14 Mai 2021 | Wirtschaft

Weitere Gelder aus Deutschland für Namibias Entwicklung

Namibia soll von vorteilhaften Krediten profitieren

Deutschland hat in einem 100 Millionen Euro schweren Programm Namibia weitere Unterstützung zum Erreichen der Entwicklungsziele zugesagt. Vorteilhafte Kreditkonditionen sollen Erneuerungen in der Wasserversorgung und Klimatechnologien ermöglichen.

Von Katharina Moser, Windhoek

Deutschland und Namibia haben eine Vereinbarung zu weiterer finanzieller Kooperation getroffen. Deutschland will damit die Umsetzung der Entwicklungsziele in Namibia unterstützen. Die Vereinbarung, genannt Agreement on Financial Cooperation for Loans, die Finanzminister Iipumbu Shiimi und Botschafter Herbert Beck am Dienstag unterzeichneten, ist die zweite dieser Art nach einem Vertrag von 2019, die sogenannte Governmental Negotiations on Development Cooperation. Teil der Vereinbarung sind drei Programme mit einem Gesamtwert von 100 Millionen Euro (die Pressemitteilung gibt 1,8 Milliarden N$ an, nach aktuellem Kurs sind es etwa 1,7 Milliarden N$), die unter anderem durch niedrigere Zinsen für Kredite Namibias in Deutschland finanziert werden. Der Betrag entspricht ganzen 3, 15 Prozent des namibischen Jahresbudets. Dadurch profitiert die namibische Regierung von vorteilhafteren Kreditkonditionen. Die Mittel werden von der KfW-Entwicklungsbank bereitgestellt.

Mit den Geldern soll dreierlei geschehen: 50 Millionen Euro (850 Millionen N$) sollen verwendet werden, um die Infrastruktur der Wasserversorgung in Windhoek zu erneuern. Ein Großteil der Summe soll in die Modernisierung des Gammans-Abwassersystems fließen. Damit soll die täglich verarbeitete Wasserkapazität von 25 000 auf 55 000 Kubikmeter verdoppelt werden und die Qualität gleichsam wie die Quantität der Wasserversorgung in der Hauptstadt gesichert werden. Die Unterstützung beinhaltet außerdem bereits einen Kredit von 40 Millionen Euro (680 Millionen N$) zum Bau einer weiteren Trinkwasserrückgewinnungsanlage sowie die Analyse von Maßnahmen, um Wasserverlust zu vermeiden.

Weitere 30 Millionen Euro (510 Millionen N$) sollen eine bereits existierende Kreditlinie für die Entwicklungsbank Namibias (DBN) erweitern, um klimabezogene Technologie zu fördern. Somit sollen nachhaltige Infrastrukturprojekte wie Sonnen- und Windenergie und öffentliche Transportmöglichkeiten unterstützt werden. Investoren sollen Zugang zu Krediten erhalten, um Klimaprojekte umzusetzen. Auch DNB soll Unterstützung erhalten, um ihre Kapazitäten zu erhöhen und die eigenen Standards zu heben.

Und zu guter letzt fließen 20 Millionen Euro (340 Millionen N$) in eine Kreditlinie für die Agribank Namibias, um Farmer zu unterstützen und langfristig die Nahrungsmittelversorgung und die Arbeitsmöglichkeiten auf dem Land zu verbessern. Kleinen bis mittelgroßen Unternehmen sollen breiter gefächerte Finanzdienstleistungen offenstehen.

Gleiche Nachricht

 

Congo says investor Gertler's permits not valid

vor 16 stunden | Wirtschaft

Democratic Republic of Congo said exploration permits from companies controlled by Israeli investor Dan Gertler for two huge oil concessions near the eastern border with...

Nigeria could launch pilot digital currency

vor 16 stunden | Wirtschaft

CAMILLUS EBOHNigeria's Central Bank is preparing a digital currency pilot that could launch as early as the end of this year, its director of information...

South Africa's economy to grow by 2.1%

vor 16 stunden | Wirtschaft

VUYANI NDABASouth Africa's economy is on track to grow 4.1% in 2021, above recent median forecasts for Sub-Saharan Africa as a whole but not enough...

Gemstones sparked a diamond rush in SA

vor 16 stunden | Wirtschaft

Gemstones that sparked a diamond rush to eastern South Africa last week have turned out to be just quartz, according to preliminary findings presented Sunday.Thousands...

Neues Anerkennungsabkommen

vor 16 stunden | Wirtschaft

Windhoek (km) - Namibia Diaries, ein Tochterunternehmen der Firma Ohlthaver & List (O&L) Gruppe, hat eine neue Anerkennungsvereinbarung mit der Gewerkschaft Namibia Food and Allied...

Bundeskartellamt nimmt auch Apple unter die Lupe

vor 23 stunden | Wirtschaft

Bonn (dpa) - Das Bundeskartellamt nutzt seine neuen Möglichkeiten zum Vorgehen gegen große Digital-Plattformen nun auch für Ermittlungen gegen Apple. "Wir werden jetzt prüfen, ob...

Betreibung von Green Schemes bald in privater Hand

vor 1 tag - 21 Juni 2021 | Landwirtschaft

Das Kabinett hat die Auslagerung des Betriebs der sogenannten Green Schemes bewilligt. Die Übernahme der Projekte soll privaten Partnern angeboten werden, sobald das Staatsunternehmen...

Green Schemes unter neuer Verwaltung

vor 1 tag - 21 Juni 2021 | Landwirtschaft

Von NMH und Steffi BalzarWindhoek Die amtierende AgriBusDev-Geschäftsführerin, Berfine Antindi, informierte die Angestellten vergangene Woche schriftlich über die bevorstehende Schließung des Unternehmens, nachdem das Kabinett...

Verbesserte Bedingungen gefördert

vor 1 tag - 21 Juni 2021 | Wirtschaft

Windhoek (sb) - Die Internationale Arbeitsorganisation (International Labour Organization (ILO) hat mit Unterstützung der Europäischen Union (EU) das Projekt „Sustainable Supply Chains to Build Back...

World's third largest diamond discovered

vor 4 tagen - 18 Juni 2021 | Wirtschaft

A 1 098-carat diamond believed to be the third largest gem-quality stone ever to be mined, has been discovered in Botswana, according to a joint...