11 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Wende in Mordfall

Teilgeständnis von Angeklagtem wird Beweismittel

In dem Prozess um den Mord an einem Rentner-Ehepaar aus Swakopmund kann einer der beiden Angeklagten einer Verurteilung kaum noch entgehen, nachdem ein Teilgeständnis, das er bei der Polizei abgelegt hatte, als Beweismittel in seinem Verfahren zugelassen wurde.

Von Marc Springer, Windhoek

In der schriftlichen Stellungnahme, die er nach seiner Festnahme am 3. August 2017 gegenüber Polizei-Inspektor Rafael Litota abgegeben hatte, gibt der Angeklagte Simon Shidute Jerobeam (27) zu, dass er und sein im Februar 2019 aus dem Polizeigewahrsam geflohener Mitbeschuldigter Daniel Nghilifa Stefanus (29) in der Nacht zuvor zum Haus der Senioren Siegfried und Sieglinde Strzelecki gegangen seien. Dort hätten sie sich etwa zwei Stunden im Innenhof versteckt, bis Sieglinde Strzelecki die Tür der Wohnung von Innen geöffnet habe.

Daraufhin hätten sie die alte Frau vor sich her in das Haus geschoben und dort gefesselt. Als die Rentnerin zu schreien begonnen habe, habe Stefanus ihr ein von ihm mitgebrachtes Seil um den Hals gelegt und sie damit für etwa drei Minuten gewürgt, „bis sie schwach und bewegungslos wurde“. Anschließend habe er (Jerobeam) „den alten Mann gesucht, der nicht sehen sollte, womit wir beschäftigt waren“.

Nachdem er den Senioren in der Toilette geortet und dort gefesselt habe, hätten er und Stefanus sich auf die Suche nach den Schlüsseln für den Safe des Ehepaars gemacht. Da sie den Geldschrank jedoch nicht hätten öffnen können, hätten sie das Haus wieder verlassen und auf dem Weg nach draußen einige Wertsachen aus dem Wohnzimmer mitgenommen. Dann seien sie zum Strand gegangen und hätten dort ihre blutigen Hände und Kleidungsstücke gewaschen, bevor sie in die informelle Siedlung DRC zurückgekehrt und dort getrennter Wege gegangen seien.

Jerobeam zufolge habe ihm Stefanus einen Tag vor der Tat mitgeteilt, dass er „eine Menge Geld“ im Haus seines Arbeitgebers Strzelecki gesehen habe, woraufhin sie beschlossen hätten, am nächsten Tage dort hinzugehen und die Senioren auszurauben.

Siegfried Strzelecki war nach dem Übergriff im Krankenhaus behandelt worden und acht Tage später an einem Schlaganfall gestorben. Die Staatsanwaltschaft macht dafür die verbleibenden Angeklagten Jerobeam und Fabian Lazarus (28) verantwortlich, die sich folglich wegen zweifachen Mordes, Einbruchs, Diebstahls, Justizbehinderung und Raub mit erschwerenden Umständen verantworten müssen.

Die Tat, der einige weitere in Swakopmund vorausgegangen waren, hatte zu Demonstrationen gegen Gewalt in der Küstenstadt geführt. Jerobeam ist seit Montag ohne Anwalt, nachdem sein Pflichtverteidiger Tuna Nhinda wegen angeblich widersprüchlicher Instruktionen von dem Fall zurückgetreten ist. Das Verfahren vor Richter Christie Liebenberg, in dem Staatsanwalt Marthino Olivier als Ankläger fungiert, dauert an.

Gleiche Nachricht

 

Bis zur Unkenntlichkeit verbrannt

vor 16 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (cr) - Ein 96-jähriger Mann starb, als er angeblich bis zur Unkenntlichkeit verbrannte, nachdem die Hütte, in der er schlief, am Freitag im Dorf...

Polizei verzeichnet Selbstmorde

vor 16 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (sb) - Die namibische Polizei hat in ihrem Wochenendbericht zwei Selbstmordfälle bekannt gegeben. So soll sich ein 38-jähriger Mann in dem Dorf Ouholondema in...

Fischrot-Verfahren lahmt

vor 4 tagen - 18 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek Bei einer weiteren Vorverhandlung am Obergericht konnten sich Anklage und Verteidigung gestern zumindest auf Termine für die Verhandlung eines Antrags der...

MTC gewinnt Rechtsstreit mit CRAN

vor 5 tagen - 17 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek Obwohl das Oberste Gericht die von CRAN erhobenen Gebühren vor drei Jahren für verfassungswidrig erklärt hat, dauert der Rechtsstreit über die...

Betrug abgestritten

1 woche her - 15 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek Der Angeklagten Manga Nawa-Mukena (38) wird vorgeworfen, zwischen April 2013 und März 2017 in ihrer Eigenschaft als ehemalige Marketingbeauftragte von MultiChoice...

Polizei meldet erneuten Einbruch beim Gericht

1 woche her - 15 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Mehrere unbekannte Täter sind am Wochenende in ein Büro eines Staatsanklägers beim Swakopmunder Magistratsgericht eingebrochen und haben jenes durchwühlt. Ob etwas gestohlen wurde, konnte die...

Wochenendbericht: Vergewaltigung und Selbstmord

1 woche her - 15 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sb) - Die Polizei hat in ihrem Wochenendbericht erneut die Vergewaltigung einer Minderjährigen bekanntgegeben. So soll ein 12-jähriges Mädchen Samstagnacht in der informellen Siedlung...

Kreditgeber kämpfen gegen Gesetz

1 woche her - 14 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek In einer Klageerwiderung führen die Antragsgegner, zu denen der Präsident, die Premierministerin, der Finanzminister und die Finanzdienstaufsichtsbehörde (NAMFISA) gehören, an, dass...

Mordprozess macht Fortschritte

1 woche her - 11 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Die juristische Aufarbeitung des vor knapp vier Jahren in Swakopmund verübten Mordes an dem Rentnerehepaar Strzelecki, der Demonstrationen in der Küstenstadt ausgelöst hatte (Foto) macht...

Corona bremst Kautionsprozess

1 woche her - 11 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Von Erwin Leuschner, Swakopmund Sichtlich frustriert zeigte sich gestern der Anwalt Albert Titus, der Jafet Simon (48) verteidigt. Simon, der den Rang Detective Warrant Officer...