24 Mai 2018 | Meinung & Kommentare

Wirtschaft bestimmt die Politik

Wahrscheinlich hat jeder von uns schon mit einer Drittpartei zu tun gehabt, die uns einfach nicht traut. Das braucht nicht immer ein erkennbarer Grund zu sein und beruht nicht unbedingt auf Tatsachen, verlangt aber stete Leistung, bevor diese Person oder Partei ihre Meinung ändert.

Solch erbracht Leistung sollte eigentlich einer Laufbahn als Politiker zugrunde liegen. Es geht doch letztendlich darum einer Mehrheit zu beweisen, dass man positive Veränderungen herbeiführen kann und den Einwohnern, bzw. den Wahlberechtigten, auf Dauer das Leben vereinfachen oder gar verbessern kann.

Im Falle der neuesten IPPR-Studie, die im Rahmen des Afrobarometers die Leistung der Politiker sowie Regierung erfasst und anhand einer Umfrage festgestellt hat, inwieweit die Befragten (die als Gruppe vorigen Berechnungsparametern entsprach) der Landesführung und Regierungsabteilungen sowie Oppositionellen und Personen oder Instanzen traut, ergab dies, abgesehen vom Präsidenten und seiner Premierministerin, eigentlich ein Armutszeugnis. Und selbst der Präsident steht auf dem Vertrauensindex nahezu 10% schlechter da als sein Vorgänger!

Erstaunlich ist dabei, mit welcher Selbstverständlichkeit Regierungsvertreter, die von einer Studie betroffen werden, immer wieder reflexiv auf die Ergebnisse dieser Studien reagieren und dabei die Ergebnisse abtun. Sie schaffen aus dem politischen Forschungsinstitut IPPR geradezu ein Feindbild und vergessen, dass diese Leute ihnen lediglich „Eindrücke und Meinungen“ der Bevölkerung vermitteln. Da kann der Vize-Minister für städtische und ländliche Entwicklung streiten wie er will, denn wenn die Ergebnisse nur zu 80% korrekt sind, dann vertraut die Mehrheit der namibischen Bevölkerung ihm noch immer nicht!

Job Amupanda brachte es auf den Punkt als er zuletzt fragte: „Erwartet man von uns als Jugend, dass wir mit leerem Magen die Faust heben und sagen ‚Danke für den gewonnenen Freiheitskampf‘?“ Die Wirtschaft (Hunger) bestimmt die Politik und nicht umgekehrt!

Von Frank Steffen

Gleiche Nachricht

 

Museen: Namibischer Eiertanz

vor 21 stunden | Meinung & Kommentare

Demnächst soll Hendrik Witboois Familienbibel und Peitsche an Namibia zurückgegeben werden. Überall machen sich Politiker, Kuratoren und Interessenträger Gedanken darüber, wie man in der modernen...

Der Schlüssel: Zusammenhalt

vor 2 tagen - 16 Januar 2019 | Meinung & Kommentare

Eine Kriminalitätswelle hat in der vergangenen Woche Omaruru überrumpelt. Gleich vier Raubüberfälle hat es binnen fünf Tagen gegeben. Für die Ortschaft, die auch als Künstlerort...

Soldaten sind hier fehl am Platz

vor 3 tagen - 15 Januar 2019 | Meinung & Kommentare

Die heute endende Operation Hornkranz ist hinsichtlich des Einsatzes namibischer Streitkräfte äußerst fraglich. Denn während Polizisten für den Umgang mit der zivilen Bevölkerung geschult werden,...

In Namibia unterschätzte Gefahr

vor 4 tagen - 14 Januar 2019 | Meinung & Kommentare

Die im Bezirk Vhembe in der Limpopo-Provinz ausgebrochene und hochansteckende Maul- und Klauenseuche (MKS) macht nicht nur Südafrika als Exportland schwer zu schaffen, sondern kann...

Vom Sterben auf unseren Straßen

1 woche her - 11 Januar 2019 | Meinung & Kommentare

Einen soeben verunfallten Menschen zu sehen, der um die letzten Atemzüge seines Lebens ringt, ist kein schöner Anblick. Rettungssanitäter dabei beobachten zu müssen, wie sie...

Nichts mit Verschwörung zu tun

1 woche her - 10 Januar 2019 | Meinung & Kommentare

Die Kontroverse rund um die Umwelt- und Gesundheitsbedenken bei gentechnisch modifizierten Organismen (GMO) ist nicht neu. Dem jüngsten Aufflammen der Debatte in Namibia – samt...

Bringen die Wahlen die Rettung?

1 woche her - 09 Januar 2019 | Meinung & Kommentare

Gerade Mal eine gute Woche alt ist das neue Jahr, da sind schon drei Raubüberfälle in Swakopmund vermeldet worden. Beim ersten Fall wurde eine Frau...

Wenn Phlegma ansteckend wird

1 woche her - 08 Januar 2019 | Meinung & Kommentare

„Man müsste mal dringend…“. „Warum macht denn nicht endlich mal jemand…?“ Weil so oder ähnlich hierzulande oft Sätze und Fragen beginnen, bleiben viele Missstände bestehen,...

Namibia wird zur BRICS-Puppe

1 woche her - 07 Januar 2019 | Meinung & Kommentare

Der wirtschaftliche Schuh drückt und die einstige Möglichkeit schnell durch Gefälligkeiten zu verdienen, gerät unter Druck. Dabei unterstellt die unverschämte Beutementalität inzwischen dem normalen...

Museen widerspiegeln Geschichte

vor 2 wochen - 03 Januar 2019 | Meinung & Kommentare

Der Internationale Museumsrat (ICOM) ist eine nichtstaatliche Organisation für Museen, die 1946 in Zusammenarbeit mit der UNESCO (mit Hauptverwaltung in Paris) gegründet wurde. Auf der...