13 September 2017 | Sport

Windhoek Old Boys büßen Punkte ein

Die nationale Feld-Hockey-Meisterschaft ging am Wochenende in die achte Runde

Erstmals in dieser Saison gaben sich die Windhoek Old Boys (WOBSC) eine Blöße: Gegen die Namibische Universität (UNAM) erspielten sich die Tabellenführer der Herren-Hockey-Liga nur ein Unentschieden. Bei den Damen dominieren die Saints weiterhin die Liga nach Belieben.

Von Jonas Reihl, Windhoek

In der achten Runde der Bank-Windhoek-Feld-Hockey-Meisterschaft der Herren mussten die Tabellenführer der Windhoek Old Boys (WOBSC) am Wochenende ein 4:4-Unenetschieden gegen die Namibische Universität (UNAM) hinnehmen. Dem Deutschen Turn- und Sportverein (DTS) gereichte das zum Vorteil: Durch einen Sieg gegen die BDO Wanderers konnte der DTS nach Punkten mit den WOBSC gleichziehen und steht nun nur noch aufgrund des schlechteren Torverhältnisses auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Old Boys haben bislang jedoch ein Spiel weniger absolviert als ihre Verfolger. Bei den Damen hatte die dominant auftretende UNAM leichtes Spiel gegen die WOBSC und konnte einen lockeren 3:0-Sieg herausspielen. Gleichzeitig bauten die Saints im Spiel gegen die Namibische Universität für Wissenschaft und Technik (NUST) ihren Vorsprung an der Tabellenspitze weiter aus. Die Saints-Damen haben nun schon acht Punkte Vorsprung auf die BDO Wanderers auf dem zweiten Rang.

Eröffnet wurde der Spieltag mit der Partie der WOBSC gegen die UNAM. Die Old Boys zeigten sich in keiner guten Form und lagen zehn Minuten vor Spielende mit 3:1 im Hintertreffen. Als die UNAM auch noch das 4:1 erzielen konnte, war der Überraschungssieg gegen den Tabellenführer zum Greifen nahe. Doch die WOBSC schienen schließlich aufzuwachen: Mit einem unfassbaren Comeback schafften es die Old Boys schließlich drei Treffer in nur wenigen Minuten zu erzielen und so wenigstens einen Punkt zu retten. Spieler der Partie war WOBSC-Torwart Jacobus Coetzee, der seine Mannschaft mit starken Paraden mehrfach im Spiel halten konnte.

Im Spiel gegen die BDO Wanderers gab sich der DTS keine Blöße. Der wiedererstarkte Tabellenzweite dominierte die Partie von der ersten Sekunde an und erspielte sich einen souveränen 4:0-Sieg gegen überforderte Wanderers. Neben den drei Punkten für den Sieg sicherte sich der DTS außerdem einen Bonuspunkt. Damit steht der Turn- und Sportverein punktgleich mit den WOBSC an der Tabellenspitze. Für den Meistertitel wird es für den DTS aber wohl trotzdem nicht reichen, da die Old Boys ein deutlich besseres Torverhältnis aufweisen sowie noch ein Spiel mehr zu absolvieren haben.

In der letzten Partie des Wochenendes standen sich die NUST und die Saints gegenüber. In einem einseitigen Spiel hatten die Saints keine Probleme mit der überforderten NUST. Schließlich konnten sich die Tabellendritten einen souveränen 12:1-Kantersieg herausspielen. Top-Spieler an diesem Tag waren Trevor Cormack und Damien Schutz, die jeweils vier Tore erzielten.

Die Damen-Liga wurde mit dem Spiel der BDO Wanderers gegen den DTS eröffnet. Zwischen dem Tabellenzweiten und dem Vorletzten entwickelte sich eine enge Partie, die die Wanderers schließlich knapp, aber nicht unverdient, mit 1:0 für sich entscheiden konnten. Das Spiel war von der Taktik der Trainer geprägt. Beide Mannschaften konnten sich so nur wenige Chancen herausspielen, ehe BDO-Spielerin Ané Kotze das Tor des Tages erzielte.

Gegen die WOBSC dominierte die UNAM das Spielgeschehen nach Belieben. Die WOBSC-Verteidigerinnen wirkten überfordert und hilflos gegen die schnellen Angriffe der UNAM. Besonders Universitäts-Spielerin Lydia Simon zeigte sich spielfreudig: Die wendige Angreiferin erzielte zwei Treffer und sorgte so für den 3:0-Sieg ihrer Mannschaft.

Zum Abschluss des achten Spieltags trafen die Saints auf die NUST. Obwohl die NUST-Spielerinnen viel Kampfgeist zeigten und sich nicht unterkriegen lassen wollten, dominierten die Saints das Spiel souverän. Schließlich gewann der Tabellenführer verdient mit 6:0. Gegen die NUST zeigten die Saints ein weiteres Mal ihre besondere Qualität und Kaderbreite: Sechs verschiedene Spielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Durch den Sieg konnte der Tabellenführer den Vorsprung auf acht Punkte ausbauen.

Gleiche Nachricht

 

Nachwuchsliga beginnt

vor 2 tagen - 23 Februar 2018 | Sport

Von Olaf Mueller Windhoek Vor dem offiziellen Auftakt der Saison 2018 hatten die Verantwortlichen und Macher der HopSol Youth Soccer League um Collin Benjamin,...

SKW bekommt Spende für Jugendfußball-Turnier

vor 2 tagen - 23 Februar 2018 | Sport

Nachwuchs- und Jugendfußball liegt dem Sportklub Windhoek (SKW) schon immer sehr nahe und auch in diesem Jahr veranstaltet er wieder sein jährliches Jugendturnier in Windhoek....

Neue Taxis jetzt in Windhoek unterwegs

vor 3 tagen - 22 Februar 2018 | Verkehr & Transport

Windhoek (robo) - In Windhoek fahren seit gestern neue Taxis. LEFA ist eine App, die sich am amerikanischen Konzern UBER orientiert. Fahrgäste geben dabei ihren...

Wettschwimmen in Olympia

vor 3 tagen - 22 Februar 2018 | Sport

Windhoek (sno) • Heute Nachmittag gehen 159 Schwimmer aus dem ganzen Land bei den „Bank Windhoek Namibian National Swimming Championships“ im städtischen Schwimmbad in Windhoek...

Tura Magic mit Kantersieg

vor 3 tagen - 22 Februar 2018 | Sport

Von Martin Leckelt, Windhoek Nachdem Tabellenführer African Stars aus Windhoek am ersten Wochenende der Premier-Liga nach der Spielpause mit zwei torlosen Unentschieden etwas federn lassen...

Vermeintlicher Rukoro-Angriff

vor 3 tagen - 22 Februar 2018 | Sport

Windhoek/Johannesburg (ml) - Einem Bericht der Tageszeitung „The Namibian“ zufolge soll der Generalsekretär des Namibischen Fußball-Verbandes (NFA), Barry Rukoro, den Präsidenten des Rates der Fußballverbände...

Tura Magic mit 6:0-Kantersieg

vor 3 tagen - 21 Februar 2018 | Sport

Windhoek (ml) - Saisonrekord in der namibischen Fußball-Premierliga (NPL): Verfolger Tura Magic FC verkürzt mit einem fulminanten 6:0-Erfolg am Dienstagabend gegen den Citizens FC im...

Freuen ja, feiern nein

vor 4 tagen - 21 Februar 2018 | Verkehr & Transport

Von N. Cerezo und S. Fischer, Windhoek Sie seien durchaus stolz auf das Ergebnis, verkündete Henriette Crouse vom Versicherungsunternehmen Hollard am Montag in einer schriftlichen...

„Timeout Beach Series 2018“ vor Start am kommenden Wochenende...

vor 4 tagen - 21 Februar 2018 | Sport

Windhoek (ml) - Die 2018er Ausgabe der „Timeout Beach Series“, einer Serie an Beachvolleyball-Veranstaltungen in Namibia, startet am kommenden Samstag. Erstes Turnier wird auf den...

Funduro auf Otjihase zum Jahresanfang

vor 4 tagen - 21 Februar 2018 | Sport

Von Stefan Noechel Windhoek Am vergangenen Wochenende fand der erste Enduro-Lauf bei der Otjihase-Mine östlich von Windhoek statt. Die Organisatoren waren sehr erfreut über die...