windhoek (DHPS) ausgewählt, an der Probestudienwoche TU9-ING der TU Darmstadt und...