14 Juli 2020 | Lokales

Wohnungsbauprojekt neu belebt

Swakopmund/Henties Bay (NMH) - Der Stadtrat von Henties Bay hat ein Rechtsverfahren eingeleitet, um sicherzustellen, dass ein Bauprojekt für kostengünstige Wohnungen in dem Stadtteil Omdel (Extension 7), das zum Stillstand gekommen war, abgeschlossen werden kann.

Die drastische Maßnahme wurde ergriffen, nachdem die Stadt eine Reihe von Beschwerden seitens der Subunternehmer empfangen hatte. Diese hatten schwere Vorwürfe gegen den Hauptauftragnehmer erhoben. „Der Rat ist sich der Notlage der geschädigten Subunternehmer bewusst und hat Verständnis dafür. Jetzt wird ein Rechtsverfahren angestrengt, damit der weitere Weg bestimmt werden kann“, erklärte Mahne Kruger von der Stadt.

Ihm zufolge wurde die Firma Bay Construction beauftragt, mehrere kostengünstige Wohnungen zu errichten. Die Firma habe wiederum zwei Auftragnehmer engagiert. „Ich habe erhebliche finanzielle Verluste erlitten“, sagte Edward Yon von dem gleichnamigen Bauunternehmen. Seine Firma sei eine der zwei Subunternehmen, die sich gemeinsam mit Bay Construction am Bauvornehmen beteiligt hätten.

Yon und die weitere Firma hätten im Juni 2019 einen Vertrag mit Bay Construction abgeschlossen und sich auf den Bau von 27 kostengünstigen Wohnungen geeinigt. Bisher habe er Material im Wert von etwa 380000 N$ für das Projekt angeschafft ohne einen einzigen Cent von Bay Construction erhalten zu haben. „Zwischen eingekauftem Material und weiteren Ausgaben schuldet man mir inzwischen insgesamt 495000 N$. Das ist ohne die Zinsen, die mir für die vergangenen 13 Monate berechnet wurden“, behauptet Yon. Bisher wurden lediglich fünf Häuser fertiggestellt.

Gleiche Nachricht

 

Hegegebiete erhalten Unterstützung

1 stunde her | Lokales

Die Nedbank Namibia unterstützt im Rahmen der Go-Green-Fund-Initiative zusammen mit der Namibia Nature Foundation (NNF) sieben CBNRM-Hegegebiete (Community-based Natural Resource Management) mit einer Million N$....

„Swakopmund blutet“

vor 1 tag - 02 August 2020 | Lokales

Am Samstagabend erschienen einige Gebäude in Swakopmund in rotem Licht. Daraus wurde unter den Einwohnern der Begriff „Swakopmund blutet“ geboren. Die Küstenstadt ist massiv von...

Deutsche Bundesregierung fördert Frauenrechte in Namibia

vor 4 tagen - 31 Juli 2020 | Lokales

Windhoek (sb) • Die deutsche Bundesregierung stellt der Frauenrechtsorganisation Sister Namibia rund 702700 Namibia-Dollar für das Projekt „Women on the Front Line“ zur Verfügung. Die...

Umsiedlung erfolgt bald

vor 4 tagen - 31 Juli 2020 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis BaySchon ab Mitte August sollen die Opfer des Twaloloka-Großbrandes in den ausgesuchten Gebieten einziehen dürfen. Das kündigte Erongo-Gouverneur Neville Andre diese...

Georg-Ludwig-Kindergarten: Botschaft hilft Familien aus

vor 5 tagen - 30 Juli 2020 | Lokales

Die Deutsche Botschaft greift dem Georg-Ludwig-Kindergarten in Swakopmund mit 4700 Euro unter die Arme. Mit dem Geld, umgerechnet rund 91000 Namibia-Dollar, sollen 16 Kindergartenplätze finanziert...

Feuer in Twaloloka: Brauerei spendet Zelte für Opfer

vor 5 tagen - 30 Juli 2020 | Lokales

Die zur Firmengruppe Ohlthaver und List (O&L) gehörende Brauerei (NBL) hat den Opfern des verehrenden Feuers in dem informellen Stadtteil Twaloloka in Walvis Bay insgesamt...

Nach Twaloloka-Inferno demonstrieren Swakopmunder

vor 6 tagen - 29 Juli 2020 | Lokales

Die Polizei geht davon aus, dass bei dem Großbrand in der informellen Siedlung Twaloloka in Walvis Bay zwischen 150 und 200 Hütten zerstört wurden. Auf...

Bessere Lebensbedingungen gefordert

vor 6 tagen - 29 Juli 2020 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis BayHunderte Einwohner aus der Swakopmunder informellen Siedlung DRC wurden am Montagabend von der Polizei aufgehalten, nachdem sie leerstehende Billigwohnungen besetzen wollten....

Ein etwas anderer Bildband

vor 6 tagen - 29 Juli 2020 | Lokales

„Stadtwahrnehmung in Text und Bild“, so lautete der Name des deutsch-namibischen Studierendenprojekts, welches – gefördert durch den DAAD – im Rahmen der Germanistischen Institutspartnerschaft zwischen...

Toter Buckelwal bei Langstrand

1 woche her - 28 Juli 2020 | Lokales

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Ein junger Buckelwal ist vor wenigen Tagen bei Langstrand zwischen Swakopmund und Walvis Bay tot an Land gespült. Es soll sich...