22 September 2020 | Tourismus

Weniger Gehalt für Führungsriege

Windhoek (Nampa/sb) - Der Vorstand und die Führungsetage von Namibia Wildlife Resorts werden ab Ende September Gehaltskürzungen von 25 Prozent erhalten, da das Unternehmen aufgrund der Corona-Pandemie Einkommensverluste erlitten hat. Das gab der Pressesprecher von NWR, Mufaro Nesongano, am Wochenende schriftlich bekannt.

Die Entscheidung Gehaltskürzungen einzuführen sei nicht „populistisch“, sondern begründe sich auf dem Willen der NWR-Leitung die Zukunft der Firma zu sichern. „Die vergangenen sechs Monate waren für den gesamten Tourismussektor nicht einfach und auch NWR ist von den finanziellen Folgen der Pandemie nicht verschont geblieben“, so die Erklärung.

Das Unternehmen müsse drastische Maßnahmen zur Kostensenkung und Ertragsteigerung ergreifen, um überleben zu können. „Wir haben zwar bereits immense Kürzungen vorgenommen, machen aber gleichzeitig keinen relevanten Umsatz“, hieß es ferner. Das Unternehmen gehe zudem davon aus, dass die Pandemie und dessen Folgen noch eine ganze Weile andauern würden und habe sich deshalb zum Handeln gezwungen gesehen.

Gleiche Nachricht

 

Fenata erklärt die Ernennung der Tourismus-Botschafterin Namibias

vor 1 tag - 21 Oktober 2020 | Tourismus

Windhoek (cr) - Die südafrikanische Sängerin Lira wurde zur Tourismusbotschafterin Namibias ernannt, um internationale Märkte zu erschließen, da die „neue Normalität“ innovative Strategien zur Wiederbelebung...

Wichtige finanzielle Lebensader für San-Frauen

vor 1 tag - 21 Oktober 2020 | Tourismus

Windhoek (cr) - Traditionelle Kunsthandwerke sind bei Touristen als Mitbringsel sehr beliebt, diese sind eine der wichtigsten Einnahmequellen für viele San-Frauen in dem Nyae-Nyae-Hegegebiet. Während...

Südafrikanische Sängerin wird Tourismusbotschafterin

vor 2 tagen - 20 Oktober 2020 | Tourismus

Der Tourismusdachverband FENATA hat die südafrikanische Sängerin Lira zur namibischen Tourismusbotschafterin in Südafrika und weltweit ernannt. Lira, die sich während des Notstands in Namibia befand...

Namibia ist kein COVID-19-Risikogebiet

vor 6 tagen - 16 Oktober 2020 | Tourismus

Gestern gab das Robert-Koch-Institut am frühen Abend bekannt, dass die Reisewarnung für Namibia aufgehoben wurde. Auf der Internetseite des Instituts ist das folgende zu lesen:...

Namibische Parks erfreuen sich deutscher Hilfe

vor 6 tagen - 16 Oktober 2020 | Tourismus

Von Frank Steffen, Windhoek Der Minister für Umwelt, Forstwirtschaft und Tourismus (MEFT), Pohamba Shifeta, veröffentlichte am Mittwochabend gemeinsam mit Dr. Gabriele Geier, der zuständigen Leiterin...

#SOSTourism - Namibischer Tourismus sendet ein Hilferuf

vor 6 tagen - 16 Oktober 2020 | Tourismus

Auch gestern schlossen sich Vertreter der namibischen Tourismusbranche der #SOSTourism-Initiative von Gondwana an (AZ berichtete), darunter auch viele Autovermietungen und Reiseveranstalter. In der Hauptstadt stellte...

First National Bank unterstützt Namibia Tourism Expo 2020 maßgeblich...

vor 6 tagen - 16 Oktober 2020 | Tourismus

Die First National Bank (FNB) leistete in dieser Woche einen großzügigen Beitrag in Höhe von 250000 Namibia-Dollar zugunsten einer Initiative des Namibia-Media-Holdings-Verlags (NMH). Diese zielt...

#SOSTourism-Initiative nimmt Fahrt auf

1 woche her - 15 Oktober 2020 | Tourismus

Die #SOSTourism-Initiative des Tourismusunternehmens Gondwana Collection Namibia kommt ins Rollen. An der Aktion, in dessen Rahmen das Unternehmen Autos mit #SOSTourism beschrieben hat, beteiligten sich...

Landgrenzen geöffnet

1 woche her - 15 Oktober 2020 | Tourismus

Von Steffi Balzar, Windhoek Ab sofort sind die Grenzübergänge Ariamsvlei, Noordoewer, Katima Mulilo und der Hafen in Walvis Bay für die Einreise nach- und die...

Landgrenzen bleiben geschlossen

1 woche her - 14 Oktober 2020 | Tourismus

Von Steffi Balzar, Windhoek Laut Aussage des Gesundheitsministers, Kalumbi Shangula, dürfen Touristen nur über den internationalen Flughafen (Hosea Kutako International Airport) und den Flughafen...