14 Dezember 2018 | Bildung

Wenn Lehrer und Schüler voneinander profitieren - Teil drei

Zurzeit sind 18 junge Volontäre vom deutschen Sportverein ASC Göttingen in Namibia zu Gast und arbeiten an unterschiedlichen Schulen im ganzen Land mit Kindern zusammen. Ein Jahr lang trainieren sie die Schüler in ganz unterschiedlichen Sportdisziplinen: Von Fußball über Rudern bis hin zur Leichtathletik. Die Freiwilligen sind voller Tatendrang und mit Freude dabei. Das Projekt zeigt, wie Sport Menschen verbinden kann und sich somit positiv auf den Zusammenhalt in der Gesellschaft auswirkt. Die Volontäre aus Deutschland bringen nicht nur den Kindern ihre Sportarten näher, sondern sammeln auch für sich selbst neue, interessante Erfahrungen im Ausland und haben die Möglichkeit, sich selbst persönlich weiterzuentwickeln.

In dieser Ausgabe stellen wir Lena und Fyn-Gideon vor.

Lena Fischer

Alter: 18 Jahre

Wohnort: Königswinter

Lieblingssport: Basketball

Ich lebe zurzeit in: Ongwediva

Mein Projekt: Namibian Basketball Federation – Northern Committee

Das mache ich dort: Ich unterstütze die Sportlehrer an vier verschiedenen Grundschulen in Ongwediva im Sportunterricht der vierten und fünften Klassen. Nachmittags biete ich ein offenes Basketballtraining für alle Kinder aus der Umgebung an, die Basketball spielen lernen wollen. Zudem plane ich zusammen mit meinem Projektpartner Dingane die Oshana-School-Leagues und trainiere einige Schulmannschaften, um diese auf die Liga vorzubereiten.

Mir macht das Spaß, weil: ich total gerne mit Kindern zusammen arbeite und es schön ist zu sehen, wie viele Kinder mit mir die Begeisterung für meinen Lieblingssport teilen und immer wieder aufs Neue auf den Platz kommen, um an sich zu arbeiten. Außerdem gefällt mir, dass ich viele Freiheiten habe, was die Planung meiner Trainingseinheiten und die Umsetzung eigener Projekte betrifft.

Ich habe mich für das Projekt des ASC entschieden, weil: ich hier die Möglichkeit habe meine Begeisterung für den Sport weiterzugeben und dabei ein neues Land, neue Leute und ihre Kulturen kennenlernen kann.

Mir gefällt an Namibia: Die Offenheit der Menschen sowie die Vielfalt an Natur und Tieren



Fyn-Gideon Niebel

Alter: 18 Jahre

Wohnort: Berlin

Lieblingssport: Rugby

Ich lebe zurzeit in: Walvis Bay

Das mache ich dort: Morgens helfe ich beim Sportunterricht an der !Nara Primary School. Montagnachmittags mache ich außerdem im Sunshine Center, einer Einrichtung für geistig und körperlich Behinderte, eine Stunde Sport mit den Kinden und Erwachsenen. Mittwoch-, Donnerstag- und Freitagnachmittags arbeite ich als Rugby-Coach für die U11, U13 und U15.

Mir macht das Spaß, weil: mir die Arbeit mit den Kindern etwas gibt, das ich nicht in Worte fassen kann.

Ich habe mich für das Projekt des ASC entschieden, weil: ich unbedingt einen entwicklungspolitischen Freiwilligendienst in Namibia machen wollte und ich hier die Gelegenheit hatte, das mit Sport zu verknüpfen.

Mir gefällt an Namibia: Die Vielseitigkeit der Landschaft ist wunderschön und die Offenheit der Menschen ist bewundernswert.

Mein Lebensmotto: Lass den Kopf nicht hängen, wenn du traurig bist, denn die Welt ist zu schön, um sich nur den Boden anzusehen.

Gleiche Nachricht

 

Singen fördert die Gemeinschaft

vor 7 stunden | Bildung

Windhoek (lp) – An der Deutschen Höheren Privatschule (DHPS) sollen die Schüler nicht nur auswendig lernen, sondern auf das wahre Leben vorbereitet werden. Dies geschieht...

Keine Entlassungen

1 woche her - 04 April 2019 | Bildung

Windhoek (Nampa/cev) – Angesichts angekündigter Sparmaßnahmen wird das Bildungsministerium keinen seiner 40974 Angestellten entlassen. Das sagte die Staatssekretärin des Ressorts, Sanet Steenkamp, in einem Interview...

Anmeldeschluss für Schulprüfungen

vor 3 wochen - 27 März 2019 | Bildung

Windhoek (nic) – Das Bildungsministerium fordert alle Schüler, die das namibische Abschlussexamen der 10. beziehungsweise 12. Klasse absolvieren wollen, die Anmeldefristen einzuhalten. Laut einer Pressemitteilung...

Du Toit amtiert als Rektor

vor 3 wochen - 26 März 2019 | Bildung

Windhoek (NMH/ste) • Der Vize-Rektor für Finanzen der Namibischen Universität für Wissenschaft und Technik (NUST), Morné du Toit, wurde vom Beirat als vorläufiger Rektor auserkoren....

Mineninstitut droht Schließung

vor 3 wochen - 22 März 2019 | Bildung

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/ArandisDie Ausbildung von rund 3700 Studenten, die zurzeit an allen landesweiten Campussen des Instituts für Minenkunde und Technologie (NIMT) ihre Ausbildung absolvieren,...

Spezialfonds für Lernende mit Behinderung

vor 3 wochen - 22 März 2019 | Bildung

Windhoek (nic) – Der namibische Fonds zur finanziellen Förderung von Studenten (NSFAF) unterstützt mit einem Spezialprogramm derzeit 28 Studenten mit Behinderungen. Wie der Fonds am...

Deutschunterricht in seiner intensivsten Form

vor 1 monat - 15 März 2019 | Bildung

In Namibia bieten 53 Schulen für rund 8700 Schüler Deutsch als Fremdsprache an. Im Unterricht ist auch Deutschland häufig Thema, mit all seine typischen Ausprägungen...

Investition in nicht-akkreditierte Ausbildung

vor 1 monat - 11 März 2019 | Bildung

Windhoek (Nampa/nic) - Der namibische Fonds zur Unterstützung von Studenten (NSFAF) hat seit 2014 mehr als 200 Millionen N$ Studiengebühren für Medizinstudenten an ausländischen Universitäten...

Sanlam verschenkt gefüllte Schultaschen

vor 1 monat - 05 März 2019 | Bildung

Mitte vergangenen Monats haben 50 Schüler verschiedener Schulen in der Khomas-Region ihren Gewinn eines Sanlam-Wettbewerbes erhalten. Die Aufgabe bestand lediglich darin, das Wort „Bag“ per...

Höhere Bildung lohnt sich

vor 1 monat - 28 Februar 2019 | Bildung

Von Clemens von AltenWindhoekDie Umfrage lief von Ende Oktober 2016 bis März 2017 und konzentrierte sich auf Absolventen, die in den Jahren 2012 und 2013...