04 Januar 2018 | Lokales

Wohngemeinschaft am Kupferberg-Pass

Windhoek (ste) – Vor knapp mehr als einem Jahr sorgte die Wasser-Abfüllanlage entlang der Kupferberg-Sandstraße (C26), die nach Walvis Bay führt, für Aufsehen. Recherchen der AZ hatten ergeben, dass es sich bei dem Wasser, das täglich von etlichen Tankwagen verschiedener Firmen nach Windhoek geschafft wurde (Bild), scheinbar um Wasser handelte, dass aus dem Windhoeker Aquifer stammte. Inzwischen ist diese Anlage längst stillgelegt worden, doch soll nun auf derselben Farm eine Wohngemeinschaft mit etwa 180 Exklusiv-Wohnungen entstehen. In der Anzeige, in der das Bauvorhaben angekündigt wurde, versicherte das Unternehmen „Albida Development Trust“ der Öffentlichkeit, genügend Wasser für den Bau zur Verfügung zu haben. Weder die Stadt noch die Fachberatungsfirma, die die Umweltverträglichkeitsstudie ausgeführt hat, konnten der AZ heute eindeutig bestätigen, dass das Wasser nicht aus den Reserven des für Windhoek so wichtigen Wasserleiters stammt. Lesen Sie mehr dazu in der Freitagsausgabe der AZ. Foto: Frank Steffen

Gleiche Nachricht

 

AZ mit Magazin „Tourismus“

vor 4 stunden | Lokales

Windhoek (fis) – In der heutigen Allgemeinen Zeitung ist die druckfrische Ausgabe des Magazins „Tourismus Namibia“ beigelegt. In der April-Edition geht es inhaltlich unter anderem...

NamPower-Tarif steigt um 5 Prozent

vor 1 tag - 22 April 2018 | Lokales

Windhoek (cev) – Der staatliche Stromversorger NamPower darf seinen Abnehmern fünf Prozent mehr für die generierte Elektrizität abverlangen. Das verkündete am Freitag der Elektrizitätskontrollrat (Electricity...

Road-Movie durch Zeit und Raum Namibias

vor 3 tagen - 20 April 2018 | Lokales

Windhoek (fis) • Nachdem die Dreharbeiten zu einer TV-Dokumentation mit dem Arbeitstitel „Deutsches Leben in Namibia“ abgeschlossen wurden, werden derzeit das Filmmaterial und die Informationen...

Aufräumaktion am Arbeitertag

vor 4 tagen - 19 April 2018 | Lokales

Swakopmund (er) - Die Küste soll sauberer werden und darum organisiert der Swakopmunder Karnevalsverein Küska eine Aufräumaktion am diesjährigen Arbeitertag, den 1. Mai. „Jedermann ist...

Aufgepasst: Streunende Perlhühner auf der Wache

vor 4 tagen - 19 April 2018 | Lokales

Vorsicht, Perlhühner! In der Swakopmunder Stadtmitte wurden vor kurzem neue Warnschilder angebracht, die Autofahrer auf die dort befindlichen, zugewanderten Perlhühner aufmerksam machen. „Es war eine...

Stadt warnt vor Überflutung

vor 4 tagen - 19 April 2018 | Lokales

Windhoek (ste) - Nachdem am Dienstag eine unerwartete Sturzflut nach starkem Regen eine Hütte in der Siedlung Babylon (am Rande Katuturas, Windhoek) mitriss, warnte die...

Top-Auszeichnung an Namibierin

vor 4 tagen - 19 April 2018 | Lokales

Windhoek / Stellenbosch (ste) - Die ehemalige Schülerin der Privatschule „Windhoek Gymnasium“, Sharnay Botha, ist im Alter von 22 Jahren an der Stellenbosch-Universität mit...

Leoparden-Angriff überlebt

1 woche her - 13 April 2018 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis Bay „Das Opfer kann sich sehr glücklich schätzen. Der Leopard hat seine Aorta nur mit wenigen Millimeter verfehlt“, sagte ein medizinischer...

Die Hilltop Boys gegen das Verbrechen

1 woche her - 13 April 2018 | Lokales

Von Robert Hofmann, Windhoek Pechschwarz ist der Himmel, aus dem kühle Regentropfen auf mich fallen, während ich auf Patrick Ohle und Rolf Böringer warte. Um...

Kein Strom für PrePaid-Kunden

1 woche her - 13 April 2018 | Lokales

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Etliche sogenannte Prepaid-Kunden des regionalen Stromanbieters ErongoRED konnten wegen eines technischen Problems in dieser Woche zwei Tage lang keinen Strom kaufen....