12 Oktober 2018 | Bildung

Wissenschaft ist mehr als trockene Theorie

Am Goethe-Institut Namibia hat in der ersten Oktoberwoche in Zusammenarbeit mit der UNESCO und anderen Partnern die „Science Week 2018“ stattgefunden. Fast 600 Schüler aus etwa 16 Schulen aus ganz Namibia hatten eine Woche lang Spaß und haben sogar noch was dabei gelernt.

Im Ministerium für Bergbau und Energie (MME) fand die diesjährige Wissenschaftswoche unter dem Thema „Nahrungsrevolution“ statt. Die Schüler konnten beispielsweise anhand von Experimenten verschiedene wissenschaftliche Konzepte und Methoden in Bezug auf Nahrung kennenlernen. Es gab Beiträge der Universität von Namibia, der Namibia-Universität für Wissenschaft und Technik, der Namibia wissenschaftlichen Gesellschft (NWG), der Nationalen Kommission für Forschung, Wissenschaft und Technik und des Welternährungsprogramms (WFP).

In ihrer Eröffnungsansprache erklärte die stellvertretende Staatssekretärin für Geologie, Gloria N. Simubali, dass die namibische Regierung mit der Initiative das Ziel verfolgt, eine wissensbasierte Gesellschaft zu schaffen. Sie sagte: „Diese Veranstaltung bietet allen, insbesondere jungen Menschen, die Möglichkeit, an Aktivitäten teilzunehmen, die die Wissenschaft zum Thema haben, und ermutigt sie, eine Karriere in der Wissenschaft in Erwägung zu ziehen”. Simubali stellte zudem fest, dass das Projekt gewachsen ist – von 270 Schülern im vergangenen auf 600 Schüler in diesem Jahr.

Den Schülern hat es gefallen. „Zuerst wusste ich nicht, worum es ging, aber ich habe viel über unsere Nahrungsressourcen gelernt und wie der Luftdruck funktioniert. Wir haben außerdem Dinosaurierknochen gesehen! Ich wünsche mir, dass das auch andere Schüler im kommenden Jahr erleben können”, sagte Lucia Kandjengo von der Cimbebasia-Grundschule.

Junior Booysen von der Van Rhyn-Grundschule sagte: „Ich finde, die Wissenschaftswoche sollte jährlich stattfinden, damit auch andere Schüler das erleben können. Ich habe so viele Dinge über Hydroponik gelernt und wie man Gesteine auf Calcium prüft “. Sein Mitschüler Julius Nakantima sagte, dass er erst dachte, die Wissenschaftswoche sei langweilig. Dann sei er jedoch überrascht und inspiriert gewesen. „Ich habe viel über Fossilien gelernt und wie Diamanten hergestellt werden. Hydroponik ist meine Lieblingsausstellung gewesen. Außerdem fand ich interessant, wie man Säure untersucht. Es hat Spaß gemacht! “, sagte er.

Wer jetzt auch Lust auf Wissenschaft bekommen hat: Beim Wissenschaftsfilm-Festival des Goethe-Instituts vom 15. Oktober bis 29. Oktober werden informative Filme zu verschiedenen wissenschaftlichen Themen und zum menschlichen Leben gezeigt. Dieses Festival wird seit seiner Gründung durch das Goethe-Institut in Thailand jedes Jahr in mehr als 20 Ländern durchgeführt und zieht mehr als eine Million Zuschauer an. Damit ist es das größte seiner Art auf der Welt.



Lendl Izaaks, Goethe-Institut

Gleiche Nachricht

 

Nghiwete wehrt sich jetzt

vor 17 stunden | Bildung

Von C. Sasman & F. Steffen - Windhoek Während einer Vorstandssitzung am 9. April 2018, war die Suspendierung von Hilya Nghiwete, Geschäftsführerin des namibischen Fonds...

Wenn Lehrer und Schüler voneinander profitieren - Teil zwei

vor 4 tagen - 07 Dezember 2018 | Bildung

Zurzeit sind 18 junge Volontäre vom deutschen Sportverein ASC Göttingen in Namibia zu Gast und arbeiten an unterschiedlichen Schulen im ganzen Land mit Kindern zusammen....

Duale Ausbildung in Namibia

vor 2 wochen - 27 November 2018 | Bildung

Windhoek (ste) • In der vergangenen Woche hatte die Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main (HFRM) gemeinsam mit der Namibischen Handels- und Industriekammer und der Namibischen Ausbildungsbehörde NTA...

Funktionierende Universitäten und Hochschulen in Südafrika wären Garanten für...

vor 2 wochen - 27 November 2018 | Bildung

Der kürzlich in Berlin auf Einladung der Bundeskanzlerin abgehaltene Afrika-Gipfel mit elf dorthin eingeladenen afrikanischen Staatschefs hatte das Ziel auszuloten, wie und unter welchen Bedingungen...

Junge Botschafter für Namibia

vor 2 wochen - 26 November 2018 | Bildung

Anfang vergangener Woche verabschiedete der deutsche Botschafter Christian Schlaga und die Arbeits- und Fördergemeinschaft der Deutschen Schulvereine in Namibia (AGDS) sechs Schülerinnen und Schüler verschiedener...

Handwerkskammer aus Hessen fördert Berufsausbildung

vor 2 wochen - 22 November 2018 | Bildung

Bernd Ehinger, Präsident der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main (HFRM) ist in Begleitung einer mehr als 30-köpfigen Delegation aus Deutschland zurück nach Namibia gekehrt. Am Dienstagabend hatte der...

Geologie-Institut feiert Geburtstag

vor 3 wochen - 20 November 2018 | Bildung

Windhoek (nic) • Das Geologie-Institut der Universität von Namibia (UNAM) hat vergangene Woche sein 20-jähriges Bestehen gefeiert. Tom Alweendo, Minister für Bergbau und Energie, würdigte...

Praktikum: Instrumenten-Reparatur 2.0

vor 3 wochen - 16 November 2018 | Bildung

Windhoek (ahi) - Der Namibier Willem Haneb arbeitet im Arts Performance Center in Tsumeb als Instrumenten-Reparateur. Im September dieses Jahres durfte der 28-Jährige eine...

Ein Leben „frei von Gewalt“

vor 3 wochen - 15 November 2018 | Bildung

Windhoek (nic) – „Ich habe es verdient frei zu sein – frei von Gewalt.“ T-Shirts mit diesem Spruch trugen gestern mehrere Teilnehmer und Mitwirkende der...

Prof. Dr. Norbert Lammert besucht die DHPS

vor 3 wochen - 15 November 2018 | Bildung

Zugegeben, er hatte sich die Zeit nach seiner Amtszeit als Bundestagspräsident ruhiger vorgestellt, doch als Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung war ihm dies natürlich nicht gegönnt, meint...