29 April 2019 | Tourismus

Weniger Verlust trotz Gegenwind

Windhoek (cev) • Der staatliche Rastlagerbetreiber Namibia Wildlife Resorts (NWR) hat im vergangenen Finanzjahr seinen Verlust reduzieren können – trotz rückläufiger Bettenbelegung in dem Sektor. Das sagte der Aufsichtsratsvorsitzende, Botschafter Leonard Iipumbu, im Rahmen der Jahreshauptversammlung am vergangenen Donnerstagabend in Windhoek.

Wie der Vorsitzende erklärte, stand im vergangenen Jahr die Bettenbelegung in der namibischen Reisebranche bei lediglich 53 Prozent, was gegenüber dem Vorjahr einem Rückgang von vier Prozentpunkten entspreche. Iipumbu führt diese rückläufigen Buchungen auf Entwicklungen in der Weltwirtschaft zurück. „Dennoch hat sich unsere Bilanz deutlich verbessert“, teilte der NWR-Vorsitzende mit, laut dem der Verlust des Staatsunternehmens „2018 nur 22 Millionen Namibia-Dollar betrug im Vergleich zu 40 Millionen Namibia-Dollar im Jahr davor“.

Dem amtierenden Geschäftsführer Matthias Ngwangwama zufolge ist der Umsatz 2018 in Höhe von 360 Millionen Namibia-Dollar mit den Einnahmen des Vorjahres „vergleichbar“. Doch dank gezielter Sparmaßnahmen habe das Staatsunternehmen die Umsatzkosten während der vergangenen Jahre deutlich reduzieren können.

Gleiche Nachricht

 

Tourismus sinkt auf Rekordtief

vor 1 tag - 21 Januar 2021 | Tourismus

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek„Die Corona-Pandemie hat den Tourismus schwer getroffen“, teilte der Gastgewerbeverband HAN jetzt in einer Pressemitteilung mit. HAN hat zugleich einen Bericht über...

Namutoni-Festung wird infolge des Aufschreis gesäubert

vor 1 monat - 21 Dezember 2020 | Tourismus

Kaum hat das Umweltministerium den staatlichen Rastlagerbetreiber für die Misswirtschaft bei der baufälligen, maroden und heruntergekommenen Namutoni-Feste im Etoscha-Nationalpark (Bild links) gerügt, wurden Aufräumarbeiten (Bild...

Renovierungsarbeiten an Meile 108 sorgen für Ungemach

vor 1 monat - 17 Dezember 2020 | Tourismus

Windhoek/Henties Bay (ste/Erongo) - Urlauber, die sich auf ihren beliebten Camping-Urlaubsort Meile 108 gefreut haben, sehen sich teilweise enttäuscht von den Bauarbeiten, die dort auf...

Gastgewerbe in Talsohle

vor 1 monat - 17 Dezember 2020 | Tourismus

Von Frank Steffen, Windhoek Hatte das namibische Gastgewerbe im November 2019 eine Besetzung von 56,4 Prozent vermeldet, waren es in diesem Jahr nur 13,5 Prozent....

Namutoni-Festung befindet sich in desolatem Zustand

vor 1 monat - 15 Dezember 2020 | Tourismus

Die Namutoni-Festung im Etoscha-Nationalpark ist heruntergekommen, baufällig und schmutzig - das beweisen zahlreiche Fotos. Der staatliche Rastlagerbetreiber NWR hat nun Stellung bezogen: Es fehlt der...

Festung verkommt

vor 1 monat - 15 Dezember 2020 | Tourismus

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek Seit mehreren Jahren ist die Namutoni-Festung im Etoscha-Nationalpark für Besucher geschlossen. Ein Besucher hat sich aber vor kurzem in die Festung...

Freeédom!

vor 1 monat - 14 Dezember 2020 | Tourismus

While I swoon at the thought of escaping the dryness and heat of Windhoek and experiencing the beach sand between my toes and a cool...

Free as a Bird

vor 1 monat - 14 Dezember 2020 | Tourismus

by Erwin Leuschner“It’s time”, the pilot says and my heart skips a beat. My sweaty hands tremble. “Here we go”, I hear a faint voice...

Creating lifetime memories at Gondwana’s secret Desert Whisper

vor 1 monat - 14 Dezember 2020 | Tourismus

By Alexander Fase The first memory is that of my first trip overseas, from Amsterdam to New York’s JFK-Airport in August 1998. By invitation of...

Der Kangal schützt Nutzvieh und hilft Geparden zu überleben

vor 1 monat - 14 Dezember 2020 | Tourismus

Von Wiebke SchmidtGeparde sind die schnellsten Katzen der Welt und die bedrohtesten in Afrika. Vor 30 Jahren wurde CCF von amerikanischen Zoologin Dr. Laurie Marker...