08 Juli 2019 | Meinung & Kommentare

Wie immer fehlt das Konzept

Wenn künftig auf der Welt ein Boot kentert und Leute im Meer ertrinken, dann ist dies angesichts der Weltpopulation von Milliarden Menschen eigentlich nur ein Klacks - also unwichtig. Geld für lebenswichtige Operationen für Kinder zu sammeln, ist daher auch unsinnig.

Folgt man den Argumenten in der Presseerklärung des Staatssekretärs des Ministeriums für Umwelt und Tourismus (MET), könnte die obige, unsinnige Feststellung zutreffen - übersetzt auf den Naturschutz. Angesichts der Tausenden Elefanten in Namibia, scheint er uns klarmachen zu wollen, dass unsere Wüstenelefanten sich zwar der Wüste angepasst, sich damit aber noch keine „besonderen“ Tiere herangebildet hätten, weil sie gentechnisch unverändert sind. Das trifft dann wohl auch auf unsere Wüstenlöwen zu, die „nur“ in der Wüste leben. Setzt man das Argument fort, sind unsere Gemsböcke in der Wüste eigentlich auch nichts Besonderes. Und doch sind es genau diese Naturschauspiele, die den Tourismus antreiben!

Wann begreifen wir endlich in diesem Lande, dass wir herzlich wenig haben, was wir erfolgreich zu einem Exportprodukt verarbeiten können. Unsere Natur ist aber ein Exportprodukt und erlaubt uns den Tourismus und auch die nachhaltige Jagd zu betreiben - und bisher sehen die Zahlen eigentlich gut aus und machen die Regierung sowie alle betroffenen Interessenträger einen guten Job. Denn selbst wenn die Tierzählungen nur zur Hälfte zutreffen, haben wir weitaus mehr Tiere als zur Zeit der Unabhängigkeit.

Aber gerade deswegen muss ein Konzept her und zwar eines, das allen Parteien dient - der Öffentlichkeit und den Naturschützern sowie den Jägern. Die Unsicherheit und Kritik entsteht, weil keine Klarheit und Transparenz besteht - das nährt die Vermutung, dass solche ernsten Themen willkürlichen Entschlüssen zugrunde liegen. Da bringt die moralische Erpressung eines Tsiseb-Hegegebietsleiters uns keinen Schritt weiter.

Es fehlen immer wieder die Konzepte und das ist ein Mangel, den nur die Regierung beheben kann (und sollte).

Von Frank Steffen

Gleiche Nachricht

 

Von zufälligen Verhaftungen

vor 12 stunden | Meinung & Kommentare

Möchtegernkritiker und Sesselexperten. So hat der Direktor der Anti-Korruptionskommission, Paulus Noa, nicht ganz zu Unrecht all jene genannt, die der ACC in der Fishrot-Affäre mangelnden...

Verdrängung der Verantwortung

vor 2 tagen - 09 Dezember 2019 | Meinung & Kommentare

Die Regierungspartei akzeptiert keine Kritik, auch wenn sie durch eine Wahl ausgesprochen wird. Wie sonst kann der Präsident die eigene sowie die Verantwortung der Partei...

Über die Grenzen der Gefolgschaft

vor 5 tagen - 06 Dezember 2019 | Meinung & Kommentare

Der Lack ist ab und die Schonfrist vorbei. So ließe sich das Wahlergebnis der SWAPO interpretieren, die zwar nach wie vor eine komfortable Vormachtstellung in...

Es muss aufgeräumt werden

1 woche her - 04 Dezember 2019 | Meinung & Kommentare

Die langerwartete Ansprache des namibischen Präsidenten Hage Geingob am Montagabend ließ viel zu wünschen übrig. Sie war fade und inhaltslos, war eine Wiederholung und Zusammenfassung...

War das Stolz oder Feigheit?

1 woche her - 03 Dezember 2019 | Meinung & Kommentare

Mit einer unglaublichen Geduld standen Wähler/innen manchmal sechs Stunden oder länger in der Reihe, bevor sie ihr demokratisches Recht ausüben konnten. Kaum war die Wahl...

Wenn Wähler zu Statisten werden

1 woche her - 29 November 2019 | Meinung & Kommentare

Wenn die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten, sind Zweifel an der Zurechnungsfähigkeit der Wahlkommission (ECN)...

Nicht nur Recht, sondern Pflicht

vor 2 wochen - 27 November 2019 | Meinung & Kommentare

Vor etwas mehr als 30 Jahren, am 14. November 2019, schritten die damaligen Einwohner des amtlich als SWA/Namibia bekannten Landes, erstmals zur Wahl. Bei einer...

„Ein Namibia ohne Korruption“

vor 2 wochen - 26 November 2019 | Meinung & Kommentare

So lautet die Vision der Anti-Korruptionskommission (ACC). Sie versteht sich als „unabhängige Behörde, die durch ein Gesetz, das Anti-Korruptionsgesetz (Gesetz Nr. 8 von 2003), zur...

Ist das Recht allen recht?

vor 2 wochen - 21 November 2019 | Meinung & Kommentare

„Hochmut kommt vor dem Fall“ sagt man im Volksmund. Vier Jahre lang hat die Regierungspartei Swapo bewusst (arrogant?) den Oppositionsparteien das Fehlen von- sowie den...

Wenn Wut die Angst besiegt

vor 3 wochen - 20 November 2019 | Meinung & Kommentare

Es ist ein Anfang, wenn auch ein kleiner. Aber immerhin ein Beginn, der zur Keimzelle des Protests gegen eine zunehmend als korrupt geltende Regierung und...