12 April 2019 | Glosse

Wenn Narren zum Narren gehalten werden

Hoffen und harren macht manchen zum Narren. – Der Benimm-Dich-Knigge der Teutonen muss muhts noch ins Otjiherero und Oshivambo übersetzt werden. Das is uns in den Sinn gekommen, als wir das Bild über den Anstandsbesuch der Narrenelite des Windhoeker Karnevals (Wika) beim Bürgerbaas von Ovenduka gesehen ham.

Aber gleichzeitig gilt, dass Gepflogenheiten des guten Tons der Teutonen als eurozentrisches Produkt nich unbedingt Leitkultur im befreiten Lande der Braven und Bravourösen sein können. Denn solche Regeln stammen aus der Kultur der Ex-Kolonisten, die – die Kolonisten und ihre Kultur – im neo-afrikanischen Kontext sommer xhou-xhou desavouriert werden, selbst wenn die eigenen afrikanischen Wurzeln viel zu schnell durch die globale Konsum(Un)kultur mit Weißbrot und Couk übertünscht werden.

Aber zurück zum aktuellen Wika. Die Narrenelite is zwar nach alljährlichem Gebrauch bis in die Gute Stube des Bürgerbaas vorgelassen worden, aber der Bürgermaster flätst sich mit zwei – wieviele hat der eigentlich? – seiner Mobiltelefone in den Sessel. Das nennen Ausbilder der neuen Managerkaste angeblich „multiskilling“, was ansonsten eigentlich nur die Frau kann. Die rührt den Kochtopf, wiegt ihren zwei Jahre alten Quengelgeist auf der Hüfte und mit einer noch freien Hand nimmt sie noch ´nen Cellfoun-Anruf von ihrem Männe entgegen, der gerade wissen will: „Was machst Du denn eigentlich den ganzen Tag?“

Offensichtlich is Bürgerbaas Kazapua über den Männerdurchschnitt hinausgewachsen und hat im Simultan-Modus das Multiskilling-Niveau erreicht, das ansonsten nur die Frau schafft. Ein Mobiltelefon speist gerade sein Ohr, derweil seine Augen auf das zweite Cellfoun in der anderen Hand fixiert sind. Und im Übrigen gilt seine Anwesenheit auch ohne seine Aufmerksamkeit der fünfköpfigen Wika-Delegation, um die er sich wegen der äußerst wichtigen Telefonate über zwei Kanäle nich weiter zu kümmern braucht.

Wenn wir dem Bürgermeister den Maßstab des Multiskilling anlegen, kommt er unter Bewunderung gut davon. Und wenn wir ihm den Benimm-Dich-Knigge vorhalten, kommt er bleddy schlecht weg. Genau in dieser Spannung zwischen zwei Möglichkeiten zweier Welten liegt der namibische Alltag auf vielerlei Ebenen. Aber das is noch ´ne wüst lange Story, die wir hier und heut net nich ausdreschen können.

Wir müssen demnächst nochmal auf die Wika-Tradition zurückkommen. Mit Narren hoffen und harren. Heut´ is der Platz biekie eng für mehr Narretei.

Gleiche Nachricht

 

Steinbock Mai 2020 Meatco

vor 10 stunden | Glosse

Seit Februar 2020, im Anlauf auf den namibischen Corona-Hype, hat die Fleischzerlege- und Exportfabrik Meatco ´nen neuen Geschäftsführer erhalten. Ein neuer Besen und Baas für...

Jetzt häufen sich die Superlative

vor 6 tagen - 22 Mai 2020 | Glosse

Rand und Nam-Dollar sind gegenüber den harten Währungen im Eimer. Ramaphosas Kap-Republik is noch tiefer in den Ramsch-Status abgerutscht. Namibia als Anhängsel der Währungsunion kriegt...

Ausstieg aus der Corona-Starre verlangt Mumm

vor 2 wochen - 14 Mai 2020 | Glosse

Das Nachspiel zur Covid-19-Sperre wird muhts schlimmer als die Ausgangssperre des Monats April selbst. Jetzt geht`s darum, die losen Fäden der Wirtschaft zu bündeln und...

Wenn das lange Wochenende gar nich auffällt ...

vor 1 monat - 09 April 2020 | Glosse

Jetzt sind wir mittendrin in der schleichenden Umgestaltung des öffentlichen und privaten Lebens. Im Internet kursieren skurrilste Einfälle, Schnapsideen, obwohl´s keinen Schnaps zu kaufen gibt,...

Steinbock Elisenheim Sperre

vor 1 monat - 02 April 2020 | Glosse

Bis zum Anbruch des fünften Tages der namibischen Ausgangssperre häufen sich samt der klinischen Warnung vor der Ansteckungsgefahr der Epidemie auch jede Menge Kokelores und...

Omupräsidentes Milchmädchenrechnung

vor 2 monaten - 26 März 2020 | Glosse

Auch wenn Corona alle anderen Worries, Tagesthemen sowie erfreuliche saisonale Zeichen gegen Ende einer guten Regenzeit übertönt, gehen die deswegen nich weg. Die lassen sich...

Das gelobte Land mit Dreißig

vor 2 monaten - 19 März 2020 | Glosse

Von Eberhard HofmannUnser Unabhängigkeitsjubläum zum 30. Jahrestag 2020 wird für jetzige Zeitzeugen und kommende Generationen fest ins Gedächtnis eingeprägt. Das erklärt sich schon aus der...

Kollektiver Wahn oder Vorsorge & Abwehr?

vor 2 monaten - 12 März 2020 | Glosse

Du weißt wrachtach nich mehr, was Du glauben sollst! Mit dem Corona-Hype der Medien und der Wahrsager befinden wir uns in einem Dusel, der sowahr...

Viele Seiten einer schönen Regenzeit

vor 2 monaten - 06 März 2020 | Glosse

Die Verwandlung der ausgemergelten, ausgedörrten Erde in Gras- und Blumenfelder will jetzt bewusst erfahren sein, denn im Zyklus der nassen und Dürrejahre sind grüne Monate...

Na, wie sollten wir denn am besten feiern ?

vor 3 monaten - 27 Februar 2020 | Glosse

Die Jugendführer der SWA-Volksorganisation sowie der Demokratischen Volksbewegung oder der Populärdemokraten (PDM) liegen sich in den Haaren. Der PDM-Vorkämpfer der Jugend, Omutengwa Benson Katjirijova, is...