14 Oktober 2021 |

Weiterer Verdächtiger vermutet

Wasserfall-Mord: Polizei findet „unbekanntes DNA“ am Tatort

Swakopmund/Walvis Bay (lm/er) - In dem Mordfall Shannon Wasserfall, deren Leiche im vergangenen Jahr in einem flachen Grab bei Walvis Bay entdeckt worden war, werden weitere Beteiligte vermutet. Die beiden Angeklagten Azaan Madisia und ihr Bruder Steven Mulundu sind möglicherweise nicht die einzigen Verdächtigen in diesem Fall.

Diese neuen Informationen wurden in dieser Woche während des jüngsten Gerichtauftritts der beiden Angeklagten vor dem Magistratsgericht in Walvis Bay bekannt. Bei der Gelegenheit erklärten Madisia und Mulundu, dass sie einen Antrag auf Rechtsbeistand eingereicht hätten und zum Ende der Woche eine Antwort erwarteten. „Wir sind aber bereit, uns jetzt zu den Vorwürfen zu äußern“, erklärte das Duo.

Staatsanklägerin Maggy Shiyagaya erklärte daraufhin, dass die Staatsanwaltschaft allerdings nicht bereit sei, mit einem vorläufigen Plädoyer fortzufahren. „Es gibt neue Informationen über weitere mögliche Verdächtige in diesem Fall“, sagte sie und fügte hinzu: „Wir werden hoffentlich bis Mitte November mehr dazu wissen.“

Richterin Vicky Nicolaidis vertagte den Fall somit auf den 8. November, um den Angeklagten die Gelegenheit zu geben, einen Anwalt vom Zentrum für Rechtsbeistand bekommen. Madisia und Mulundu bleiben weiterhin in U-Haft.

Erste Informationen über weitere Verdächtige hatte der Onkel der ermordeten Wasserfall, Dennis Wasserfall, vor kurzem auf sozialen Medien bekanntgegeben: „An dem Ort, wo Kandari (Shannon Wasserfall) brutal ermordet wurde, wurde kürzlich ein unbekanntes DNA entdeckt. Dies wirft die Frage auf, wer sonst noch (an der Tat) beteiligt war. Wer außer Azaan und ihr Bruder Steven war an der Ermordung unserer geliebten Shannon beteiligt? Es ist ein Jahr und vier Tage her, dass Azaan Madisia den Mord gestanden hat, aber im Laufe der Geschichte scheint es, als würde sie absichtlich wichtige Details auslassen.“

Wasserfall wurde am 10. April 2020 als vermisst gemeldet, sechs Monate später wurde ihre Leiche in einem flachen Grab nahe Walvis Bay entdeckt. Kurz nach Madisias Festnahme hatte sich ihr Bruder der Polizei gestellt (AZ berichtete).

Gleiche Nachricht

 

Migration: Wie Deutschland und die EU die Belarus-Route kappen...

vor 3 stunden | International

Berlin (dpa) - Tausende Menschen aus dem Irak, Syrien und anderen Krisengebieten sind seit dem Sommer über Belarus und Polen unerlaubt nach Deutschland gekommen. An...

Ex-Bundeswehrsoldaten sollen Gründung von Söldnertruppe geplant haben

vor 3 stunden | International

Karlsruhe/Berlin (dpa) - Die Bundesanwaltschaft hat zwei frühere Bundeswehr-Soldaten festgenommen, die am Aufbau einer mehr als 100 Mann starken Söldnertruppe gearbeitet haben sollen. Die beiden...

Skandal abgewendet: Bärbel Bas soll Bundestagspräsidentin werden

vor 3 stunden | International

Berlin (dpa) - Und es wird doch eine Frau: Die SPD-Gesundheitspolitikerin Bärbel Bas soll künftig an der Spitze des Bundestags stehen. Die SPD-Fraktionsspitze schlägt die...

Tourism Organisations of Namibia

vor 6 stunden | Tourismus

Where else can you see such vast distances with no movement?” asks Dave van Smeerdijk, co-founder of Natural Selection, a collection of owner-operated safari camps and lodges....

Exploring the wonders of the Universe

vor 7 stunden | Tourismus

Join us again as we once tour our universe. Here are a few highlights you can witness in the coming weeks.October 20: Full moon (16:57)....

Wasserregularien umgangen

vor 16 stunden | Natur & Umwelt

Von Frank Steffen, WindhoekDer Ständige Parlamentarische Ausschuss für Natürliche Ressourcen hatte erneut eine Vorladung des Ministeriums für Landwirtschaft, Wasserbau und Landreform (MAWLR) erst am Montagabend...

Polizeifahrzeug in Wilderei verwickelt – Rindfleisch aufgeladen und verfrachtet

vor 16 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (cr) - Ein namibischer Polizeiwagen wurde von einer Überwachungskamera erfasst, als die Fahrer des Wagens schwarz geschlachtetes Rindfleisch am Straßenrand östlich von Windhoek in...

Eloolo erneut geschlossen

vor 16 stunden | Landwirtschaft

Von T. Haidula & F. Steffen, Oshakati/WindhoekDas namibische Unternehmen Kiat Investments Holdings, das einen 25-Jahre-Vertrag für den Betrieb des Eloolo-Schlachthofs in Oshakati erhalten hatte, wird...

Arbeiter klagen für Entschädigung

vor 16 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (krk/sno) – Von den ungefähr 640 ehemaligen Arbeitern der staatlichen und nun bankrotten Luftfahrtgesellschaft Air Namibia haben rund 250 Ehemalige, die offenbar nie ihre...

Wasser zurück in Rundu

vor 16 stunden | Lokales

Windhoek (km) - Die Wasserkrise in Rundu scheint sich langsam zu beruhigen. Wie der Journalist der Schwesterzeitung Namibian Sun gestern in der Sendung „Africa Good...