22 Dezember 2011 | Lokales

Weltraumschrott in Omusati-Region?

Windhoek - Eine oder mehrere Explosionen hätten verschiedene Personen, darunter Polizisten, am 15. November dieses Jahres nahe der Siedlung Onamatanga nördlich des Etoscha-Natonalparks in der Omusati-Region gegen 11 Uhr am Vormittag gehört. "Am 20. November 2011 entdeckte ein Kommunalfarmer ein unbekanntes rundes Objekt und alarmierte die Polizei", sagte der Direktor des nationalen forensischen Instituts, Dr. Paul Ludik. Das unbekannte Objekt habe einen Durchmesser von 35 Zentimetern, einen Umfang von 110 cm und wiege 6,71 Kilogramm. "Wir haben das Objekt und den Boden auf dem das Teil aufgeschlagen ist untersucht du es geht keine Gefahr für die Bevölkerung von dem Objekt aus. Es scheint hohl zu sein und besteht aus einer Metalllegierung die in der Raumfahrt ihre Anwendung findet", sagte Dr. Ludik. Etwa 18 Meter von dem unbekanntem und nicht beschriftetem Objekt sei die Aufschlagstelle entdeckt worden. Der Krater sei etwa 33 cm tief und habe einen Durchmesser von 38 cm.Die Explosionen die die Einwohner in der Umgebung gehört haben, können von dem Durchbrechen der Schallmauer stammen, als das Objekt in die Atmosphäre eindrang und von dem Aufschlag, so der Direktor des nationalen forensischen Instituts. "Wir können mit großer Wahrscheinlichkeit ausschließen, dass das Teil von einem konventionellen Flugzeug stammt", sagte Ludik auf Frage der AZ. Sein Institut und die Polizei würden mit verschiedenen Institutionen in Kontakt stehen, um herauszufinden von wem und von was das runde Objekt mit zwei Ausbuchtungen an gegenüberliegenden Stellen stammt. Dr. Ludick wollte nicht direkt bestätigen, ob Kontakt mit der NASA oder russischen oder chinesischen oder europäischen Raumfahrtbehörden aufgenommen worden sei. "Woher das unbekannte Teil stammt und von wem wissen wir nicht. Jegliche Antworten wären Spekulation", meinte der forensische Experte.
Es habe in den vergangenen Jahren ähnliche Vorfälle in der SADC-Region, in Südamerika und in Australien gegeben. Es seien dort auch unbekannte Objekte gefunden worden, deren Ursprung jedoch nie aufgeklärt wurde, so Dr. Ludik. Einige Vorfälle würden über 20 Jahre zurückliegen und der jüngste etwa drei Jahre, wo ein Objekt in Australien gefunden worden sei. Der hiesige Vorfall sei nun erst bekannt gegeben worden, da verschiedene Untersuchungen durchgeführt werden mussten und die Bevölkerung nicht beunruhigt werden sollte. In nächster Zeit soll festgestellt werden, ob, und wenn, welches Gas sich in dem Objekt befindet. Keine weiteren Teile mutmaßlichen Weltraummülls wurden in der Umgebung gefunden und niemand sei verletzt worden. "Von dem Objekt geht keine Gefahr aus. Ich bin das beste Beispiel, da ich es schon etliche Male berührt habe", so Ludik. Es ist allem Anschein nach das erste Mal dass möglicher Schrott aus dem All in Namibia entdeckt wurde.

Gleiche Nachricht

 

Ausgegrenzte Gemeinden erhalten Wohnungen

vor 1 tag - 22 September 2020 | Lokales

Windhoek/ Nkurenkuru (NMH/sb) - Die Regierung hat 33 Wellblechhütten im Wert von über 1,4 Millionen Namibia-Dollar für ausgegrenzte Gemeinden in der Kavango-West-Region errichtet und diese...

Nationales Denkmal geplündert

vor 1 tag - 22 September 2020 | Lokales

Der namibische Denkmalrat hatte bis vergangenen Sonntag noch immer nicht die Ortschaft Otjimbingwe in der Erongo-Region besucht, um das Schadensausmaß festzustellen, das Plünderer an einem...

Projekt zur Verbesserung der sanitären Verhältnisse gestartet

vor 1 tag - 22 September 2020 | Lokales

Windhoek (cr) - Der Entwicklungs-Workshop Namibia (DWN) hat ein Projekt ins Leben gerufen, das darauf abzielt, die sanitären Verhältnisse in den informellen Siedlungen Namibias zu...

Hunderte Swakopmunder warten auf Lebensmittel

vor 2 tagen - 21 September 2020 | Lokales

Swakopmund (er) - Mehr als 1 000 Einwohner aus Swakopmund -- darunter hauptsächlich Mütter mit Kleinkindern sowie Pensionäre -- haben sich am Freitag bei der...

Erster Eurowings-Flug landet am Sonntag

vor 5 tagen - 18 September 2020 | Lokales

Der erste Flug der Lufthansa-Tochtergesellschaft Eurowings soll nach Monate langer Pause an diesem Sonntag beim Windhoeker Flughafen Hosea Kutako landen. „Eurowings wird an diesem Wochenende...

Brand beschädigt mehrere Hütten im Norden des Landes

vor 5 tagen - 18 September 2020 | Lokales

Bei einem Brand auf dem Gehöft einer Rentnerin in dem Dorf Okatope kaMandume bei Ongwediva wurden am Dienstag drei Hütten beschädigt. Das Feuer wurde von...

Neue Wähler fordern mehr Zeit

vor 6 tagen - 17 September 2020 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekBis zum gestrigen Redaktionsschluss hat die Namibische Wahlkommission (ECN) keine Andeutung gegeben, ob die am Dienstag abgeschlossene Erfassung neuer Wähler wiederholt bzw....

Ausmaß der Feldbrände aus dem Weltall sichtbar

vor 6 tagen - 17 September 2020 | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Eine beeindruckende Ansicht: Noch im Februar war die Etoscha-Pfanne mit Wasser gefüllt, nun enthält sie nur noch ein wenig Wasser am nördlichen...

Inferno in Walvis Bay zerstört drei Garagen und drei...

1 woche her - 16 September 2020 | Lokales

Drei Garagen, die auf einem Privatgrundstück in Walvis Bay stehen, sind gestern in den frühen Morgenstunden samt Inhalt komplett abgebrannt. Auch die drei darin stehenden...

Old Mutual schließt landeweite Nahrungsmittellieferungen ab

1 woche her - 16 September 2020 | Lokales

Der Finanzdienstleiter Old Mutual hat vergangenen Freitag 380 Haushälter in der Omaheke- und Kavango West-Region mit Lebensmittelpaketen unterstützt. Die Initiative markierte die letzte Lieferung von...