12 April 2019 | Glosse

Wenn Narren zum Narren gehalten werden

Hoffen und harren macht manchen zum Narren. – Der Benimm-Dich-Knigge der Teutonen muss muhts noch ins Otjiherero und Oshivambo übersetzt werden. Das is uns in den Sinn gekommen, als wir das Bild über den Anstandsbesuch der Narrenelite des Windhoeker Karnevals (Wika) beim Bürgerbaas von Ovenduka gesehen ham.

Aber gleichzeitig gilt, dass Gepflogenheiten des guten Tons der Teutonen als eurozentrisches Produkt nich unbedingt Leitkultur im befreiten Lande der Braven und Bravourösen sein können. Denn solche Regeln stammen aus der Kultur der Ex-Kolonisten, die – die Kolonisten und ihre Kultur – im neo-afrikanischen Kontext sommer xhou-xhou desavouriert werden, selbst wenn die eigenen afrikanischen Wurzeln viel zu schnell durch die globale Konsum(Un)kultur mit Weißbrot und Couk übertünscht werden.

Aber zurück zum aktuellen Wika. Die Narrenelite is zwar nach alljährlichem Gebrauch bis in die Gute Stube des Bürgerbaas vorgelassen worden, aber der Bürgermaster flätst sich mit zwei – wieviele hat der eigentlich? – seiner Mobiltelefone in den Sessel. Das nennen Ausbilder der neuen Managerkaste angeblich „multiskilling“, was ansonsten eigentlich nur die Frau kann. Die rührt den Kochtopf, wiegt ihren zwei Jahre alten Quengelgeist auf der Hüfte und mit einer noch freien Hand nimmt sie noch ´nen Cellfoun-Anruf von ihrem Männe entgegen, der gerade wissen will: „Was machst Du denn eigentlich den ganzen Tag?“

Offensichtlich is Bürgerbaas Kazapua über den Männerdurchschnitt hinausgewachsen und hat im Simultan-Modus das Multiskilling-Niveau erreicht, das ansonsten nur die Frau schafft. Ein Mobiltelefon speist gerade sein Ohr, derweil seine Augen auf das zweite Cellfoun in der anderen Hand fixiert sind. Und im Übrigen gilt seine Anwesenheit auch ohne seine Aufmerksamkeit der fünfköpfigen Wika-Delegation, um die er sich wegen der äußerst wichtigen Telefonate über zwei Kanäle nich weiter zu kümmern braucht.

Wenn wir dem Bürgermeister den Maßstab des Multiskilling anlegen, kommt er unter Bewunderung gut davon. Und wenn wir ihm den Benimm-Dich-Knigge vorhalten, kommt er bleddy schlecht weg. Genau in dieser Spannung zwischen zwei Möglichkeiten zweier Welten liegt der namibische Alltag auf vielerlei Ebenen. Aber das is noch ´ne wüst lange Story, die wir hier und heut net nich ausdreschen können.

Wir müssen demnächst nochmal auf die Wika-Tradition zurückkommen. Mit Narren hoffen und harren. Heut´ is der Platz biekie eng für mehr Narretei.

Gleiche Nachricht

 

Beutegeist und Schieberei ham hier stief Freunde

vor 1 tag - 22 August 2019 | Glosse

von Eberhard HofmannNeben der ständigen Menschenschinderei, die fast täglich Zeitungsspalten im herb-schönen Land Namibia füllt, feiern Beutegeist und kriminelle Intelligenz ständig fröhliche Urständ. Tjeck moi,...

Die zeigen mit dem Finger aufeinander

1 woche her - 16 August 2019 | Glosse

Am Wendekreis des Steinbocks – heute mit Klatsch und Skinderei! Es geht um den Schlagabtausch, um das Hickhack zwischen dem begabten, ja charismatischen Redner Joseph...

Wurmrindenbaum und seine Vögel sind optimistisch

vor 2 wochen - 08 August 2019 | Glosse

Wenn direkt am Wendekreis des Steinbocks und südlich davon im Lande der Bravourösen noch so biekie Winter herrscht, macht sich ab Otjiwarongo und Waterberg gen...

Politiker mit und ohne Flunsch auf der Bühne

vor 3 wochen - 01 August 2019 | Glosse

Wir ham Meinungs- und Redefreiheit. Politiker ham das noch mehr . Und manche nutzen ihr Redetalent ganz geschickt und gezielt. In den vergangenen Tagen ham...

Keine Denkmäler, aber Merkmale in Otjiwarongo

vor 4 wochen - 25 Juli 2019 | Glosse

Gehste heute durch Ortschaften, deren Gründung in die Anfänge der Kolonialsiedlerzeit zurückreichen, müssen notgedrungen Veränderungen auffallen. Wandel und Veränderung, die sich entweder infolge deutsch-südafrikanischen und...

Zwischen Dürre, Depression & Wahlen kommt Stress auf

vor 1 monat - 18 Juli 2019 | Glosse

Im Wahljahr 2019 führt die Partei, die sich für die Größter aller Zeiten hält, im Parlament eine patriotische Bestandsaufnahme durch. Die Vordenker und Ideologen...

Elektronische Gemütsspizel und künstlicher Grips

vor 1 monat - 11 Juli 2019 | Glosse

Sowahr, das ham wir wrachtach nich erwartet. Dass Du nämlich künftig in Deiner Tjorrie, wenn Du am Lenkrad sitzt, elektronisch überwacht wirst. In diesem Fall...

Hängapps - hier und janz weit draußen

vor 1 monat - 04 Juli 2019 | Glosse

Die Fronten rundum den Verkauf des privaten Naturschutzgebietes und Touristenziels Erindi verhärten sich. Es geht um 71000 Hektar, manchmal heißt es auch 65 000 ha....

Einige Comräds ärgern sich über Betriebsvernichtung

vor 1 monat - 27 Juni 2019 | Glosse

Mach kein Fout, die Politiker, viel beschimpft und beskindert, können Dich wrachtach überraschen, manchmal wenigstens. Dabei musst aber prüfen, ob sie bei...

Überkandidelt - unser Staat der Bravourösen

vor 2 monaten - 20 Juni 2019 | Glosse

Wen wundert´s eigentlich, dass der Flamingo-Flieger Routen einkürzen und um nunmehr Milliarden erbetteln muss, wenn das Gouvernement von Comräd !Gôahesab Hage Gottfried Geingob sich sage...