15 Mai 2013 | Kommentar

Weckruf für Wachdienste

Das Urteil in dem Schadensersatz-Prozess gegen den Wachdienst Crown Security ist von großer Tragweite, weil es erstmals juristisch definiert, inwieweit Arbeitgeber für Handlungen ihrer Angestellten während der Dienstzeit haftbar sind. In seiner Urteilsbegründung hebt Ersatzrichter Sisa Namandje explizit hervor, dass der inzwischen verstorbene Sicherheitsbeamte Fabian Amutenya als Angestellter von Crown Security gehandelt hat, als er am 4. März 2004 den Lehrer Johannes Gabrielsen offenbar willkürlich angeschossen und dadurch dessen Querschnittslähmung verursacht hat. Damit widerspricht der Richter auch ausdrücklich der Argumentation der Verteidigung, wonach der Sicherheitsbeamte „eigenmächtig“ gehandelt habe und sein Arbeitgeber für diesen „Alleingang“ nicht verantwortlich sei. Das Urteil hat große Signalwirkung für Arbeitgeber generell und stellt speziell für Wachdienste einen deutlichen Weckruf da. Schließlich werden in der Sicherheitsbranche nicht selten unbedarfte Angestellte mit Waffen versehen und ohne weitere Ausbildung an Orten postiert, wo der unüberlegte Einsatz von Schusswaffen eine ernste Gefahr für die Öffentlichkeit darstellt. Marc Springer

Gleiche Nachricht

 

Einschleichende Planwirtschaft

vor 1 tag - 02 März 2017 | Meinung & Kommentare

Die Marktwirtschaft ist ein wichtiges Werkszeug für einen unabhängigen Landwirtschaftssektor. Der Staat darf - wie allgemein üblich - einen Einfluss auf die Regulierung dieses wichtigen...

Für Sponsoren nicht attraktiv

vor 1 tag - 02 März 2017 | Meinung & Kommentare

Wie die Namiba Breweries (NBL) in einer Medien-Präsentation bekannt gaben, will die Tochter der Ohlthaver & List Gruppe (O&L) eine finanzielle Partnerschaft mit dem Griquas-Rugby-Team...

Ein längst überfälliger Anfang

vor 2 tagen - 01 März 2017 | Meinung & Kommentare

Windhoek macht jetzt in Sachen Energieversorgung einen großen Schritt nach vorn: Die Zulassung der Einspeisung von Solarstrom durch Privatpersonen und Firmen ins Netz ist ein...

Realistischer Wasserverbrauch

vor 3 tagen - 28 Februar 2017 | Meinung & Kommentare

Wann unterlassen es die Obrigkeiten endlich, ihre Einwohner für dumm zu verkaufen? In jeder Firma und Organisation gibt es irgendwann Engpässe, die vom Management und...

AllzweckwaffeAbschreckung

vor 4 tagen - 27 Februar 2017 | Meinung & Kommentare

Wer glaubt, durch Strafverschärfung eine besonders virulente Form des Verbrechens mittels Abschreckung gezielt bekämpfen zu können, erliegt einem weit verbreiteten Irrtum: Dass Kriminelle eine rationale...

Mehr Licht, mehr Chancen

1 woche her - 24 Februar 2017 | Meinung & Kommentare

Der Anfang vom Ende der Winterzeit ist eingeläutet: 24 Jahren nach deren Einführung soll sie nun wieder verschwinden. Das sorgt hauptsächlich für Erleichterung, vereinzelt auch...

Verhängnisvolle Versuchung

1 woche her - 22 Februar 2017 | Meinung & Kommentare

Am Ende ist es eine Erleichterung, dass alles aufgeflogen ist. Dass das Versteckspiel vorbei, der Ballast der Geheimhaltung abgefallen und das schlechte Gewissen bereinigt ist....

Zukunft nur durch Qualität

1 woche her - 21 Februar 2017 | Meinung & Kommentare

Wachsende Bevölkerung, schnelle Urbanisierung, steigende Möglichkeiten in der Landwirtschaft und rasante virtuelle Vernetzung im globalen Dorf - das sind die Chancen für Afrika. So beschrieb...

Tribalismus: Et tu Swartbooi?

1 woche her - 20 Februar 2017 | Meinung & Kommentare

Hat die Regierungspartei anderen eine Grube gegraben und ist selbst in sie gefallen? So manches Mal hat man schon Anschuldigungen über anhaltenden Rassismus bei dem...

Klares Wasser aus dem Hahn

vor 2 wochen - 17 Februar 2017 | Meinung & Kommentare

Klares Wasser aus der Leitung ist keine Selbstverständlichkeit. In Namibia dreht man den Hahn auf und schreit Zeter Mordio, wenn das Wasser nicht von selbst...