27 April 2018 | Lokales

Wechsel bei der AZ

Chefredakteur Stefan Fischer widmet sich neuem Ziel

Windhoek (ste) - Heute verlässt der Chefredakteur der Allgemeinen Zeitung, Stefan Fischer, endgültig den NMH-Verlag. In einem Privatgespräch brachte es Fischer unlängst auf den Punkt: „Nach unserem letzten Deutschland-Besuch kamen wir unabhängig voneinander zu demselben Schluss: ‚Die Heimat ruft!‘ Das ist ja auch normal, denn wir kommen nun Mal von drüben.“

„Stefan, Du bist nahezu 17 bei der AZ gewesen und den Löwenanteil dieser Zeit verbrachtest Du als Chef einer Zeitung, die sich in diesen Jahren in so vielen Dingen ändern und der Zeit anpassen musste. Unser gemeinsamer Weg dauerte knapp fünf Jahre, aber ich danke Dir für diese gemeinsame Zeit. Ich habe dabei viel von Dir gelernt, vor allem habe ich Dich als hartarbeitenden Menschen zu respektieren gelernt, der sich vor keiner neuen Herausforderung scheut. Ich konnte mich immer auf Dich verlassen“, lobte Albé Botha - Geschäftsführer des NMH-Verlags, dem die AZ zugehört - Fischer in seiner Abschiedsrede bei einer kleinen Feier auf dem NMH-Gelände. Botha ergänzte: „Von den 102 Jahren, die die AZ demnächst besteht, hast Du sie einen wesentlichen Teil auf ihrem Weg begleitet und sie gestaltet. Das ist eine lobenswerte Leistung in der heutigen Zeit.“ Er zeigte sich darüber erfreut, dass Fischer dem Verlag genügend Zeit eingeräumt hatte, sich auf diesen Wechsel vorzubereiten.

„Ein Jahr wollte ich bleiben und das Jahr geht nun demnächst zu Ende“, scherzte Fischer und ergänzte: „Namibia hat mich geformt, hier habe ich meine Frau kennengelernt und meine beiden Kinder sind hier geboren. Aber alles Gute geht irgendwann zu Ende und auf uns wartet ein neues Ziel“, erklärte Fischer in seinen Dankesworten. Die Familie Fischer wird sich in Österreich, dem Geburtsland von Ehefrau Karin Fischer, niederlassen.

Er betonte, dass er immer Freude an seiner Arbeit gehabt habe und die neueste Entwicklung der Print-Medien, die sich auf das digitale Zeitalter mit seiner elektronischen - schnelleren - Berichterstattung umstellen müssen, mit Interesse verfolgt und mitgestaltet habe. Eine Zeitung wie die AZ gehöre grundsätzlich der Leserschaft und es liege nicht nur am NMH-Verlag den Erhalt der Zeitung zu gewährleisten, sondern auch an der Leserschaft. „Dies ist die einzige deutsche Tageszeitung außerhalb des deutsch-sprachigen Raumes in Europa. Wir - das Redaktionsteam - dienen unseren Kunden, den Lesern und Leserinnen der AZ und zielen darauf ab, eine lokale, interessante Zeitung zu gestalten“, schloss Fischer.

Der bisherige Stellvertreter Fischers, Frank Steffen, übernimmt nun die Leitung der Allgemeinen Zeitung.

Gleiche Nachricht

 

Umgebung wird gesäubert

vor 16 stunden | Lokales

Das umliegende Gebiet des Okahandja-Staatskrankenhauses wurde am vergangenen Wochenende gründlich gesäubert. Die Bürgermeisterin, Natasha Brinkman, schrieb dazu auf sozialen Medien „Okahandja wird wieder auferstehen“. Dies...

RedForce spendet Lebensmittel und Decken

vor 16 stunden | Lokales

RedForce Debt Management spendete Anfang des Monats Lebensmittelpakete und Decken im Wert von 150 000 N$ an 120 Familien der Wahlkreise Tobias Hainyeko und Samora...

Fliegertreff „Fly-In“ bei Uis am Brandberg ist erneut ein...

vor 4 tagen - 18 Juni 2021 | Lokales

Auf dem eigentlich ruhigen Flugfeld in der kleinen Ortschaft Uis wurde am vergangenen Wochenende das diesjährige Fliegertreffen Uis Fly-In zum sechsten Mal ausgetragen. Insgesamt 18...

Angelgenehmigungen nur noch an Werktagen

vor 4 tagen - 18 Juni 2021 | Lokales

Angelgenehmigungen für Freizeitangler sind ab sofort nur noch an Werktagen erhältlich. Eine Fischfangerlaubnis wird nicht mehr an Wochenenden oder an Feiertagen ausgestellt. Das teilte das...

Zu Fuß von Windhoek zu den Wilden Pferden der...

vor 4 tagen - 18 Juni 2021 | Lokales

Im vergangenen Jahr erfüllte sich die Windhoekerin Brigitte Bartsch, 74 Jahre, einen Traum. Sie wollte gerne eine lange Strecke über mehrere Tage durch Namibias einmalige...

NamPort beschafft den Spürhunden ein neues Dach über dem...

vor 5 tagen - 17 Juni 2021 | Lokales

Die Hafenbehörde NamPort hat vor kurzem alle Hundekäfige bei der Polizeistation auf dem Walvis Bayer Hafengelände renoviert – dort werden alle Spürhunde untergebracht. Dies hat...

Swakopmunder Hauptfeuerwehrmann Adri Goosen verstorben

vor 6 tagen - 16 Juni 2021 | Lokales

Swakopmund (er) - Der Chef des Swakopmunder Feuerwehr- und Rettungsdienstes, Adri Goosen, ist am Montagnachmittag im Alter von 56 Jahren an einem Herzinfarkt verstorben. Goosen...

Vom Interview bis hin zum Audioschnitt

vor 6 tagen - 16 Juni 2021 | Lokales

Die PASCH-Schulen in Namibia haben vor kurzem das Projekt LaboRadio abgeschlossen, das Schülern, die Deutsch als Fremdsprache belegen, an das Radio und den Umgang mit...

Von Gewaltdrohungen absehen

1 woche her - 15 Juni 2021 | Lokales

Windhoek (cr) - Der Vorstand des Forums deutschsprachiger Namibier begrüßt laut ihrer gestrig veröffentlichten Pressemitteilung das Ergebnis der Genozidverhandlungen zwischen Namibia und Deutschland. „Wir fühlen...

Trainingszentrum für Swakop

1 woche her - 15 Juni 2021 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund Swakopmund könnte bald nicht nur in Namibia, sondern im gesamten südlichen Afrika eine Hochburg sein, wo Krankenschwestern ausgebildet werden. Die Entwicklung...