14 Dezember 2020 | Tourismus

Wohlfühlgarantie

Das Etosha Safari Camp ist eines der insgesamt 43 Unterkünfte von Gondwana Collection Namibia. Es liegt lediglich zehn Kilometer vom Anderson Gate entfernt, der westlichen Einfahrt zum Etoscha Nationalpark. Mit anderen Worten: innerhalb weniger Minuten befindet man sich in einer der tierreichsten Gegenden Namibias. Mit seinen knapp 23000 Quadratkilometern zählt dieser Park zu den bedeutesten Schutzgebieten des Landes.

Campen und Luxus muss kein Widerspruch sein - auf grünen Rasenflächen und unter schattenspendenden Mopane-Bäumen, lassen sich nicht nur bequem Zelte auf- und Campmobile hinstellen, sondern man erhält das Gefühl, im Garten von Freunden eine Bleibe gefunden zu haben.

Wer es noch bequemer liebt, kann eines der insgesamt 50 Bungalows beziehen. Von diesen sind insgesamt 41 als Doppelzimmer ausgestattet, vier für drei Personen und in fünf weiteren können sich Familien wie zu Hause fühlen.

"Only color blind people"
Wenn man von Sonnenaufgang an im Etoscha-Nationalpark unterwegs war, freut man sich auf einen entspannten Abschluss eines ereignisreichen Tages. Zuerst sollte man sich eine Erfrischung im Pool gönnen und später dann an der Oshebeena-Bar. Diese ist ganz im Stil einer Shebeen in einem Township, mit seinen typischen bunten Wellblechbauten. Ein Hinweisschild am Rande des Platzes warnt vor Vorurteilen: „Only color blind people“ sind hier erwünscht und tatsächlich - man fühlt sich hier nicht fremd. Ungeniert darf man hier seinen Blick schweifen lassen - ein buntes Sammelsurium an diversen Gegenständen, die farbenfrohen Wellblechwände, unzählige gemalte Poster und Sprüche bestaunen. Man sollte es sich auch nicht nehmen lassen durch die Gänge zu schlendern, deren Böden dick mit Sand ausgestreut sind und Blicke in die Räumlichkeiten zu werfen, die davon abgehen.

Afrikanische Klänge
Einer dieser Räume ist das Okambashu Restaurant in dem man im Winter vor einem wärmenden Kamin mit flackerndem Feuer sein Abendessen zu sich nehmen kann. Jetzt im Sommer werden es die meisten vorziehen, am Rande des „Dorfplatzes“ zu speisen. Auf diese Weise entgeht ihnen auch nicht die Musik der Etosha Safari Boys, die allabendlich ihren umgerüsteten Ölkanistern einen typischen afrikanischen Klang entlocken.

Gleiche Nachricht

 

Namutoni-Festung wird infolge des Aufschreis gesäubert

vor 3 wochen - 21 Dezember 2020 | Tourismus

Kaum hat das Umweltministerium den staatlichen Rastlagerbetreiber für die Misswirtschaft bei der baufälligen, maroden und heruntergekommenen Namutoni-Feste im Etoscha-Nationalpark (Bild links) gerügt, wurden Aufräumarbeiten (Bild...

Renovierungsarbeiten an Meile 108 sorgen für Ungemach

vor 4 wochen - 17 Dezember 2020 | Tourismus

Windhoek/Henties Bay (ste/Erongo) - Urlauber, die sich auf ihren beliebten Camping-Urlaubsort Meile 108 gefreut haben, sehen sich teilweise enttäuscht von den Bauarbeiten, die dort auf...

Gastgewerbe in Talsohle

vor 4 wochen - 17 Dezember 2020 | Tourismus

Von Frank Steffen, Windhoek Hatte das namibische Gastgewerbe im November 2019 eine Besetzung von 56,4 Prozent vermeldet, waren es in diesem Jahr nur 13,5 Prozent....

Namutoni-Festung befindet sich in desolatem Zustand

vor 1 monat - 15 Dezember 2020 | Tourismus

Die Namutoni-Festung im Etoscha-Nationalpark ist heruntergekommen, baufällig und schmutzig - das beweisen zahlreiche Fotos. Der staatliche Rastlagerbetreiber NWR hat nun Stellung bezogen: Es fehlt der...

Festung verkommt

vor 1 monat - 15 Dezember 2020 | Tourismus

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek Seit mehreren Jahren ist die Namutoni-Festung im Etoscha-Nationalpark für Besucher geschlossen. Ein Besucher hat sich aber vor kurzem in die Festung...

Freeédom!

vor 1 monat - 14 Dezember 2020 | Tourismus

While I swoon at the thought of escaping the dryness and heat of Windhoek and experiencing the beach sand between my toes and a cool...

Free as a Bird

vor 1 monat - 14 Dezember 2020 | Tourismus

by Erwin Leuschner“It’s time”, the pilot says and my heart skips a beat. My sweaty hands tremble. “Here we go”, I hear a faint voice...

Creating lifetime memories at Gondwana’s secret Desert Whisper

vor 1 monat - 14 Dezember 2020 | Tourismus

By Alexander Fase The first memory is that of my first trip overseas, from Amsterdam to New York’s JFK-Airport in August 1998. By invitation of...

Der Kangal schützt Nutzvieh und hilft Geparden zu überleben

vor 1 monat - 14 Dezember 2020 | Tourismus

Von Wiebke SchmidtGeparde sind die schnellsten Katzen der Welt und die bedrohtesten in Afrika. Vor 30 Jahren wurde CCF von amerikanischen Zoologin Dr. Laurie Marker...

8 Facts about Namibia

vor 1 monat - 14 Dezember 2020 | Tourismus

Namibia hat so viel zu bieten - nicht nur in den weiten Landschaften, sondern gerade auch an vielen kleinen Punkten. Ungewöhnliche Begebenheiten, Fakten und Interessantes...