30 Juli 2013 | Unfälle

Wieder ein Todesopfer auf der B2

Swakopmund/Walvis Bay (er) • Die Polizei konnte nach kurzer Fahndung den Fahrer eines Bakkie (Pickup) vom Typ Nissan Navara am vergangenen Sonntag festnehmen. Der Fahrer soll am Samstag den grausamen Frontalzusammenstoß auf der sogenannten Todesstrecke, dem B2-Abschnitt zwischen Swakopmund und Walvis Bay, verursacht haben, bei dem ein Taxifahrer ums Leben gekommen war. Laut Erongo-Polizeisprecher Erastus Iikuyu ist der Nissan am Samstagmittag auf der B2 in Richtung Swakopmund gefahren. An einer unübersichtlichen Stelle nahe Langstrand soll dessen Fahrer ein anderes Fahrzeug überholt und mit einem entgegenkommenden Taxi zusammengestoßen sein. „Der Taxifahrer, Gideon Haufiku (30), ist sofort verstorben“, sagte Iikuyu. Er sprach von „Glück“, dass im Taxi keine anderen Insassen gewesen seien. Der Fahrer des Nissan sei vom Unfallort geflüchtet, allerdings habe die Polizei diesen Mann am Sonntag im Welwitschia-Krankenhaus in Walvis Bay gefunden. „Er wird von Polizisten bewacht und sobald er aus dem Hospital entlassen wird, muss er sich vor Gericht wegen fahrlässiger Tötung verantworten“, so Iikuyu. Drei andere Insassen aus dem Bakkie seien verletzt worden, sagte er weiter.

Gleiche Nachricht

 

Brand auf Militärbasis in Suiderhof

vor 2 tagen - 14 Juni 2021 | Unfälle

In dem Krankenhaus auf der Militärbasis in Suiderhof ist es am Nachmittag des gestrigen Sonntag zu einem Brand mit starker Rauchentwicklung gekommen. Die Feuerwehr war...

Tödliche Verkehrsunfälle

vor 2 tagen - 14 Juni 2021 | Unfälle

Windhoek (Nampa/sb) - In Namibia machten im vergangenen Jahr Menschen im Alter zwischen 16 und 35 Jahren 39 Prozent der Todesopfer von Autounfällen aus....

Geschäftsmann stirbt auf der Stelle

vor 2 wochen - 31 Mai 2021 | Unfälle

Nach dem verheerenden Verkehrsunfall am Donnerstagvormittag nahe dem neuen Autobahnkreuz bei Swakopmund untersucht die Polizei einen Fall der fahrlässigen Tötung sowie des rücksichtslosen Fahrverhaltens. Bei...

„Eine schlechte Woche“ - Zweite Entgleisung binnen vier Tagen

vor 2 wochen - 31 Mai 2021 | Unfälle

Swakopmund/Usakos/Windhoek (NMH) - Eine sehr schlechte Woche für TransNamib - so bezeichnete Johny Smith, Geschäftsführer des staatlichen Unternehmens die vergangene Woche, nachdem binnen vier Tagen...

Brandursache des TransNamib-zugs weiterhin unklar

vor 2 wochen - 27 Mai 2021 | Unfälle

Einen Tag nach dem Großbrand eines Güterzugs bei Brakwater ist der Hintergrund des Unglücks weiterhin unklar. Einer Sprecherin der Stadt Windhoek zufolge bestand der Zug...

Mit Flugzeugtreibstoff beladener Güterzug in Brand

vor 3 wochen - 26 Mai 2021 | Unfälle

Bei Brakwater ist es gestern Vormittag zu einem Großbrand mehrerer Zugwaggons gekommen. Der Güterzug war Angaben eines TransNamib-Angestellten zufolge mit Flugzeugtreibstoff beladen. Aus bisher ungeklärter...

Unfall in der Nähe von Rehoboth endet tödlich

vor 4 wochen - 18 Mai 2021 | Unfälle

Ein 31-jähriger Mann verstarb am Sonntagmorgen bei einem Autounfall, der sich circa acht Kilometer außerhalb von Rehoboth ereignete. Der Fahrer soll in Richtung des Bahnhofs...

Sechszehn Menschen überleben Verkehrsunfall im Norden

vor 1 monat - 17 Mai 2021 | Unfälle

Sechszehn Menschen überlebten am Freitagabend einen Verkehrsunfall auf der Straße zwischen Otjiwarongo und Kalkfeld, nachdem der Minibus, in dem sie unterwegs waren, mit einem Kudu...

Unfallopfer im Norden bis zur Unkenntlichkeit verbrannt

vor 1 monat - 27 April 2021 | Unfälle

Windhoek/Rundu (NMH/sb) - Die Polizei aus der Kavango-West-Region war gestern noch mit der Identifizierung der zehn Personen beschäftigt, die am Freitagabend bei einem Autounfall in...

Mehrere Todesfälle am Wochenende

vor 1 monat - 20 April 2021 | Unfälle

Windhoek (NAMPA/km) - Am Wochenende ist erneut ein Kind im Atlantik ertrunken. Der 15 Jahre alte Junge sei mit seinen Freunden vor Lüderitz schwimmen gewesen...