07 Februar 2019 | Politik

Windhoek und Kingston schließen eine Städtepartnerschaft

Die Städte Windhoek und Kingston in Jamaika unterzeichneten gestern ein Städtepartnerschaftsabkommen. Windhoeks Bürgermeister Muesee Kazapua freute sich über den Anlass und wies auf die ersten Ansätze einer Freundschaft, die zurück zur Zeit vor der Unabhängigkeit führen, als der spätere Gründungspräsident Namibias, Sam Nujoma, Freundschaft mit dem Jamaika-Politiker und Pan-Afrikanisten, Dr. Marcus Garvey, schloss. Die über Jahrzehnte fortgesetzte Freundschaft dieser beiden Männer habe zu dieser nunmehr ersten Partnerschaft mit einer Stadt in der Karibik geführt.

Kazapua erwartet einen regen Erfahrungsaustausch und „gegenseitige Unterstützung, denn vor allem die Landfrage und der Wohnungsbau macht uns zu schaffen“. Er erhoffe sich eine nachhaltige Freundschaft, die von einem gegenseitigen Respekt, Verantwortungssinn und Transparenz gekennzeichnet sei.

Sein Gegenüber aus Kingston - genaugenommen „Kingston and St. Andrew Corporation“ seit dem Jahr 1923 -, der Senator und Bürgermeister Delroy Williams, zeigte sich ebenso erfreut über eine Partnerschaft von der er sich einen regen Austausch zugunsten einer gemeinsamen Entwicklung im kreativen und digital-technischem Bereich erhofft: „ Alle Menschen die an kreativen Betriebsamkeiten teilnehmen, inklusive der digitalen Medien, setzen sich nicht der Automation aus, die sich auf so viele Sektoren negativ auswirkt. Sie behalten ihre Jobs, das ist erwiesen. Denn soweit sind die Rechner noch nicht.“

Die Wohnungsnot sei auch in Jamaika ein großes Problem, darum gelte es gemeinsam Wege und Lösungen zu finden: „Die Wohnungsnot und Gesundheit sind zwei Faktoren, die Hand in Hand gehen und diese Herausforderung müssen beide Städte annehmen!“ Die Wasseraufbereitung in Windhoek sei etwas, dass seine Fachleute aus Jamaika interessieren würde.

„So kann jeder zu einer erfolgreichen Freundschaft beitragen. Wie Jamaikaner behaupten man könne nicht mit einer Handklatschen. Nun lasst Kingston zu einer Hand werden und Windhoek zur anderen“, schloss Williams.

Gleiche Nachricht

 

Bericht zur Lage der Nation

vor 4 stunden | Politik

Windhoek (ste) • Heute Nachmittag um 14.30 Uhr wird das namibische Staatsoberhaupt Hage Geingob gemäß des Paragraphs 32 (2) seinen Bericht zur Lage der Nation...

Justiz wertet Pressefreiheit auf

vor 2 tagen - 15 April 2019 | Politik

Von Marc Springer, WindhoekHintergrund des wegweisenden Befunds vom Freitag ist eine Revisionsklage des namibischen Geheimdienstes (NCIS), die sich gegen ein Urteil von Richter Harald Geier...

Parlamentarier in der Kritik

vor 2 tagen - 15 April 2019 | Politik

Von Nampa und Clemens von Alten, WindhoekParlamentsabgeordnete, die sich nicht an Sitzungen in der Nationalversammlung beteiligen und ablenken lassen, „machen das gesetzgebende Unterhaus zum Gespött“,...

Parteikonferenz verschoben

1 woche her - 05 April 2019 | Politik

Windhoek (NMH/ste) - Der Exekutivvorstand der Partei “Rally for Democracy and Progress“ (RDP) hat angekündigt, dass die Parteikonferenz, die vom 18. bis zum 21. April...

Kapuuo unvergessen

vor 2 wochen - 03 April 2019 | Politik

Windhoek (hf) – McHenry Venaani, Oppositionsführer im Parlament, möchte sich an Südafrikas Präsident Cyril Ramaphosa wenden, um Akten und Unterlagen zu erlangen, die den politischen...

König Elifas erhält Staatsbegräbni

vor 2 wochen - 02 April 2019 | Politik

Der verstorbene Ondonga-König Immanuel Kauluma Elifas erhält ein Staatsbegräbnis. Dies gab Präsident Hage Geingob (Mitte) am Freitag bei seinem Besuch des Stammes in Onamungundo bekannt....

SADC gratuliert zu umstrittener Wahl

vor 2 wochen - 02 April 2019 | Politik

Windhoek (Nampa/cev) – Ungeachtet erheblicher Bedenken hat die Entwicklungsgemeinschaft des südlichen Afrikas (SADC) dem Volk der Komoren, der Regierung und der Wahlkommission des Landes zum...

Präsidentschaft verteidigt Nujomas Renovierungskosten

vor 2 wochen - 01 April 2019 | Politik

Windhoek (cev) – In den Augen der namibischen Regierungsspitze ist es selbstverständlich, dass der Staat die Renovierungskosten für das Anwesen des Gründungspräsidenten übernimmt. Dabei handelt...

Personalausgaben unvertretbar

vor 2 wochen - 01 April 2019 | Politik

Von Frank Steffen, Windhoek Der in der vergangenen Woche vom namibischen Finanzminister Calle Schlettwein vorgelegte Jahreshaushalt stößt nach wie vor auf Kritik, wobei sich Zwickmühlen...

Erste Eindrücke zum Haushalt Namibias

vor 2 wochen - 28 März 2019 | Politik

Genau wie in jedem Jahr stellte sich der namibische Finanzminister Calle Schlettwein gestern Abend noch einigen kritischen Fragen aus einem geladenen Publikum. Die Buchrevisoren PriceWaterhouseCoopers...