24 September 2021 | Wirtschaft

Wirtschaft zieht etwas an

Zunahme des BIPs kaschiert zugrundeliegende Herausforderungen

Die namibische Wirtschaft wuchs im zweiten Quartal um 1,6 Prozent. Dies ist das erste positive Quartalswachstum im Jahresvergleich seit Ende 2019, doch müssen die gestern vom Namibischen Statistikamt veröffentlichten Daten im Kontext betrachtet werden: es beruht auf einer niedrigen Basis.

Von Jo-Maré Duddy & F Steffen, Windhoek

Das Wachstum im zweiten Quartal, welches am 30. Juni endete, beruht auf einem Vergleich mit einer historisch niedrigen Basis, da das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im zweiten Quartal 2020 um -11,6 Prozent gewachsen war. Der Einbruch jener Zeit war die Folge der COVID-19-Pandemie. Das Wachstum in einem zweiten Quartal war seit 2018 nicht mehr positiv - in jenem Jahr betrug es 5,2%.

Seit Beginn des aktuellen Rezessionszyklus‘ im Jahr 2016, lag das durchschnittliche BIP im zweiten Quartal bei 1,6%. Im Vergleich dazu betrug das BIP in den gleichen Quartalen der Jahre 2014 und 2015 anschauliche 5,4% beziehungsweise 4,7%.

In realen Werten, also unter Berücksichtigung der Inflation, erwirtschaftete Namibia im vergangenen Quartal rund 32,7 Milliarden N$ - rund eine halbe Milliarde mehr als in den gleichen drei Monaten des Vorjahres. Es bleibt jedoch weit hinter den fast 37,4 Milliarden N$ zurück, die noch im zweiten Quartal 2018 produziert worden waren.

Das Gastgewerbe und Tourismus trugen als Stellvertreter für den aktuellen Stand des Tourismussektors 489 Millionen N$ zum BIP des zweiten Quartals bei. Obwohl es sich gegenüber dem Vorjahr um etwa 34% verbessert hat, liegt es immer noch um 239 Millionen N$ unter dem Wert von 2019, bevor der Tourismus von der Pandemie getroffen wurde.

Groß- und Einzelhandel erwirtschafteten im letzten Quartal fast 3,2 Mrd. N$, welches 468 Mio. N$ mehr ist als vor einem Jahr. Allerdings bleibt der Sektor weit von dem Höchststand von knapp 4,4 Milliarden N$ entfernt, der im letzten Quartal 2016 erreicht worden war.

Die prekäre Lage des Baugewerbes setzte sich indessen in dieser Zeit fort. Der Sektor wuchs im vergangenen Quartal um -16,9%. Mit Ausnahme des gleichen Quartals 2019, in dem es tatsächlich um 0,9% zunahm, verzeichnete das Baugewerbe seit 2016 rote Zahlen im 2.Quartal. Seit 2016 verzeichnet dieser Zeitraum eine durchschnittliche Abnahme von 20%.

Deutlich weniger Rinder und Schafe wurden vermarktet, da die Farmer ihre Herden nach guten Regenfällen wieder aufbauen, dadurch verzeichnete die Landwirtschaft -6,9%.

Im Finanzbereich führten schrumpfende Einlagen und Forderungen bei Banken sowie eine verringerte Nachfrage nach Versicherung kombiniert mit der Aufkündigung von bestehenden Versicherungsverträgen zu einem Wachstum der Finanzdienstleistungen von -17%. Dieser Sektor schreibt nun seit sechs Quartalen in Folge rote Zahlen.

Gleiche Nachricht

 

BoN’s Covid relief measures amended

vor 10 stunden | Wirtschaft

Jo-Maré Duddy – The loan repayment moratorium provided in the Bank of Namibia’s pandemic relief policy has been revised from the current six to 24...

GIZ-Projekt zu Buschmasse abgeschlossen

vor 10 stunden | Landwirtschaft

Von Katharina Moser, WindhoekVertreter der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), der namibischen Universität für Wissenschaft und Technik (NUST) und des Umweltministeriums haben am Freitag...

!Gawaxab concerned about weak credit uptake

vor 4 tagen - 21 Oktober 2021 | Wirtschaft

PHILLEPUS UUSIKUIt is expected that when interest rates are low, individuals and businesses will approach commercial banks to seek for credit in order to invest...

Kraftstoffpreise sollen steigen

vor 4 tagen - 21 Oktober 2021 | Wirtschaft

Windhoek (km) - Es wird geschätzt, dass in Namibia für November ein deutlicher Anstieg der Kraftstoffpreise zu erwarten ist. Die südafrikanische Seite „Businesstech“ hat jüngst...

Ongos Valley, Telecom Namibia sign MoU

vor 5 tagen - 20 Oktober 2021 | Wirtschaft

PHILLEPUS UUSIKUOngos Valley Development signed a Memorandum of Understanding (MoU) with Telecom Namibia (TN) last week to commemorate their journey towards developing a smart city.In...

Eloolo erneut geschlossen

vor 5 tagen - 20 Oktober 2021 | Landwirtschaft

Von T. Haidula & F. Steffen, Oshakati/WindhoekDas namibische Unternehmen Kiat Investments Holdings, das einen 25-Jahre-Vertrag für den Betrieb des Eloolo-Schlachthofs in Oshakati erhalten hatte, wird...

No hand brake for fuel prices

vor 5 tagen - 20 Oktober 2021 | Wirtschaft

Jo-Maré Duddy - Fuel prices, which have soared recently, are likely to remain high in the coming months but begin to retreat early next year.While...

Hard choices loom for finance chiefs’ pledges

vor 5 tagen - 20 Oktober 2021 | Wirtschaft

Chris Stein - In speeches and communiques from top finance officials at the recent annual meetings of the IMF and World Bank, one word was...

Sticking points at COP26

vor 5 tagen - 20 Oktober 2021 | Wirtschaft

Nina Chestney - Representatives from nearly 200 countries will meet in Glasgow, Scotland, from Oct. 31-Nov. 12 for climate talks to strengthen action to tackle...

Namibian economy needs ‘big re-think’

vor 5 tagen - 20 Oktober 2021 | Wirtschaft

Speakers at the ‘Pandenomics’ webinar recently hosted by Nedbank Namibia CIB and Simonis Storm, and supported by Nedbank Business Banking and Nedbank Private Wealth, have...