11 Oktober 2018 | Politik

Wohnungsnot bleibt Priorität

Windhoek (ms) - Präsident Hage Geingob hat die Wohnungsnot und den daraus resultierenden Wildwuchs informeller Siedlungen erneut als „humanitäre Krise“ beschrieben und dringende Abhilfe gefordert.

In einer als Nachbetrachtung der abgelaufenen Landkonferenz angelegten und gestern veröffentlichten Presseerklärung, erklärte Geingob die Statistiken seien „wenig schmeichelhaft“, wonach landesweit rund 900000 Namibier in provisorischen Behausungen wohnen würden. Das Ausmaß dieses Phänomens sei nicht nur „unwürdig“, sondern stelle auch einen „nationalen Notstand“ dar, der sofort angegangen werden müsse.

Gleichzeitig dämpfte er angesichts der derzeitigen Konjunkturflaute jegliche Erwartungen, dass für den Wohnungsbau und die Erschließung neuer Grundstücke kurzfristig mehr Geld zur Verfügung gestellt werden könne. Dem fügte er hinzu, dass es diverse Maßnahmen gebe, die mit vergleichbar geringem Finanzaufwand kurzfristig umgesetzt werden könnten. Dazu zähle unter anderem, dass wilden Siedlern ein Nutzungs- oder Bleiberecht gewährt werden und die Errichtung von Wohnungen für finanzschwache Bewohner beschleunigt werden müsse.

Ferner müsse eine längst überfällige Mietpreisbremse eingeführt und die Not von Studenten angesprochen werden, für die vor allem in Windhoek nicht ausreichend Platz in Heimen vorhanden sei. Generell gelte, dass sämtliche Resolutionen der Landkonferenz unverzüglich umgesetzt werden müssten und die „Zeit für Entschuldigungen“ vorbei sei.

Gleiche Nachricht

 

Witbooi-Clan fühlt sich ignoriert

vor 13 stunden | Politik

Windhoek/Gibeon (cev) – Während sich die Regierung auf die Repatriierung der Bibel und der Peitsche von Hendrik Witbooi vorbereitet, wächst auf Seiten seiner direkten Nachfahren...

Rumpf „war ein Mann mit Prinzipien“

vor 3 tagen - 18 Februar 2019 | Politik

Windhoek (Nampa/cev) – Er war „ein Mann mit Prinzipien“, sagte am Freitag Namibias Gründungspräsident Sam Nujoma bei der Trauerfeier des verstorbenen Politikers und Diplomaten Hanno...

Nigeria: Afrikas bevölkerungsreichstes Land wählt am Samstag

vor 6 tagen - 15 Februar 2019 | Politik

Wolfgang Drechsler Nirgendwo in Afrika klaffen Anspruch und Realität so krass auseinander wie in Nigeria, dem mit rund 180 Millionen Menschen bevölkerungsreichsten Staat des Kontinents....

Rechenschaft gefordert

1 woche her - 14 Februar 2019 | Politik

Von Frank Steffen, Windhoek Während der Eröffnung des namibischen Parlaments für das Jahr 2019 stellte Staatspräsident Hage Geingob die Bedeutung und Wichtigkeit der Unabhängigkeit der...

Künftiges papierloses Parlament

1 woche her - 12 Februar 2019 | Politik

Windhoek (ste) - Der namibische Parlamentspräsident, Professor Peter Katjavivi, stellte gestern das Jahr 2019 unter dem Motto „Förderung der Integrität, Rechenschaft und Professionalität“ vor. ...

Hanno Rumpf verstorben

1 woche her - 11 Februar 2019 | Politik

Windhoek (nic) – Der Politiker und Diplomat Hanno Burkhard Rumpf ist am Freitag im Alter von 60 Jahren in Swakopmund gestorben. Er galt als einer...

Apartheids-Spektakel im Whk-Theater

vor 2 wochen - 07 Februar 2019 | Politik

Von Eberhard Hofmann Windhoek - Eingeladen hatte der Konzernchef von Trustco, Quinton van Rooyen als Hauptredner, assistiert von Neville Basson als humorvoller Conferencier. Der...

Windhoek und Kingston schließen eine Städtepartnerschaft

vor 2 wochen - 07 Februar 2019 | Politik

Die Städte Windhoek und Kingston in Jamaika unterzeichneten gestern ein Städtepartnerschaftsabkommen. Windhoeks Bürgermeister Muesee Kazapua freute sich über den Anlass und wies auf die ersten...

Geingob erzürnt sich über Medien und Kollegen

vor 2 wochen - 06 Februar 2019 | Politik

Von F Steffen und J Beukes, Windhoek Anlässlich der ersten Kabinettssitzung des Jahres ließ sich der namibische Präsident Hage Geingob dazu verleiten, freizusprechen und...

Präsident Geingob rudert zurück

vor 3 wochen - 31 Januar 2019 | Politik

Windhoek (ste) • Nachdem der namibische Präsident, Hage Geingob, gestern Vormittag für Schlagzeilen sorgte, indem er öffentlich den Stadtrat Windhoeks instruierte den suspendierten Stadtdirektor Robert...