07 Februar 2019 | Politik

Windhoek und Kingston schließen eine Städtepartnerschaft

Die Städte Windhoek und Kingston in Jamaika unterzeichneten gestern ein Städtepartnerschaftsabkommen. Windhoeks Bürgermeister Muesee Kazapua freute sich über den Anlass und wies auf die ersten Ansätze einer Freundschaft, die zurück zur Zeit vor der Unabhängigkeit führen, als der spätere Gründungspräsident Namibias, Sam Nujoma, Freundschaft mit dem Jamaika-Politiker und Pan-Afrikanisten, Dr. Marcus Garvey, schloss. Die über Jahrzehnte fortgesetzte Freundschaft dieser beiden Männer habe zu dieser nunmehr ersten Partnerschaft mit einer Stadt in der Karibik geführt.

Kazapua erwartet einen regen Erfahrungsaustausch und „gegenseitige Unterstützung, denn vor allem die Landfrage und der Wohnungsbau macht uns zu schaffen“. Er erhoffe sich eine nachhaltige Freundschaft, die von einem gegenseitigen Respekt, Verantwortungssinn und Transparenz gekennzeichnet sei.

Sein Gegenüber aus Kingston - genaugenommen „Kingston and St. Andrew Corporation“ seit dem Jahr 1923 -, der Senator und Bürgermeister Delroy Williams, zeigte sich ebenso erfreut über eine Partnerschaft von der er sich einen regen Austausch zugunsten einer gemeinsamen Entwicklung im kreativen und digital-technischem Bereich erhofft: „ Alle Menschen die an kreativen Betriebsamkeiten teilnehmen, inklusive der digitalen Medien, setzen sich nicht der Automation aus, die sich auf so viele Sektoren negativ auswirkt. Sie behalten ihre Jobs, das ist erwiesen. Denn soweit sind die Rechner noch nicht.“

Die Wohnungsnot sei auch in Jamaika ein großes Problem, darum gelte es gemeinsam Wege und Lösungen zu finden: „Die Wohnungsnot und Gesundheit sind zwei Faktoren, die Hand in Hand gehen und diese Herausforderung müssen beide Städte annehmen!“ Die Wasseraufbereitung in Windhoek sei etwas, dass seine Fachleute aus Jamaika interessieren würde.

„So kann jeder zu einer erfolgreichen Freundschaft beitragen. Wie Jamaikaner behaupten man könne nicht mit einer Handklatschen. Nun lasst Kingston zu einer Hand werden und Windhoek zur anderen“, schloss Williams.

Gleiche Nachricht

 

SADC-Vorsitz im „Haus des Friedens“

vor 22 stunden | Politik

Windhoek/Daressalam (ste) - Nach einer Woche, in der vorbereitende Sitzungen und Treffen der verschiedenen Unterausschüsse der Staatengemeinschaft des Südlichen Afrikas (SADC) in der Hauptstadt Tansanias,...

Abnehmende Befürwortung der Pressefreiheit

vor 22 stunden | Politik

Laut dem Welt-Pressefreiheitindex von 2019 ist Namibia das führende afrikanische Land hinsichtlich der Pressefreiheit. Weltweit belegte Namibia allerdings den 23. Platz, welches darauf hindeutet, dass...

Geingob beendet Gemeinschaftstreffen

vor 3 tagen - 16 August 2019 | Politik

Präsident Hage Geingob hat gestern seine sogenannten Town-Hall-Meetings, die ihn in verschiedene Regionen des Landes geführt haben, mit einem Gemeinschaftstreffen auf dem Gelände der...

ECN registriert viele Wähler in Erongo

vor 3 tagen - 16 August 2019 | Politik

Swakopmund (er) – Mehr als 20000 Personen haben sich während der ergänzenden Wählerregistrierung in der Erongo-Region für die bevorstehenden Wahlen gemeldet. Indes wurde nun auch...

Abwanderung der Kompetenzen

1 woche her - 12 August 2019 | Politik

Kürzlich traf ich auf zwei junge Krankenschwestern, die sich im Vereinigten Königreich beworben haben. Beide hatten das Gefühl, dass ihnen dies Land keine wirtschaftlichen Perspektiven...

Namvet fordert Geld

1 woche her - 09 August 2019 | Politik

Windhoek (NMH/ste) - Der Namibia War Veterans‘ Trust (Namvet), der die Ex-Soldaten der ehemaligen Gebietsstreitkräfte SWATF aus der Zeit vor der Unabhängigkeit vertritt, fordert erneut...

Im Klartext | Wahl 2019

vor 2 wochen - 05 August 2019 | Politik

Nachmassen die Wahlen näher rücken, werden die Parteien damit beginnen, ihre Politik formell zu formulieren. Entwürfe ihrer Meinungen darüber, wie das Land geführt werden sollte....

Geburtstagsgruß aus China

vor 2 wochen - 05 August 2019 | Politik

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Mehr als 1,3 Milliarden Menschen sollen Präsident Hage Geingob zu seinem 78. Geburtstag am vergangenen Samstag gratuliert haben. Dies entspricht zumindest...

Unwille über Hilfe unverständlich

vor 2 wochen - 05 August 2019 | Politik

Von Frank Steffen, Windhoek In einem Telefongespräch mit Klaus Schricker von der Firma K2 Global Services Limited in Hong Kong, meinte dieser zur AZ: „Diese...

Wirtschaftliches Schicksal neubestimmt

vor 2 wochen - 01 August 2019 | Politik

Von Frank Steffen & Nampa, Windhoek Das namibische Staatsoberhaupt, Hage Geingob, eröffnete gestern Morgen formell einen zweitägigen Wirtschaftswachstums-Gipfel in Windhoek unter dem Motto „Wirtschaftliche...